Elisabetta Canalis
© Bulls Press Elisabetta Canalis

Elisabetta Canalis Das Leben nach George

Fluch oder Segen - wie ist es, wenn man mit dem größten Hollywood-Star liiert war? "Gala" fragte bei Elisabetta Canalis nach

Elisabetta Canalis: Glückliche Zeiten: Von Juli 2009 bis Juni 2011 waren Elisabetta Canalis, 34, und George Clooney, 52, ein Paar.
© laifGlückliche Zeiten: Von Juli 2009 bis Juni 2011 waren Elisabetta Canalis, 34, und George Clooney, 52, ein Paar.

Seit Juni 2011 sind sie kein Paar mehr, aber dennoch ist George Clooney immer mit im Raum, wenn Elisabetta Canalis irgendwo auftritt. Wie kürzlich, als die Italienerin auf der Uhrenmesse in Basel als Testimonial die neue Damenuhr Sheen des japanischen Elektronikkonzerns Casio vorstellte. Bei der Präsentation drängelten sich die Leute am Messestand. Clooneys Ex! Toll! Oder kann Elisabetta Canalis den Wow- Effekt inzwischen selbst erzeugen? "Gala" trifft sie später zum Interview. Fantastisch sieht sie aus. Der Hosenanzug schmiegt sich an ihre durchtrainierte Figur. Sie mag Kampfsport. Sie kommt aus gutem Hause, war an der Uni. Beim Interview ist sie witzig, flirty sogar, erzählt, wie sie zwischen L. A. und Italien pendelt. "Ich versuche, in den USA meine Filmkarriere anzuschieben, aber Italien ist mir nach wie vor wichtig."

In ihrem Heimatland war Elisabetta Canalis bereits eine TV-Persönlichkeit, als sie Clooney 2009 in Rom bei einem Dinner kennenlernte. Man kann sich vorstellen, wie der Schauspieler von ihren funkelnden Augen, ihrem charmanten, etwas holprigen Englisch und ihrem Lachen fasziniert war.

Elisabetta Canalis: Im US-TV liegt ihr letzter großer Auftritt in "Dancing With The Stars" schon zwei Jahre zurück.
© Getty ImagesIm US-TV liegt ihr letzter großer Auftritt in "Dancing With The Stars" schon zwei Jahre zurück.

Dennoch: George Clooney. Was für ein Fang! Wie sehr hat ihr die Trennung weh getan? "Mmmh", macht Elisabetta Canalis. "Ich bin dankbar für das, was ich mit George erleben durfte, es war eine wunderschöne Zeit. Er ist ein Gentleman." Sie hätten keinen Kontakt mehr, das Liebes-Aus sei aber auch "kein Drama" gewesen. Sie zuckt mit den Schultern - nach dem Motto "Irgendwann war’s halt vorbei". Doch man spürt, dass sie die Sache immer noch beschäftigt. Hat die Beziehung mit dem Mega-Star ihrer Karriere geholfen oder sie eher beschädigt? "Du bist nicht talentierter, auch wenn du plötzlich im Rampenlicht stehst. Das hat Vor-, aber auch viele Nachteile. Du kannst nicht nur das Eine haben."

Elisabetta Canalis wählt ihre Worte vorsichtig. So halten es alle Ex-Partnerinnen von Clooney - angeblich weil sie Verschwiegenheitsklauseln unterzeichnen mussten. Aber wenn die Italienerin über ihre Ziele spricht, wird klar, dass es für sie schwer gewesen sein muss, nur als hübsche Begleitung zu fungieren. "Darauf kannst du keine Karriere aufbauen", sagt sie.

Daran arbeitet sie jetzt mit Volldampf. Denn das Leben nach George ist kein Selbstläufer. Elisabetta Canalis hat Model- und Testimonialjobs, doch der Sprung zum Film ist schwierig. "Nein" sei das Wort, das sie am meisten höre. "Du wirst bei Vorsprechterminen halt nicht wie Schneewittchen behandelt." Ihr momentaner Liebesstatus? Single. "Heiraten und Kinder? Gern. Aber wen? Keiner da. Und ich gehe selten aus. Mein Agent sagt, dass ich sein langweiligster Klient bin." Sie lacht, ihre Augen funkeln, und so ganz mag man ihr das dann doch nicht glauben.