Starporträt

Vitali Klitschko

46 Jahre

Vitali Klitschko kann auf eine beeindruckende Karriere als Profi-Boxer zurückblicken. Doch anstatt bequem seine Rente zu genießen, widmet sich der ältere der beiden Klitschko-Brüder seiner politischen Laufbahn

  • Geboren , Belowodsk, Kirgisische SSR, UdSSR
  • VornameWitali Wladimirowitsch
  • Name Klitschko
  • Grösse 2.0 m
  • Sternzeichen Krebs
  • Partner Natalia Egorova (verheiratet)
  • Kinder Max  (*2005); Yegor-Daniel  (*2000); Elizabeth-Victoria  (*2002)

Biografie von Vitali Klitschko

beweist, dass Sportler auch was im Kopf haben können. Nach dem Beenden seiner Sportler-Karriere ruht er sich nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern engagiert sich politisch in seiner Heimat, der Ukraine. 2014 wurde der ehemalige Profi-Boxer sogar zum Bürgermeister von Kiew gewählt zu werden.

Karriere im Kickboxen

Vitali Klitschkos Leidenschaft galt zunächst dem Kickboxen. Sein Talent für den Kampfsport zeigte sich schnell und so schaffte er es in die sowjetische Junioren-Mannschaft. Insgesamt konnte Vitali Klitschko sechs Weltmeistertitel im Kickboxen gewinnen, zwei als Amateur-Kickboxer und vier als Profi-Sportler. Allerdings musste Vitali Klitschko beim Kickboxen auch die einzige K.o.-Niederlage seiner Sportler-Karriere einstecken.

Wechsel zum klassischen Boxen

Neben dem Kickboxen begann er 1996 mit klassischem Boxtraining und konzentrierte sich bald voll und ganz auf das klassische Boxen. Mit seinen überragenden zwei Metern Körpergröße und einem Faustumfang von 30 Zentimetern war er dafür prädestiniert und konnte 1999 seinen ersten Weltmeister-Titel verbuchen. Nach zwei Titelverteidigungen musste er den Gürtel zwar wieder abgeben, doch 2004 eroberte er ihn zurück und konnte ihn satte elfmal verteidigen. Der ehemalige Profi-Sportler schaffte es insgesamt zu 87,23 Prozent seine Gegner K.o zu schlagen, einmalig in der Geschichte des Boxsports.

Politische Laufbahn

Doch trotz seines phänomenalen Erfolges, war Sport nie alles in seinem Leben: Neben der Arbeit als Profi-Boxer promovierte er in Sportwissenschaften, was ihm den Kampfnamen Doktor Eisenfaust einbrachte.

Nach dem Ende seiner sportlichen Karriere betrat Vitali Klitschko die politische Bühne in seine Heimat der Ukraine. Bei der Orangen Revolution in der Ukraine war er eine zentrale Figur. 2010 gründete die pro-westliche Partei UDAR und wurde 2014 zum Bürgermeister von Kiew gewählt. 2015 wurde der ehemalige Profi-Sportler zum Vorsitzenden des Block ernannt, die Partei ist ein Zusammenschluss aus der UDAR und dem Block .

Privatleben

Vitali Klitschko ist eine treue Seele: Der ehemalige Boxweltmeister ist seit 1996 mit seiner Frau Natalia verheiratet. Mit dem ehemaligen Model hat der Bürgermeister von Kiew drei gemeinsame Kinder: eine Tochter und zwei Söhne.