Starporträt

Rosie Huntington-Whiteley

Toller Körper, volle Lippen: Rosie Huntington-Whiteley ist auf der Überholspur. Arroganz und zickiges Gehabe sucht man bei dem Model allerdings vergebens.

Bekannt als Rosie Huntington-Whiteley
Vorname Rosie Alice
Name Huntington-Whiteley
Geburtstag 18. April 1987
Alter 27 Jahre
Geburtsort Plymouth, Devon / Großbritannien
Größe 1,75 m
Sternzeichen Widder
Die Clique

2 von 2

Was Sie wissen sollten - Biografie

Manchmal ist das Leben wirklich ungerecht: Es gibt doch tatsächlich Models, die nicht nur schön, sondern auch sympathisch sind. Rosie Huntington-Whiteley gehört dazu: Nicht nur, dass sie einen Traumkörper, wahnsinnig sinnliche Lippen und endlos lange Beine hat. Sie lächelt auch noch stets so nett in die Kamera, dass man sofort einen Kaffee mit ihr trinken möchte. So ist das eben: Rosie macht Frauen zwar neidisch, aber sie möchten dennoch mit ihr befreundet sein.

Erfolg pur - nicht nur als Model

Da ist es der gebürtigen Engländerin doch eigentlich mehr als zu gönnen, dass sie auch abseits des Laufstegs große Erfolge feiert. Bester Beweis: 2010 ergatterte sie die Hauptrolle in dem Actionstreifen 'Transformers' und bootete damit mal eben Männertraum Megan Fox aus. "Sie ist authentisch, smart und steht vor der Kamera, als hätte sie ihr Leben lang nichts anderes gemacht. Ich finde sie einfach herausragend", schwärmte Regisseur Michael Bay von Rosie. Die Kritiker fanden allerdings wenig Gefallen an der schauspielerischen Leistung des Models. Seit ihrem Leinwanddebüt in dem Blockbuster ließ sich die schöne Britin deshalb auch mit ihrem nächsten Film Zeit: Im Mai 2015 ist sie in dem Remake 'Mad Max: Fury Road' zu sehen.

Der Traum vom Modeln

Dabei wollte Rosie eigentlich immer nur auf den Laufsteg: Schon als Schulmädchen wurde sie von einem Scout entdeckt. Es folgten kleine Laufstegjobs und Fotoshootings in ihrer Heimat Devon, bis wenig später die Modemetropolen New York, London und Paris riefen. Der internationale Durchbruch ließ nicht lange auf sich warten: Von 2006 bis 2011 stand die Blondine bei dem amerikanischen Unterwäschelabel Victoria's Secret unter Vertrag und verzückte die Männerwelt mit ihren traumhaften Kurven. Dank ihrer Maße von 86-63-89 macht Rosie sowohl im Bikini als auch in Designerroben immer eine umwerfende Figur.

Das Mädchen von Nebenan

Doch obwohl ihre Bekanntheit steigt und sie einen Erfolg an den nächsten reiht, zeigt sich das Model stets bodenständig. Drogenexzesse à la Kate Moss? Fehlanzeige. Zickiges Auftreten? Würde Rosie nie in den Sinn kommen. Nicht zuletzt liegt das an ihren Wurzeln: Rosie wuchs im beschaulichen Plymouth in der Grafschaft Devon in England auf und verbrachte den Großteil ihrer Kindheit auf Ackerwiesen zwischen Schafen, Kühen und Hühnern. Mittlerweile jettet Rosie auf der ganzen Welt umher. Viel Zeit für die Familie bleibt da nicht, auch wenn sie, so oft es geht, mit ihren Eltern und den beiden jüngeren Geschwistern telefoniert. Seit 2010 ist die Laufstegkönigin außerdem in festen Händen: Mit dem 20 Jahre älteren Schauspieler Jason Statham hat sie ihr privates Glück gefunden.

Sie teilt ihr Glück auf Instagram

Rosie zählt zu den Stars, die ihr Leben gerne mit ihren Fans teilen. Dank Seiten wie Instagram und Twitter ist das heutzutage ja sehr einfach und auch das Topmodel lässt es sich nicht nehmen, immer wieder schöne Schnappschüsse aus ihrem aufregenden Modelleben zu posten. Inzwischen folgen ihr über 500.000 Fans auf Twitter. Am beliebtesten ist Rosie allerdings auf Instagram: Auf der Foto-Plattform bewundern fast drei Millionen Follower die wunderschönen Bilder der Britin. Doch nicht nur dank Instagram und Twitter kann sie sich perfekt vermarkten, auch andere Bereiche deckt das Multitalent ab. Für ihren tollen Style ist sie ja schon bekannt, seit 2012 entwirft Rosie aber auch selbst Mode. Mit einer Unterwäschekollektion fing alles an, mittlerweile kamen Sachen wie Schlafanzüge, Nachthemden sowie ein eigener Duft dazu, den sie - natürlich - auch gleich auf Instagram bewarb. Dass dieser nach Rosen duftet, sollte eigentlich niemanden überraschen. Rosie Huntington-Whiteley weiß eben, wie sie es anstellen muss.