Starporträt

Shia LaBeouf

31 Jahre

Shia LaBeoufs Name ist zwar schwierig auszusprechen, sollte einem aber dafür im Gedächtnis bleiben

  • Geboren , Los Angeles, Kalifornien / USA
  • VornameShia Saide
  • Name LaBeouf
  • Grösse 1.76 m
  • Sternzeichen Zwillinge
  • Partner Mia  Goth (verheiratet); Carey  Mulligan (-); Hilary Duff (-)

Biografie von Shia LaBeouf

LaBeouf ist nach eigenen Angaben kein Adonis, besitzt kaum schauspielerisches Talent und hat es trotzdem nach ganz nach oben geschafft. Wie passt das zusammen? Nun, vielleicht hängt alles mit Einstellung zu seinem Beruf zusammen. Es war nämlich lediglich das Geld, das Shia als Kind zu seinen ersten TV-Castings lockte. Ziel: Sich und seine Eltern aus der Armut holen. Mehrere Jahre spielte er in der Disney-Channel-Serie „Even Stevens“ mit und kam auch schnell zum Film. In „I, Robot“, „Drei Engel für Charlie - Volle Power“ oder „Dumm und Dümmer“ konnte man Shia erstmals auf der Kinoleinwand sehen.

Die „Transformers“-Ära

Es waren allerdings zwei Filme, die ihn 2007 zum Newcomer des Jahres machten - und ihm ganz nebenbei vom Image des kindlichen Disney-Darstellers befreiten. In „Transformers“ arbeitete er zum ersten Mal mit Star-Regisseur zusammen. Dieser war von der Natürlichkeit und dem Talent des jungen Mimen so begeistert, dass er zum Tutor des Schauspielers wurde. Denn neben dem Actionfilm gab er ihm auch die Hauptrolle in dem Thriller „Disturbia“. Seitdem wird Shia mit den ganz Großen im Filmgeschäft verglichen: mit , zum Beispiel, weil er wegen seines durchschnittlichen Aussehens Charakterrollen spielen kann, die man ihm glaubt. Oder mit wegen der Anlehnung von „Disturbia“ an Klassiker „Das Fenster zum Hof“.

Shia bleibt bodenständig

Doch davon will der bescheidene Shia nichts hören. Schauspielerei hat für ihn nichts mit Talent zu tun: „Ich bin ein ganz durchschnittlicher Mann mit überdurchschnittlicher Entschlossenheit.“ Und doch hebt er sich vom neuen Hollywood ab. Auf Äußerlichkeit und Luxus legt er keinen Wert. Und anders als viele Jungstars bleibt Shia lieber daheim, anstatt um die Häuser zu ziehen und am nächsten Tag peinliche Fotos von sich in den Zeitungen zu finden. Wenn man mal von seinem Unfall unter Alkoholeinfluss im Sommer 2008 absieht, ist er ein ruhiger und vernünftiger Zeitgenosse. Dies zeigt auch sein Tattoo am linken Handgelenk. Um die Bodenhaftung nicht zu verlieren, hat Shia sich die Zahlen „1986 – 2004“, nämlich die Zeit seiner Kindheit, tätowieren lassen: „Ich kenne zu viele Leute im Showbiz, die sagen, dass sie sich nicht mehr an ihre Kindheit erinnern können. Das wird mir nicht passieren.“

Kaum zu glauben – Shia hat Selbstzweifel

Die Erwartungen an seine Person bereiten ihm Angst. Die Rolle als Sohn von „“ hätte er am liebsten abgelehnt. Doch Kumpel Steven wollte ihn unbedingt dabei haben. Und auch die Zusammenarbeit mit Skandal-Regisseur für „Nymphomaniac“ dürfte kein Zuckerschlecken gewesen sein. Aber Shia reißt sich immer wieder zusammen, hört auf zu jammern und zieht ganz professionell sein Ding durch. Als ob er schon ein alter Hase im Filmgeschäft wäre.

Social Media von Shia LaBeouf

WWW.HEWILLNOTDIVIDE.US le lieu unique (officiel)

19.10.2017

https://t.co/7y83TPB4d1 @lelieuunique https://t.co/1LrloG5ydx

19.10.2017

17.10.2017

WWW.HEWILLNOTDIVIDE.US has been adopted by le lieu unique (officiel) http://www.lelieuunique.com/he-will-not-divide-us/

16.10.2017

https://t.co/7y83TPB4d1 NOW LIVE le lieu unique, Nantes https://t.co/ZpQYt5niqJ

16.10.2017

https://t.co/7y83TPB4d1 has been adopted by @lelieuunique https://t.co/kHtoLAvFsh

16.10.2017

Portraits by Nic Walker at the Sydney Opera House before last December's #ANDINTHEEND performance.

