Starporträt

Winona Ryder

45 Jahre

Große Rehaugen, feine Gesichtszüge – so lieben die Fans die unstete Schauspielerin, die vor allem in der Rolle der zerbrechlichen jungen Frau überzeugt. Und mit ihren Grimassen

  • Geboren , Winona/ USA
  • VornameWinona Laura
  • Name Horowitz
  • Grösse 1.61 m
  • Sternzeichen Skorpion

Biografie von Winona Ryder

 Vom Blumenkind zur Leinwandheldin

wurde in eine echte Hippie-Familie hineingeboren. Mit sieben Jahren zog sie gemeinsam mit ihren Eltern und den Geschwistern Yuri, Sunyata und Jubal in eine Kommune. Doch die freie Kindheit im sonnigen Kalifornien hatte nicht nur Vorteile. Der kleinen , die in ihrer eigenen Welt aus Filmen und Büchern lebte, fiel es nicht leicht, sich anzupassen. Die anderen Kinder machten ihr das Leben in der Schule zur Hölle.

Ein Umzug nach San Fransisco ermöglichte es ihr, sich ihren großen Traum zu erfüllen: Schauspielerin werden! Am "American Conservatory Theater" überzeugte die 12-Jährige durch ihr außergewöhnliches Talent und ihre geistige Reife. Schon nach einem Jahr wurde sie während einer Theateraufführung entdeckt und sicherte sich ihre erste Filmrolle in David Seltzers „Lucas“, der 1986 in die Kinos kam. 

Mehr News zu Winona Ryder

Durchbruch in Hollywood

Ihre erste Filmrolle setzte eine wahre Kettenreaktion in Gang: Hollywood wurde auf den zierlichen Teenager aufmerksam. Die junge Winona durfte für „Beetlejuice“ zum ersten Mal mit Kultregisseur zusammenarbeiten. Der war so begeistert von dem Nachwuchstalent, dass er sie 1990 für den Film verpflichtete, der ihr zum Durchbruch verhalf: „Edward mit den Scherenhänden“.

Doch am Set des schrägen Films winkten nicht nur Ruhm und Erfolg, sondern auch die erste große Liebe. Hier begegnete Winona Ryder dem Hollywood-Rebellen . Schon wenige Monate später wurde die Verlobung bekannt gegeben. „Er war mein ein und alles!“, schwärmte die junge Schauspielerin über die Beziehung, die zwei Jahre später in die Brüche ging.

Das Gesicht der Neunziger

Während der Neunziger avancierte Winona Ryder zum Leinwandliebling. Vom Publikum und der Kritik gefeiert, glänzte sie in so unterschiedlichen Filmen wie „Meerjungfrauen küssen besser“, „Bram Stoker's Dracula“ oder „Das Geisterhaus“. Für ihren Erfolg im Scorsese-Meisterwerk „Zeit der Unschuld“, in dem sie an der Seite von und brillierte, durfte sie sich sogar über einen Golden Globe freuen.

Winonas traurigster Auftritt

Doch der Ruhm hatte auch seine Schattenseiten. Seit Jahren litt die sensible Winona schon unter der Aufdringlichkeit der Paparazzi, als 2001 ein Video von ihr um die Welt ging. Im Edelkaufhaus Saks wurde die Schauspielerin von einer Überwachungskamera dabei gefilmt, wie sie Kleider im Wert von über 5000 Dollar scheinbar wahllos in Umhängetaschen stopfte und vom Sicherheitspersonal auf frischer Tat ertappt wurde. Wegen Diebstahls und illegalen Besitzes verschreibungspflichtiger Medikamente landete Winona Ryder vor Gericht. Die Verurteilung versetzte ihrer Karriere einen gehörigen Dämpfer, die guten Rollen blieben aus. Einige Jahre blieb es still um das einstige Hollywood-Sternchen.

Comeback 2006

Erst 2006 kehrte die Schauspielerin wieder zurück auf die große Leinwand. Zusammen mit ihren Schauspielerkollegen und war sie in der Romanverfilmung „A Scanner Darkly“ zu sehen. Durch ihre Rollen in „Star Trek“ und „Black Swan“ sowie die Netflix-Serie "Stranger Things" eroberte sie die Herzen der Fans im Sturm zurück.

Winona Ryders Film- und TV-Rollen:

  • 1986: Lucas
  • 1990: Edward mit den Scherenhänden
  • 1990: Meerjungfrauen küssen besser
  • 1993: Das Geisterhaus
  • 1994: Betty und ihre Schwestern
  • 1999: Durchgeknallt
  • 2001: Zoolander
  • 2008: The Last Word
  • 2010: Black Swan
  • 2013: Homefront
  • ab 2016: Stranger Things