Starporträt

Seal

Eine imposante Erscheinung mit einem Hauch von Melancholie: Der britische Sänger Seal verkaufte mit seiner Schmusestimme 15 Millionen Alben

Bekannt als Seal
Vorname Seal Henry Olusegun Olumide Adelo
Name Samuel
Geburtstag 19. Februar 1963
Alter 51 Jahre
Geburtsort UK / England / London / Paddington
Größe 1,93 m
Sternzeichen Fische

Was Sie wissen sollten - Biografie

Der Sänger nigerianisch-brasilianischer Abstammung, der innerhalb von drei Jahren seine eigene Familie mit drei Kindern gründete, erlebte selbst eine herbe Kindheit: Geboren im Londoner Stadtteil Paddington, wuchs er bei Stiefeltern auf und wurde erst später von seiner Mutter in die Familie zurückgeholt - um fortan einem gewalttätigen Vater ausgesetzt zu sein. Seal machte trotzdem sein Ding und stand schon mit elf Jahren auf der Bühne. Er studierte Architektur und entwarf seine eigene Mode. Im Mittelpunkt stand für ihn aber immer die Musik. Mitte der 80er Jahre tourte er mit der Band "Push" durch Asien und erkundete dann noch Indien auf eigene Faust.

1990 lernte Seal den Producer Adamski in London kennen, der mit ihm "Killer" aufnahm. Der Text des Songs stammt von Seal. Erst nach diesem erfolgreichen Titel bekam Seal einen Soloplattenvertrag. Mit dem Bombast-Sound-Produzenten Trevor Horn nahm er 1991 das Album "Seal" samt dem Hit "Crazy" auf. Seals Musik bewegt sich zwischen Soul, Pop und Rock und lebt von seiner weichen Stimme in energisch-verträumten Hymnen plus groovigen Gitarrensoli. Er wurde einer der erfolgreichsten britischen Musiker der 90er Jahre. Seine bekanntesten Songs aus dieser Zeit waren "Killer" und das im "Batman Forever"-Soundtrack veröffentlichte Stück "Kiss from a Rose" - es brachte Seal drei Grammies und weltweite Beachtung ein.

An Seal ist alles groß und beeindruckend, auf der Bühne steht er wie ein Fels in der Brandung. Die Schattenseiten des Erfolges beschrieb Seal 1994, nachdem er auch gesundheitlich eine schwere Zeit durchgemacht hatte: "Ich hätte ein Album darüber machen können, wie toll mein Leben als Star ist: Ich habe Geld, ich jetsette durch die Gegend, alles ist groovy. Aber genau das ist es nicht".
Sein musikalisches Comeback feierte Seal 2003 mit "Seal IV" und mit seiner Tour durch Europa und die USA. Die ausgekoppelte Single "Love's Divine" fand sich auf der ganzen Welt in den Top-Ten-Listen wieder und wurde mit Doppel-Platin ausgezeichnet. Doch Seal bleibt immer distanziert:"Ruhm ist surreal, ein bizarres Konzept. Für deine Mutter, deine Freundin, deine Familie bist du einfach Seal. Für den Rest der Welt bist du der Superstar. Die Leute behandeln dich anders. Es ist nicht Furcht einflößend, es ist nur seltsam. Es bringt mich zum Lachen. Man darf es nicht ernst nehmen."
Ungefähr zeitgleich sollte das blonde deutsche Fräuleinwunder Heidi Klum sein Leben komplett auf den Kopf stellen: Seine Liaison mit dem 10 Jahre jüngeren Model holte ihn wieder ins Visier der Medien. "Es ist Teil des Ganzen. Man kann nicht das eine nicht ohne das andere haben. Gerade in Deutschland liegt der Fokus momentan weniger auf meiner Musik als auf meinem Privatleben. Auf Deutsch: "Das ist nicht schön." Aber so ist das Leben!" so bewertet Seal die Entwicklung.
Sehr eigen, aber enorm persönlich ist das, was Seal und Heidi auf ihrer Website den Fans alles so mitteilen. Und vielleicht war es am Ende auch die ständige Medienpräsenz, die die Liebe von Heidi und Seal am Ende zerstörte: Im Januar 2012 gaben sie ihre Trennung bekannt. Doch wie man Seal kennt, wird er auch diese Krise überstehen - dieser Mann ist einfach beeindruckend.

Autorin: Stefanie Behrens