13.10.2017

#HEWILLNOTDIVIDEUS

02.10.2017

"Loving" "Meaningful" "Connection" #ALONETOGETHER @KiasmaMuseum https://t.co/OaUuNo9H1U

05.09.2017

"Loving" "Meaningful" "Connection" Fresh from leaving the cabins at the completion of their month-long #ALONETOGETHER performance at Kiasma in May, LaBeouf, Rönkkö & Turner reflected on what the project means to them.

04.09.2017

"If an artwork manages to open a connection towards its viewer, it has found a way to become alive." Hanna Ohtonen on connection, presence and dialogue in LaBeouf, Rönkkö & Turner's #ALONETOGETHER performance at Kiasma:

22.08.2017

"It is deeply saddening that it has taken the tragic events of the past weekend for the wider media to finally recognise these people for what they are: white supremacists and neo-Nazis. These same groups have been targeting us as artists and those peacefully participating in our project with a constant barrage of racist, antisemitic, homophobic, transphobic and misogynist abuse, threats and physical intimidation, and have committed criminal acts towards our work, including vandalism, theft and arson. During our time in Albuquerque, the same individual mentioned here led several other likeminded people on a repugnant little march on the Holocaust Museum, right next door to where our project was situated. Later that day, this group went on to deface our artwork. Now, more than ever, it is essential that artists and arts institutions do all they can to stand up to those that would wish to close down artistic expression in this way. Sadly, we found this support conspicuously lacking with our project in the United States – but our most recent performance at Kiasma demonstrated that such intimidation can indeed be overcome, and a safe space for the public guaranteed, with the support of an institution adopting a zero tolerance policy towards hate speech and harassment in all its forms. I only hope that other institutions can follow this example." – LT http://theartnewspaper.com/news/charlottesville-protestor-thought-to-have-targeted-labeouf-ronkko-and-turner-work-with-anti-semitic-comments

16.08.2017

RT @thecampaignbook: https://t.co/7y83TPB4d1 NOW LIVE Foundation for Art and Creative Technology https://t.co/gi7qOS1QLm

13.08.2017

LaBeouf, Rönkkö & Turner are featured in Co-Art, a new book by Ellen Mara De Wachter on artists and creative collaboration, published by Phaidon: phaidon.com/store/art/co-art-artists-on-creative-collaboration-9780714872889/

21.07.2017

https://t.co/OoUpBpr9vg

13.07.2017

The catalogue for 'Miroir Miroir', an exhibition featuring LaBeouf, Rönkkö & Turner's work, currently on display at Mudac, Lausanne until 1 October: http://mudac.ch/en/exhibitions/miroir-miroir/

10.07.2017

#TAKEMEANYWHERE Premiere at Boulder Museum Of Contemporary Art Free Admission

18.05.2017

‪#ALONETOGETHER ‬

13.05.2017

#ALONETOGETHER https://t.co/WzNkgeOvYo

13.05.2017

#ALONETOGETHER NOW LIVE at http://alonetogether.kiasma.fi

12.04.2017

#ALONETOGETHER NOW LIVE at https://t.co/8WBJCqa1KG https://t.co/eBzlNDBV6b

12.04.2017

02.04.2017

"By exposing the fallacy of borders and divisive narratives of national identity in the Internet age, #HEWILLNOTDIVIDEUS asks us instead to unite under a flag that embraces compassion, not division. It places art at the crux of this struggle."

27.03.2017

WWW.HEWILLNOTDIVIDE.US has been adopted by FACT (Foundation for Art and Creative Technology) http://www.fact.co.uk/news-articles/2017/03/hewillnotdivideus.aspx

22.03.2017

WWW.HEWILLNOTDIVIDE.US NOW LIVE Unknown Location

08.03.2017

WWW.HEWILLNOTDIVIDE.US NOW LIVE El Rey Theater, Albuquerque

18.02.2017

On February 10, 2017, the Museum of the Moving Image abandoned WWW.HEWILLNOTDIVIDE.US The artists, however, have not. #HEWILLNOTDIVIDEUS

10.02.2017

#HEWILLNOTDIVIDEUS

08.02.2017

#HEWILLNOTDIVIDEUS

24.01.2017

WWW.HEWILLNOTDIVIDE.US NOW LIVE Museum of the Moving Image, New York

20.01.2017

#ANDINTHEEND

23.12.2016

#ANDINTHEEND NOW LIVE http://andintheend.sydneyoperahouse.com/

18.12.2016

#ANDINTHEEND http://andintheend.sydneyoperahouse.com Sydney Opera House midnight tonight until 6am AEDT

17.12.2016

Instagram von Shia LaBeouf