Starporträt

Simon Baker

48 Jahre

Vom Wassersportler zum Filmstar: Wäre Simon Baker nicht ins Hollywood-Geschäft eingestiegen, würde er heute wohl noch immer auf den Wellen reiten

  • Geboren , Launceston, Tasmania, Australien
  • VornameSimon
  • Name Baker-Denny
  • Grösse 1.78 m
  • Sternzeichen Löwe
  • Partner Rebecca Rigg (verheiratet)
  • Kinder Stella Breeze  (*1993); Claude Blue  (*1999); Harry Friday  (*2001)

Biografie von Simon Baker

Der australische Schauspieler ist vor allen Dingen durch die Rolle als Patrick Jane, der CBI-Berater mit den scheinbar übernatürlichen Fähigkeiten in der Serie "The Mentalist" zu Bekanntheit gekommen – inklusive Emmy-, Golden Globe- und Screen Actors Guild Award-Nominierung. Dabei schlug der Sonnyboy anfänglich eine ganz andere Richtung ein als die Schauspielerei.

Jugend in Australien Aufgewachsen ist Simon Baker im australischen New South Wales und verbrachte den Großteil seiner Jugend auf dem Surfbrett. Auch heute noch steht der erfolgreiche Mime bei jeder Gelegenheit auf dem Brett. Doch statt Profisurfer zu werden entschied sich der junge Baker nach seinem Schulabschluss für eine Ausbildung als Krankenpfleger. Dass dieser Beruf nicht das Richtige für ihn war, bemerkte er schnell und so schmiss er seine Ausbildung kurzerhand hin. Aus heutiger Sicht ein cleverer Schritt, immerhin gehört ein solch hübsches Gesicht mit blonden Löckchen einfach vor die Kamera.

Vom Krankenpfleger zum Schauspieler Erste Schritte im Showbusiness machte der Australier in heimischen Serien. So stand er unter anderem für die Seifenoper "Home and Away" und die auch in Deutschland ausgestrahlte Serie "Heartbreak High" vor der Kamera. Für seine Rolle in der Soap "E Street" konnte Baker sogar Anfang der 90er Jahre einen "Logie Award", einen renommierten australischen Fernsehpreis, als "Beliebtester Jungschauspieler" abräumen.

Simon Bakers Kinodebüt Spätestens nun war alles klar für Simon Baker: Er wollte die Schauspielerei zu seinem Beruf machen. Und wo ginge das besser als in Los Angeles? Also verließ er mit Sack und Pack seine Heimat und zog in die USA, um die Karriere voranzutreiben. Und das gelang überraschend gut! Nach einigen kleinen Rollen in amerikanischen TV-Produktionen gab der aufstrebende Mime Ende der 90er Jahre im mehrfach preisgekrönten Thriller "L.A. Confidential" an der Seite von Stars wie , und sein Leinwanddebüt.

Megaerfolg mit "The Mentalist"

Nun war es aber endlich mal an der Zeit für Bakers erste Hauptrolle. Von 2001 bis 2004 spielte er in der Serie "The Guardian – Retter mit Herz" den Wirtschaftsanwalt Nick Fallin, der zunächst unfreiwillig zum Sozialarbeiter wird. Nach seinem internationalen Durchbruch als intriganter Journalist im Kassenschlager "Der Teufel trägt Prada" und einem Kuss mit schnappte sich Simon Baker 2008 die Hauptrolle in einer neuen Serie. "The Guardian" lief damals schon sehr erfolgreich, doch "The Mentalist" mit den fesselnden Serienfiguren Patrick Jane und Teresa Lisbon (gespielt von ) sollte den Erfolg von Simon Baker noch toppen.

Simon Baker geht unter die Regisseure Im Jahr 2015 flimmerte die letzte Folge von "The Mentalist" nach sieben Staffeln über die Mattscheibe. Nun hatte Simon Baker genügend Zeit, sich anderen Projekten zu widmen. Da wären zum einen die Filme "The Killer Inside Me", "Der große Crash – Margin Call" und "Das hält kein Jahr…!" und zum anderen sein großer Traum, selbst einmal Regie zu führen. Zwar nahm er bereits für zwei Episoden der dritten und vierten Staffel von "The Mentalist" auf dem Regiestuhl Platz, doch ein Spielfilm unter seiner Regie sollte erst 2016 verwirklicht werden. "Als ich 'Breath' (von Tim Winston) das erste Mal gelesen habe, wusste ich, dass ich diesen Film machen muss." Gesagt, getan! 2017 kommt der Film "Breath" über zwei surfverrückte Jugendliche mit Simon Baker in der Hauptrolle in die Kinos. Seine Frau, die Schauspielerin Rebecca Rigg und die drei gemeinsamen Kinder, Stella Breeze (* 1993), Claude Blue (*1999) und Harry Friday (* 2001), hätten sich zwar sicherlich über etwas mehr Familienzeit nach dem Aus von "The Mentalist" gefreut, doch für Simon Baker erfüllte sich mit der ersten Spielfilmregie ein großer Traum. Und träumen, dass kann der talentierte Schauspieler. Schließlich schafft es nicht jeder vom angehenden Krankenpfleger zum Top-Star in Hollywood.