Britney Spears
© Reuters Britney Spears

Britney Spears Dreht der Schwager völlig durch?

Britney Spears hat mit ihren eigenen Problemen schon genug zu tun - jetzt macht auch noch der Bruder ihres Ex-Ehemanns Trouble

Die Geister der Vergangenheit, sie wird sie einfach nicht los.

Dabei lief zuletzt eigentlich alles wieder richtig gut bei Britney Spears. 2012 hat die Sängerin laut "Forbes" 58 Millionen Dollar verdient - mehr als jede andere Musikerin auf der Welt. Vor zwei Wochen feierte sie das erfolgreiche Finale der US-Casting-Show "The X Factor". Für ihren Einsatz als Jurymitglied bekam das ehemalige Teenie-Idol angeblich 15 Millionen Dollar. Ihr jüngstes Soloalbum "Femme Fatale" verkaufte sich weltweit millionenfach. Ebenfalls lukrativ: die Tour, ihre Duftlinie und natürlich die Tantiemen aus den alten Hits.

Vielleicht sind es ja gerade solche Erfolgsmeldungen, die die alten Weggenossen auf den Plan rufen, vor allem solche, die schon damals mehr ihr eigenes statt Britneys Wohl im Kopf hatten. So wie ihr Ex-Schwager Christopher Federline. In einem Gerichtsdokument, das jetzt in die Öffentlichkeit gelangte, stellt der jüngere Bruder von Kevin Federline, 34, die ungeheure Behauptung auf, er habe vor acht Jahren eine Affäre mit Britney gehabt und sei in Wirklichkeit der Vater ihres ältesten Sohns Sean Preston, 7.

Keine Frage: Ende 2004 war Britney Spears mit Sean Preston schwanger. Aber war Kevin Federline, damals der Mann an ihrer Seite, auch wirklich der Erzeuger?
© Bulls PressKeine Frage: Ende 2004 war Britney Spears mit Sean Preston schwanger. Aber war Kevin Federline, damals der Mann an ihrer Seite, auch wirklich der Erzeuger?

Besonders bizarr: Diese Behauptung fällt im Zusammenhang mit einer noch verrückteren Beschuldigung. Britney habe sein Portemonnaie gestohlen und mit seiner Kreditkarte Comicbücher im Wert von rund 4600 Dollar für ihre Kinder bestellt, so Chris Federline in dem Dokument. Als er sie damit am Telefon konfrontierte, habe sie nur gelacht. "Dann hat sie mich erpresst und gesagt, wenn ich der Polizei sage, dass sie meine Kreditkarte gestohlen habe, dann würde sie der Welt erzählen, dass ich der wahre Vater von Sean Preston sei und nicht Kevin", gab Chris Federline zu Protokoll. "Ich gebe zu, dass ich mit Britney geschlafen habe und der wahre Vater bin, aber das muss die Öffentlichkeit nicht wissen." Deshalb ersuche er eine einstweilige Verfügung, denn Britney sei "außer Kontrolle und eine Irre".

Britney Spears Anfang Dezember mit ihrem Verlobten Jason Trawick und Sean Preston in Los Angeles.
© Splashnews.comBritney Spears Anfang Dezember mit ihrem Verlobten Jason Trawick und Sean Preston in Los Angeles.

Nicht nur ein Vertrauter von Britney Spears bezeichnete die Geschichte gegenüber der Internet-Plattform GossipCop als "totalen Blödsinn". Nach nur zwei Tagen wurde Federlines Klage vom zuständigen Richter in Florida abgewiesen. Trotzdem: Für Britney und ihre Familie dürfte der Vorfall äußerst unangenehm bleiben. Seit der Trennung vor sechs Jahren hat das ehemalige Micky-Maus-Club-Sternchen ohnehin kein gutes Verhältnis zu seinem Ex-Ehemann. Lange kämpften die beiden um das Sorgerecht für die gemeinsamen Söhne Sean Preston und Jayden James, 6. Nach ihrem psychischen Zusammenbruch 2007 bekam der ehemalige Tänzer und Rapper Kevin Federline das alleinige Sorgerecht zugesprochen, Britney darf ihre Kinder bis heute lediglich besuchen. Zuletzt sah man sie und die Jungs Mitte Dezember bei Starbucks in Los Angeles.

Psychisch stabil ist Britney Spears längst noch nicht wieder, darüber kann der berufliche Erfolg nicht hinwegtäuschen. Bei ihren TV-Auftritten bei "The X Factor" wirkte sie oft gehemmt und wie ferngesteuert. Über das viele Geld, das sie zuletzt verdient hat, darf sie nicht selbst verfügen: Ihr Vater Jamie, der seit vier Jahren die Vormundschaft besitzt, regelt alle ihre Angelegenheiten. Erst im August wurde diese Vereinbarung noch einmal bestätigt und verlängert. Ein weiterer starker Mann in Britneys Leben: ihr ehemaliger Agent Jason Trawick. Vor einem Jahr haben sich die beiden in Las Vegas verlobt. "Ich wundere mich immer wieder darüber: Egal, in was für einer Lage ich bin, Jason hat die Gabe, mir das Gefühl zu geben, in Sicherheit zu sein und geliebt zu werden", sagte Britney kürzlich dem "People"-Magazin. Ob er sie auch vor den Geistern der Vergangenheit beschützen kann? Stefanie Richter

article
725198
Dreht der Schwager völlig durch?
Britney Spears: Dreht der Schwager völlig durch? | GALA.DE
Britney Spears hat mit ihren eigenen Problemen schon genug zu tun - jetzt macht auch noch der Bruder ihres Ex-Ehemanns Trouble
http://www.gala.de/stars/story/britney-spears-dreht-der-schwager-voellig-durch_725198.html
2013-01-02T18:06:37+0100
http://image.gala.de/v1/cms/r9/britney-spears_5438571-ORIGINAL-04_top_square.jpg?v=5680068
heft, britney spears, kevin federline, the x-factor, femme fatal, Christopher Federline, sorgerecht, klage, Jason Trawick, affäre
stars