Starporträt

Sebastian Stan

35 Jahre

Sebastian Stan macht mit Frauengeschichten Schlagzeilen, dabei sollten sich die Medien auf seine Schauspielkunst stürzen – die hat es nämlich in sich

  • Geboren , Constanța / Rumänien
  • VornameSebastian
  • Name Stan
  • Grösse 1.8 m
  • Sternzeichen Löwe
  • Partner Jennifer Morrison (2012-2013); Dianna Agron (2011-2012); Leighton Meester (2008-2010)

Biografie von Sebastian Stan

scheint ein richtiger Schwerenöter zu sein. Wenn man sich seine Verflossenen und seine aktuelle Freundin so anschaut, könnte man meinen, er nehme sich von jedem Film- oder Serienset eine neue Frau mit.

Neues Projekt – neue Freundin?

Angefangen hat alles mit Sebastians "Gossip Girl" Co-Star , die in der Serie die zickige gespielt hat. Als zwielichtigen Carter Baizen sah man ihn 2007 bis 2010 in der Teenieserie. Passend zum Serienaus ging auch seine Liebelei mit in die Brüche. Nur ein Zufall? 2012, der Beginn einer neuen Serie für Sebastian – und auch für eine neue Liebe. Zwar war er nur in sechs Folgen der märchenhaften Serie "Once Upon a Time – Es war einmal…" zu sehen, doch das reichte allemal, um sich seine Kollegin , den Sheriff von Storybrooke, zu angeln. Doch auch diese Beziehung ging nach nur einem Jahr in die Brüche.

Sebastian Stan auf der großen Leinwand

Zugegeben, seine derzeitige Freundin, die Schauspielerin Margarita Levieva, hat sich Sebastian nicht direkt vom Filmset geschnappt. Kennengelernt haben sich die beiden bei den Dreharbeiten zum gemeinsamen Film "Toy Boy" schon 2009, doch erst fünf Jahre später wurden die beiden ein Liebespaar. Und ja, Sebastian Stan dreht auch Filme, und das gar nicht mal so unerfolgreich. Der gebürtige Rumäne kann für sein zartes Alter schon ganz schön viele erfolgreiche Filme auf seinem Lebenslauf verbuchen. So spielte er zusammen mit und für oscarprämierten Film "Black Swan". Nur ein Jahr später wurde er für die Rolle des Bucky Barnes, Captain Americas besten Freund, in "Captain America – The First Avenger" gecastet und stand in dieser Rolle ebenso für die Fortsetzung "The Return of the First Avenger" vor der Kamera. Doch Sebastian ist sehr vielseitig und lässt sich ganz und gar nicht in eine Schublade stecken. In der Tragikomödie "Ricki – Wie Familie so ist" mit und sowie im Blockbuster "Der Marsianer – Rettet Mark Watney" stellte er als NASA-Arzt erneut sein Schauspieltalent unter Beweis. Erfolg auf ganzer Linie. Bleibt nur, Sebastian zu wünschen, dass er nun auch privat endlich das große Glück gefunden hat und seine Margarita nicht ständig vor seiner nächsten Rolle bangen muss.