Brad Pitt + Angelina Jolie
© WireImage.com Brad Pitt + Angelina Jolie

Brad Pitt + Angelina Jolie Familienfest = Hochzeitsgerücht

Brad Pitt und Angelina Jolie verbringen die Zeit um Weihnachten und Neujahr herum mit ihren Kindern in der Karibik. Weil dort die Fotografen fern und ihre Familien zu Gast sind, wird prompt vermutet, dass die Zwei endlich geheiratet haben

Die Großfamilie um die Schauspieler Angelina Jolie und Brad Pitt verbrachte die Feiertage von Weihnachten bis Neujahr dieses Jahr in der Karibik: die Turks-und-Caicos-Inseln waren ihr Ziel. Urlaub mit der ganzen Familie auf einer Privatinsel namens Parrot Cay und in dem luxuriösen Privatanwesen der Designerin Donna Karan stand auf dem Programm. Urlaub? Die Onlineausgabe des britischen "Telegraph" hat eine andere Theorie und startet eine neue Runde Hochzeitsgerüchte um das Hollywoodpaar. Brad und Angelina hätten still und heimlich am 25. Dezember ihre knapp ein Jahr alte Verlobung in eine Ehe umgewandelt.

Die Zeitung berichtet, dass auch Brads Geschwister Doug und Julie mit ihren Eheleuten und Kindern vor Ort seien. Über Angelinas Familie gehen die Meinungen auseinander. 22 Personen soll die feierfreudige Truppe jedenfalls umfassen, Kindermädchen (angeblich 12) und weiteres Personal noch nicht mitgezählt. Wie gut, dass Donna Karan ausreichend großzügig gebaut hat.

Schon Mitte Dezember brachte das US-Magazin "Star" erneut Gerüchte um eine bevorstehende Hochzeit des Paares auf. Eine Quelle hatte angeblich beobachtet, dass die beiden ihre künftigen Eheringe abgeholt hätten. Alle sind sich außerdem einig, dass eine sehr kleine private Strandzeremonie vermutlich ganz nach dem Geschmack der beiden Paparazzi-Verfolgten sein könnte. Sie lieben das Leben an der frischen Luft, exotische Orte und haben die klassische Weiße-Hochzeit-Erfahrung ja in vergangenen Ehen bereits durchexerzieren können.

Fest steht jedoch auch, dass seit der Verlobung des Glamourpaares wider Willen alle Welt jeden denkbaren Schritt der beiden als einen vor dem Traualtar interpretiert. Schon im Sommer schrieb jeder über eine Hochzeit auf ihrem schlossartigen Anwesen Miraval in Frankreich. Und im Herbst war es dann ihr Zweitwohnsitz New Orleans, der unter scharfe Beobachtung geriet, während man auf eine Hochzeit im Südstaatenstyle wartete.

Dass jemand aus dem fotolosen Urlaub des verlobten Paares, um das es in der zweiten Hälfte 2012 so ungewöhnlich ruhig wurde, eine Super-Hochzeitsmeldung machen würde, war klar. Die Frage war nur, wer den Ball ins Rollen bringt. Nun rollt er. Ob es ein Treffer für "telegraph.co.uk" war, wird uns 2013 wohl irgendwann verraten. Zum Beispiel auf dem roten Teppich bei den Oscars und Co.

cfu

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild