Starporträt

Shakira

Ein bisschen J.Lo, ein bisschen Britney: Shakiras Musik pendelt zwischen arabischen Klängen und Popmelodien, sie zwischen unschuldigem Mädchen und sexy Lolita

Bekannt als Shakira
Vorname Shakira Isabel
Name Mebarak Ripoll
Geburtstag 2. Februar 1977
Alter 39 Jahre
Geburtsort Barranquilla / Kolumbien
Größe 1,57 m
Sternzeichen Wassermann

Was Sie wissen sollten - Biografie

Shakiras Name bedeutet im Arabischen "die Dankbare". Und dankbar kann sie bei so einer Traumkarriere auch wirklich sein. Bereits im zarten Alter von acht Jahren komponierte und schrieb sie eigene Songs, die sie im Kreis der Familie zum Besten gab. Mit 13 Jahren lernte Shakira dann durch ihre Eltern einen Sony-Manager kennen. Kurzerhand sang und tanzte sie ihm in einem Hotelflur vor – und kam so zu ihrem ersten Plattenvertrag.

Shakira wird zum Megastar

Doch von heute auf morgen zaubert auch eine Shakira keine Weltkarriere aus dem Hut. Nach zwei mäßig erfolgreiche Alben entschloss sie sich, erst einmal eine Pause vom Musikgeschäft zu nehmen und stattdessen in der kolumbianischen Soap "El Oasis" mitzuspielen. Parallel machte sie ihren High-School-Abschluss, kam aber einfach nicht von ihrer großen Leidenschaft, der Musik, los und konnte mit dem Album "Piez Descalzos" ihren Durchbruch in Lateinamerika feiern. Doch der erhoffte internationale Erfolg blieb aus. Man riet ihr zu einem Imagewechsel und zu englischsprachigen Liedtexten. Also büffelte Shakira, die fließend Spanisch und Portugiesisch spricht, englische Vokabeln und bekam beim Schreiben Unterstützung von dem Musikproduzenten Emilio Estefan und dessen Frau Gloria. Aber die englischen Texte brachten Schwierigkeiten mit sich, wie Shakira selber zugibt: "Es ist kein Problem, auf Englisch eine Pizza zu bestellen oder einem Anwalt Anweisungen zu geben. Aber ein Liebeslied in einer erlernten Sprache zu schreiben, ist ein schwieriger Job." Trotzdem wurde "Whenever, Wherever" ein Welthit und Shakira über Nacht zu einem internationalen Superstar. Seit 2001 ist sie ständig unterwegs, nimmt weitere Alben auf oder tourt durch die Konzerthallen der Welt.

Die erfolgreichsten Shakira Alben im Überblick

  • Laundry Service (2001)
  • Fijación oral vol. 1 (2005)
  • Oral Fixation Vol. 2 (2005)
  • She Wolf (2009)
  • The Sun Comes Out (2010)
  • Shakira (2014)

Eine Sängerin mit Hüfte – und Herz

Wenn Shakira auf der Bühne steht, kann man sich kaum vorstellen, dass die Sängerin streng katholisch ist und als Kind eine Klosterschule besucht hat. Denn bei ihren Konzerten lässt sie ihrer Leidenschaft für Musik und Tanz freien Lauf, schüttelt die langen Haare und kreist ihre Hüften zur Musik. Der kolumbianische Literatur-Nobelpreisträger Gabriel García Márquez wurde so zu einem ihrer größten Fans. Begeistert schwärmt er von ihr: "Shakiras Musik hat eine persönliche Note, die keiner anderen gleicht. Niemand kann singen und tanzen wie sie - mit solch unschuldiger Sinnlichkeit, die ihre eigene Erfindung zu sein scheint." Ihre Wurzeln hat sie jedoch nie vergessen und so gründete sie die "Fundación Pies Descalzos", eine Stiftung, mit der sie kolumbianische Kinder unterstützt. 2008 wurde sie für ihr Engagement sogar mit dem „Humanitarian Award“ ausgezeichnet.

Auch privat ein Hit

So viel Shakira auch gerne von ihrem sozialen Engagement an die Öffentlichkeit bringt, so geheim hält sie am liebsten ihr Privatleben. Im Januar 2011 verkündet sie allerdings offiziell auf ihrer Homepage, dass der Argentinier Antonio de la Rua und sie sich nach fast 11 Jahren Beziehung bereits im August 2010 in enger Freundschaft getrennt haben, aber auch in Zukunft gemeinsam zusammen arbeiten wollen. Mittlerweile scheint die Sängerin allerdings in Fußballer Gerard Piqué die ganz große Liebe gefunden zu haben – und vielleicht auch einen Seelenverwandten, denn die kolumbianische Sängerin und der spanische Kicker haben sogar am selben Tag, dem 2. Februar, Geburtstag. Im Januar 2013 kam ihr erster gemeinsamer Sohn Milan zur Welt, 2 Jahre später folgte der zweite Sohn des Paares, Sasha, um das Familienglück zu komplettieren.