Heidi Klum
©  ProSieben/ Oliver S. Heidi Klum

Heidi Klum Es geht wieder los!

Exklusiv in "Gala": Heidi Klum beschreibt, wie sie ganz persönlich die Vorgeschichte zur neuen Staffel von "GNTM" erlebt hat

GNTM 2013: Die Top 25

Kaum zu glauben: Es kommt mir vor, als ob es erst letzte Woche gewesen wäre, dass wir Luisa Hartema zur Gewinnerin von "Germany’s next Topmodel" gekürt haben, und jetzt startet schon die achte Staffel. Ich kann versprechen: Es wird einiges anders werden!

Neben meinem langjährigen Vertrauten Thomas Hayo steht mir in diesem Jahr der Modefotograf Enrique Badulescu tatkräftig als Juror zur Seite. Er ist für die "GNTM"-Fans kein Unbekannter: Bei unserem Meerjungfrauen-Shooting ist er ausgerechnet bei Luisa mitsamt seiner Kamera ins Wasser gefallen und musste den restlichen Tag in pitschnassen Klamotten zu Ende shooten. Luisa sah aber auch echt umwerfend aus.

Auch in diesem Jahr haben wir uns unzählige Casting-Videos und Tausende Fotos angesehen. Nach vielen Diskussionen standen endlich 25 Mädchen fest, für die wir uns entschieden haben. Anders als in den vorigen Jahren haben wir, die Jury, die Mädchen diesmal persönlich zu Hause abgeholt. Eine tolle Überraschung und ein riesiger Spaß!

Heidi Klum: Überraschung! Ich sammle die Mädchen diesmal in ihren Heimatstädten ein.
©  ProSieben/ Oliver S. Überraschung! Ich sammle die Mädchen diesmal in ihren Heimatstädten ein.

Ab einem schönen, sonnigen Tag ging es für mich also in Los Angeles los. Eigentlich fahre ich gar nicht gerne von meiner Familie weg, und erst recht nicht, wenn ich aus dem warmen Kalifornien in die Kälte Deutschlands soll. Aber je länger ich im Flieger sitze und je näher Deutschland kommt, umso mehr freue ich mich und bin sehr aufgeregt, die Mädchen endlich live zu sehen. Das sind in jedem Jahr mit die spannendsten Momente für mich. Denn auf den Bildern sind die Bewerberinnen oft schön zurechtgemacht und sehen gut aus. In natura denke ich dann aber oft: "Herrje, da haben wir noch viel zu tun!" Ich mache mir immer wieder bewusst, dass ich mit meinen Kollegen darüber entscheide, für wen diese Sendung die Erfüllung eines großen Traums wird, für wen sie vielleicht der Start in eine Modelkarriere ist. Und für wen es ein Traum bleiben wird.

Die erste Kandidatin, die ich persönlich überrasche, ist Sophie. Ihr Bruder ist eingeweiht und hat sie zum Frühstück in ein Café in der Münchener Innenstadt gelockt. Als "Kellnerin" gehe ich zu ihr an den Tisch und frage nach, ob alles in Ordnung ist. Das große Fragezeichen in ihrem Gesicht ist nicht zu übersehen, jedoch spricht sie mich nicht sofort an. Erst als ich mich vom Tisch entferne, bemerke ich, wie sie ihrem Bruder zuflüstert: "Sie sieht aus wie Heidi Klum, findest du nicht auch?" Ich muss schmunzeln. Nach einigem Hin und Her lösen wir die Situation auf. Die Freude ist auf beiden Seiten groß. Meine erste Kandidatin habe ich schon mal, und ich bin happy, dass die Überraschung so gut geklappt hat.

Heidi Klum: Von München bis Hamburg: Bei dieser Tour habe ich richtig viel von Deutschland gesehen.
© twitter.com/heidiklumVon München bis Hamburg: Bei dieser Tour habe ich richtig viel von Deutschland gesehen.

Weiter geht's nach Prien am schönen Chiemsee, in eine Schule. Oh wei, ist das lange her, dass ich die Schulbank gedrückt habe! Als ich das Klassenzimmer betrete, kreischen 20 junge Mädchen. Ich glaube, die würden alle gerne mitmachen. Aber eigentlich will ich nur eine mitnehmen: Leonie ist die Glückliche. In der Klasse sitzt aber noch ein Mädchen, das mir sehr gut gefällt. Anna heißt sie, und ich entscheide mich, sie ganz spontan auch mitzunehmen. Sie muss aber noch ihre Eltern fragen, ob sie mitkommen darf ...

Von München aus geht es mit dem Flieger nach Hamburg. Ich überrasche Sabrina auf dem Bauernhof ihrer Familie, zwischen Hühnern und Gänsen. Ich esse mit ihren Eltern Bratkartoffeln und Spiegelei - lecker! Nach so einem Aufenthalt in Deutschland muss ich mein Joggingprogramm immer deutlich ausweiten.

Ein weiteres Mädchen, das ich abholen möchte, ist Jacqueline. Sie ist 16 Jahre jung, und ich treffe sie in einer Kirche. Eigentlich möchte sie mal Pastorin werden. Hübsch ist sie, etwas schüchtern, aber sehr aufgeweckt. Ich schließe sie sofort in mein Herz. Verflixt!, denke ich. Die Entscheidungen werden mir in diesem Jahr noch schwerer fallen als sonst.

Ich sammle noch einige Mädchen ein. Und auch Thomas ist kreuz und quer in Deutschland unterwegs, um die Schönsten aus unserem Casting abzuholen.

Heidi Klum: Schneeflocken und Eiseskälte in Wiesbaden – da wird es dann doch etwas frisch für Thomas, die Mädchen und mich.
© twitter.com/heidiklumSchneeflocken und Eiseskälte in Wiesbaden – da wird es dann doch etwas frisch für Thomas, die Mädchen und mich.

Heidi Klum: Cover Nr. 30
Service
Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von Gala. Das Heft ist ab Mittwoch, 16. Juli, am Kiosk erhältlich Zum GALA-Abo Passendes Angebot auswählen und bestellen

Als Treffpunkt für alle haben wir Wiesbaden ausgemacht. An diesem Tag zeigt sich der deutsche Winter mit Schnee und Eis von seiner härtesten Seite. Kurz denke ich mir: Jetzt würde ich mich gerne zu meinen Kindern ins warme Kalifornien beamen! Aber mitten im heftigsten Schneetreiben wartet nun die erste Aufgabe auf die Mädchen. Ein Fotoshooting. Alle schlagen sich tapfer. Nach einem langen Tag haben wir viele tolle Bilder im Kasten. So geht es zum Flughafen Frankfurt und weiter nach Dubai - ab in die Sonne ...

Alles Liebe und viel Spaß! Heidi