Hana Nitsche
© Action Press Hana Nitsche

Hana Nitsche "Es war echte Liebe"

Ex-"GNTM"-Model Hana Nitsche verrät exklusiv in "Gala", warum sie sich trotzdem von Hip-Hop-Mogul Russel Simmons getrennt hat

Star-Paare: Die Trennungen 2013

Sechs Monate lang zählten sie zu den schillerndsten Paaren im Showbiz: Ex-"Germany’s Next Topmodel"-Kandidatin Hana Nitsche, 27, und der fast drei Jahrzehnte ältere und mehr als 340 Millionen Dollar schwere Musikproduzent Russell Simmons. Eine Jetset- Liebe zwischen New York und L. A., mit Abstechern in die Karibik und nach Miami. Märchenhaft - aber leider nicht von Dauer. "Gala" traf Hana exklusiv zum Interview in New York, um sie nach den Gründen für das überraschende Liebes-Aus zu fragen.

Noch vor ein paar Wochen sahen wir Sie und Russell harmonisch beim Urlaub in Miami. Was ist passiert?

Wir sind einfach zu dem Schluss gekommen, dass es schwierig ist, eine Fernbeziehung dauerhaft aufrechtzuerhalten. Er lebt in Los Angeles und ich in New York. Daher unsere einvernehmliche Trennung.

Also kein Drama?

Überhaupt nicht. Ich habe erst vorgestern noch mit Russell gesprochen, und wir werden weiterhin Freunde bleiben. Unsere Beziehung war etwas ganz Besonderes, und deshalb wird er auch weiterhin eine Rolle in meinem Leben spielen. Wenn auch eine kleinere als bisher.

Hana Nitsche: Glückliche Zeit: Das deutsche Model und der US-Musikunternehmer beim Badeurlaub in Miami Ende 2012. Simmons ist Mitbegründer des legendären Labels Def Jam (Rihanna, Kanye West).
© Splashnews.comGlückliche Zeit: Das deutsche Model und der US-Musikunternehmer beim Badeurlaub in Miami Ende 2012. Simmons ist Mitbegründer des legendären Labels Def Jam (Rihanna, Kanye West).

Wo und wie haben Sie ihn eigentlich kennengelernt?

Bei einem Event haben uns Freunde einander vorgestellt. Dann liefen wir uns immer wieder in New York über den Weg - so zum Beispiel bei Peta, einer Organisation, für die er sich sehr engagiert und für die ich auch schon gemodelt habe. Es war wohl Schicksal, dass wir uns immer wieder zufällig trafen. Wir waren zunächst Freunde, und es entwickelte sich langsam mehr daraus. Und jetzt endet es wieder in Freundschaft. So ist es eben im Leben.

Heute ist Valentinstag: Wie fühlen Sie sich?

Schon ein wenig wehmütig. Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, es lässt mich total kalt. Aber zwischen Russell und mir war es echte Liebe, und es ist ein Liebesbeweis, dass man sich gegenseitig ohne großes Drama gehen lässt.

Hana Nitsche: Cover Nr. 35
Service
Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von Gala. Das Heft ist ab Donnerstag, 21. August 2014, am Kiosk erhältlich Zum GALA-Abo Passendes Angebot auswählen und bestellen

Hätten Sie nicht einfach nach Los Angeles ziehen können?

Und dann? Was hätte ich dort machen sollen? Mir war es in unserer Beziehung immer sehr wichtig, dass ich eine eigenständige Person bin. Deshalb haben wir in New York auch nie zusammengewohnt. Ich bin hierher gekommen, um meine Karriere aufzubauen. In Los Angeles müsste ich ja wieder bei null anfangen.

Es heißt, Russell habe bereits eine neue Freundin ...

Ach, wirklich? Davon weiß ich nichts. Natürlich kratzt es am Ego, wenn man gleich ersetzt wird. Aber ganz ehrlich: Er ist ein Mann - und die meisten Männer trauern in der Regel niemandem lange hinterher. Aber was soll’s. Das Leben geht weiter!