Starporträt

Sylvester Stallone

71 Jahre

Zwischen Tops und Flops: Mit 'Rocky' und 'Rambo' wurde Sylvester Stallone zur Action-Legende, die allerdings nicht vor Rückschlägen gefeit war.

  • Geboren , New York City, New York / USA
  • VornameSylvester Gardenzio
  • Name Stallone
  • Grösse 1.77 m
  • Sternzeichen Krebs
  • Partner Jennifer Flavin (verheiratet); Brigitte Nielsen (geschieden); Sasha Czack (geschieden)
  • Kinder Scarlet Rose  (*2002); Sistine Rose  (*1998); Sophia Rose  (*1996); Seth Colin  (*1979); Saga Moonblood  (*1976)

Biografie von Sylvester Stallone

Seine Filmikonen und machten in den 80er Jahren neben und zu einem der populärsten und kassenträchtigsten Action-Stars Hollywoods. Auch wenn der Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor in seiner Karriere zahlreiche Flops hinnehmen musste, gilt er noch heute als Action-Legende.

Sly - das Problemkind

Das hätte dem kleinen Sly keiner zugetraut: Seine Schullehrer rieten Sylvester sogar von einer Schauspielkarriere ab. Dieser litt nämlich im Zuge einer komplizierten Zangengeburt an einer Muskellähmung im Gesicht. Ein verletzter Nerv sorgt bis heute dafür, dass Teile seiner Lippen, Zunge und seines Kinns gelähmt sind. "Ich bin keine klassische Schönheit. Hängende Augenlider, schiefer Mund, krumme Zähne, eine Stimme, wie ein Sarg tragender Mafiosi - doch irgendwie funktioniert es", beschrieb Sylvester einst sein Äußeres. Tatsächlich verdankte er diesem Unfall sein späteres Markenzeichen: der verwegene Anblick und die leicht verwaschene Sprache. Bis nach Hollywood war es jedoch ein weiter Weg: Die Ehe von Sylvesters Eltern war problematisch und der junge Sly wuchs in verschiedenen Pflegefamilien auf. Für Aufsehen sorgte der Außenseiter vor allem mit schlechten Noten und Prügeleien. Aber schon an der Schule entdeckte Sylvester seine Leidenschaft für die Schauspielerei. Zwei Jahre lang besuchte er das American College of Switzerland, bevor er in die USA an die Universität von Miami zurückkehrte. Dort hielt er es aber nicht lange aus, stattdessen versuchte er sich in mehreren kleinen Rollen und Theaterauftritten als Schauspieler sowie Drehbuchautor. Aus der Verzweiflung heraus spielte der gerade obdachlos gewordene Sylvester für 200 Dollar in seinem ersten Film, dem Soft-Porno 'The Party at Kitty and Stud's' (1970), mit. Kleinere Auftritte sowie eine Nebenrolle in 'Bananas' folgten.

Mit 'Rocky' und 'Rambo' zur Action-Legende

Von dem legendären Boxkampf zwischen und Chuck Wepner 1975 inspiriert, schrieb Sylvester innerhalb von drei Tagen das Drehbuch zu 'Rocky'. Schließlich verkaufte er es mit der Bedingung, selbst die Hauptrolle des ehrgeizigen Boxers Rocky Balboa zu spielen. Der überraschende Erfolg an den Kinokassen machte Stallone über Nacht zum Weltstar. 'Rocky' landete 1977 in zehn Kategorien eine Oscar-Nominierung und gewann drei davon. Alle weiteren fünf 'Rocky'-Sequels wurden Kassenschlager und verschafften Stallone einen Platz im Olymp der großen Action-Stars. Mit seinem Actionfilm 'Rambo' (1982) und den Fortsetzungen, die die Geschichte des Vietnam-Veteranen John Rambo erzählt, konnte Sylvester Stallone an den Erfolg von 'Rocky' anknüpfen. Parallel brachte er weitere Kassenschlager wie 'Tango & Cash', 'Demolition Man' und 'Cliffhanger' heraus, die von den Kritikern zwar verrissen wurden, beim Publikum aber beliebt waren.

2014 geht die Baller-Legende es dann noch mal an und dreht mit "Splendid Films" eine weitere Rambo-Fortsetzung mit dem logischen Titel "Rambo V". Der zum Drehzeitpunkt 68-Jährige nimmt es dieses Mal mit einem ganzen mexikanischen Drogen-Kartell auf. Und obwohl er sichtlich gealtert ist, nimmt man ihm den Racheengel irgendwie trotzdem noch ab.

2010 Erfolge und Misserfolge

Aber wie so oft im Filmgeschäft gibt es nichts außergewöhnlich Gutes ohne außergewöhnlich Schlechtes: Dank vier Auszeichnungen und neun Nominierungen zwischen 1984 und 2000 wurde Sylvester Stallone bei den Awards zum schlechtesten Schauspieler des 20. Jahrhunderts gekürt. Auch nach der Jahrtausendwende sahnte der Action-Star weitere Razzie-Awards ab. Mit Beginn des neuen Jahrtausends schien Stallones Zeit überhaupt abgelaufen zu sein: Viele seiner Filme kamen in den meisten Ländern nicht einmal mehr in die Kinos, sondern erschienen direkt auf DVD. Davon ließ sich Stallone aber nicht aufhalten: Zu keinem Zeitpunkt machte er Anstalten, sich zur Ruhe setzen zu wollen. Im Frühjahr 2007 brachte der Star 'Rocky Balboa' in die Kinos, 2008 dann 'John Rambo' - hier präsentierte sich der 60-Jährige wieder in Höchstform. Entgegen aller Erwartungen feierten Fans und Kritiker gleichermaßen beide Filme als erfolgreiches Comeback, das den Ikonen Rocky und Rambo einen würdigen Schlusspunkt setzte. Und auch mit 'The Expendables' (2010), in dem er eine ganze Riege alter und aktueller Krawallmänner vereinte, feierte er Rekordumsätze. Wer sich wie Sylvester Stallone über 40 Jahre trotz zahlreicher Rückschläge im Geschäft hält, ist eben einfach und unbestritten legendär.

Im Mai 2017 dann der große Knaller: Stallone und Jackie Chan wollen zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera stehen! Laut dem Magazin "Deadline" treten beide Action-Superhelden Seite an Seite im Film "Ex-Baghdad" gegen das Böse an. Egal ob trashig oder gut – dieser Film wird mindestens einen riesen Fan haben: Slys Mutter Jackie Stallone unterstützt schließlich nicht nur ihr Söhnchen, sondern ist auch ein riesen Fan von Jackie Chan!

Traum-Ehe mit Jennifer Flavin

Wer hätte gedacht, dass Sylvester Stallone und seine Liebste so gut füreinander geschaffen sind? Schließlich gab es anfangs Zweifel, wie sich das Paar wieder zusammenraufen soll. Man muss sich das mal vorstellen: Am 5. Juni 1994 schickt der Mann fürs Grobe seiner damaligen Freundin Jennifer Flavin einen Brief per FedEx - in dem er Schluss macht! Genau ein Jahr später raufen sich die beiden aber tatsächlich wieder zusammen und seit 1997 sind sie verheiratet. Bis zur silbernen Hochzeit 2022 ist es nicht mehr lang!