Starporträt

Ulrike Kriener

62 Jahre

Auf dem Höhepunkt ihres Erfolges traf das Schicksal Ulrike Kriener mit voller Härte. Doch heute hat die beliebte Schauspielerin wieder ihr Glück gefunden

  • Geboren , Bottrop / Deutschland
  • VornameUlrike
  • Name Kriener
  • Grösse 1.7 m
  • Sternzeichen Steinbock
  • Partner Georg Weber (verheiratet)
  • Kinder Paul  (*1995)

Biografie von Ulrike Kriener

Begonnen hat ihre Karriere an der Hamburger Schauspielschule, die sie von 1976 bis 1979 besuchte. Nach ihrem Abschluss ergatterte die talentierte Schauspielerin rasch erste Engagements am Theater, darunter das Stadttheater Moers und das Residenztheater München. Als die Frau zwischen und in Film "Männer" (1985) wurde die seinerzeit 31-jährige Bühnenschauspielerin auf einen Schlag bekannt. Heute gehört die Wahlmünchnerin zu den herausragenden und meist beschäftigten Charakter-Darstellerinnen Deutschlands.

Ulrike Kriener auf dem Weg nach oben

Zu ihrem Aufstieg in die oberste Schauspielriege hat sicherlich auch der mehrfach preisgekrönte ZDF-Fernsehfilm "Der Hammermörder" beigetragen, in dem Kriener 1990 die Ehefrau eines Mörders spielte und Stück für Stück die grausame Wahrheit über ihren Mann erkennen musste. Diese herausragende Schauspielleistung bescherte ihr den renommierten Adolf-Grimme-Preis. In den kommenden Jahren konnte sie eine Rolle nach der anderen an Land ziehen und stand für erfolgreiche TV-Produktionen wie "Ein Fall für zwei", "Polizeiruf 110", "Tatort" sowie "Der Bulle von Tölz" vor der Kamera. Aber auch das Kino hat ein Auge auf Ulrike Kriener geworfen – zu sehen war sie beispielsweise in der Houellebecq-Verfilmung "Elementarteilchen" und in der Kinokomödie "Stellungswechsel". Seit 2003 können wir Kriener in der gleichnamigen ZDF-Krimireihe als "Kommissarin Lucas" beim Aufklären spektakulärer Kriminalfälle beobachten.

Glück und Unglück liegen nah beieinander

Während es für Ulrike Kriener beruflich stetig nur bergauf ging, gab es Zeiten, in denen ihr Privatleben einer Achterbahnfahrt glich. Ende der 80er lernte sie den Regisseur und Schauspieler Georg Weber auf einer Theaterpremiere kennen. Es war Liebe auf den ersten Blick. "Wir haben angefangen miteinander zu reden und nicht mehr aufgehört. Am Ende des Abends sagten wir: Na, wenn das so ist, können wir auch gleich heiraten." Geheiratet wurde tatsächlich 1992, das Jahr, in dem die bisher so unbeschwerte Beziehung auf eine harte Probe gestellt wurde. Ihr Sohn Max kam mit einem Herzfehler auf die Welt und verstarb eine Woche nach seiner Geburt. Wie eine Beziehung eine solche Belastung überstehen kann? "Entscheidend war, anzuerkennen, dass jeder von uns getrennt trauern muss und dass man den anderen manchmal einfach nicht trösten kann, die Einsamkeit in solchen Momenten zuzulassen", so Ulrike Kriener über die schwerste Zeit ihres Lebens. Doch das Ehepaar hat den schweren Weg zusammen gemeistert und wurde 1995 mit seinem zweiten gesunden Sohn Paul beschenkt. Ulrike Kriener und Georg Weber sind bis heute glücklich miteinander verheiratet.