Starporträt

Sean Connery

87 Jahre

Er war der erste James Bond und ging damit in die Filmgeschichte ein. Heute ist es still um Sean Connery geworden - trotzdem ist und bleibt er eine Ikone.

  • Geboren , Edinburgh, Schottland / Großbritannien
  • VornameThomas Sean
  • Name Connery
  • Grösse 1.89 m
  • Sternzeichen Jungfrau
  • Partner Micheline Roquebrune (verheiratet); Diane  Cilento (geschieden)
  • Kinder Jason  (*1963)

Biografie von Sean Connery

Eine der häufigsten Google-Suchanfragen für diesen Kult-Star lautet "Ist tot?", doch glücklicherweise ist der gebürtige Schotte noch immer quicklebendig - auch wenn er die Schauspielerei an den Nagel gehängt zu haben scheint. Schon seit über zehn Jahren ist es still um den Hollywoodveteranen geworden, aber das ist im stolzen Alter von über 80 Jahren auch kein Wunder. Schließlich machte Sean Connery die Kinoleinwände ein halbes Jahrhundert lang unsicher.

Mehr News zu Sean Connery

Bescheidene Anfänge

Im Laufe seines Lebens verdiente Sean Connery - nicht zuletzt aufgrund seines Kultstatus als ''-Darsteller - Millionen, doch die Kindheit des in Edinburgh geborenen Schauspielers verlief weniger glamourös. Seans Mutter war Reinigungskraft, während sein Vater als Fernfahrer arbeitete - alles in allem sehr ärmliche Verhältnisse, die der junge Schotte damals durch Gelegenheitsjobs aufzubessern versuchte. Die Schule schien nebensächlich, die schmiss der künftige 007-Star nämlich, bevor er mit 16 der Royal Navy beitrat. Die Militärkarriere musste er aber aufgrund eines Zwölffingerdarmgeschwürs bereits nach rund zwei Jahren wieder aufgeben. Anschließend versuchte sich Sean Connery als Milchmann, Baggerfahrer, Pferdekutscher, Drucker, Möbelpolierer und sogar Bodybuilder und als Muskelmann schaffte er dann auch den Sprung in die Schauspielerei. Nachdem er während der 1950er Jahre mehrere kleinere Rollen spielte, schaffte er Anfang der 1960er seinen Durchbruch.

Geschüttelt, nicht gerührt!

Für die Rolle des von erdachten Geheimagenten James Bond kamen damals gleich mehrere Kandidaten in Frage, Sean Connery gelang es jedoch, die Produzenten des allerersten 'Bond'-Streifens, 'James Bond – 007 jagt Dr. No', von sich zu überzeugen und bootete damit etablierte Stars wie , und aus. Das Publikum war begeistert und der Schotte durfte in sechs weiteren Filmen als Agent mit der Lizenz zum Töten vor die Kamera treten. Mit 'Diamantenfieber' war er 1971 ein vorerst letztes Mal in der Rolle des Bond zu sehen, bevor er von Roger Moore abgelöst wurde, allerdings kehrte er 1983 in 'Sag niemals nie' als ergrauter 007 auf die Leinwand zurück. Das sollte es dann aber auch wirklich gewesen sein!

Ewiges Sex-Symbol

Während der 80er und 90er Jahre machte sich Sean Connery im Anschluss an seine 'James Bond'-Zeit mit Filmen wie 'Der Name der Rose', 'The Untouchables – Die Unbestechlichen', 'Das Rußland-Haus' und 'Jagd auf Roter Oktober' als Charakterdarsteller einen Namen. Zwar alterte der Brite, doch die Frauenwelt schien ihm auch jenseits der 60 noch zu Füßen zu liegen. Im stolzen Alter von 69 Jahren spielte er einen Meisterdieb, der das Herz stahl, und wurde vom 'People'-Magazin zum 'Sexiest Man of the Century' ernannt. Da bewahrheitet sich der Spruch, den Sean selbst einst von sich gab: "Manche altern, manche werden einfach reifer."

Entspannter Abgang

Der letzte Blockbuster mit Sean Connery, 'Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen', erschien 2003 in den Kinos, anschließend machte sich der Oscar-Preisträger rar. Vor die Kamera lässt er sich nicht mehr locken, dazu mache ihm der Ruhestand einfach "viel zu viel Spaß". Erreicht hat der originale 'James Bond' aber auch wirklich schon alles, was man sich wünschen kann. Im Jahr 2000 verlieh ihm die britische Queen sogar einen Ritterorden, weshalb sich der Schauspieler nun Sir Sean Connery nennen darf.