Starporträt

Robert Atzorn

72 Jahre

Robert Atzorn ist eines der beliebtesten und bekanntesten deutschen Fernsehgesichter, doch in eine Schublade stecken lässt er sich nicht

  • Geboren , Połczyn-Zdrój / Polen
  • VornameRobert
  • Name Atzorn
  • Grösse 1.83 m
  • Sternzeichen Wassermann
  • Partner Angelika Hartung (verheiratet)
  • Kinder Jens  (*1976); Daniel 

Biografie von Robert Atzorn

ist zweifelsohne eines der bekanntesten und beliebtesten Fernsehgesichter Deutschlands. Zum Publikumsliebling wurde er in der Titelrolle der Vorabendserie "Unser Lehrer Doktor Specht", die er von 1992 bis 1999 verkörpert hat. Ein Jahr nach Ausstrahlungsbeginn wurde für seine Figur sogar mit dem "Telestar", dem Vorläufer des Deutschen Fernsehpreises, ausgezeichnet.

Schauspiel statt Grafik-Studium

Aufgewachsen ist Robert Atzorn im Norden Deutschlands in Oldenburg und Hamburg. Zunächst standen die Zeichen jedoch nicht auf Schauspielerei. Nach dem Abitur studierte er nämlich Grafik in Hamburg. Doch schnell merkte der junge Student, dass er sich zum Theater hingezogen fühlt und schmiss sein Grafik-Studium, um in München ein Schauspielstudium zu beginnen. Eine ziemlich kluge Entscheidung, denn er war äußerst talentiert und ergatterte rasch erste Engagements an Theatern in Zürich, Münster, Köln, Dortmund und München.

Von der Bühne vor die Kamera

Wie viele seine Theaterkollegen zog es auch Robert Atzorn irgendwann von der Bühne vor die Kamera. Mit Mitte 30 drehte er seinen ersten Fernsehfilm und avancierte in den kommenden Jahren  zu einem der gefragtesten Fernsehdarstellern des Landes. Ende der 80er wurde er mit seiner Rolle des unkonventionellen Pastors in der Familienserie "Oh Gott, Herr Pfarrer" einem breiteren Publikum gekannt und wurde sogar mit der Goldenen Kamera belohnt. Danach folgte seine wohl bekannteste Rolle: Dr. Markus Paul Specht in "Unser Lehrer Doktor Specht". Nach dem Aus der beliebten Vorabendserie stand Robert Atzorn für zahlreiche weitere Serien wie "Forsthaus Falkenau", "Schwarzwaldklinik", "Alphateam – Die Lebensretter im OP", "Derrick", "Ein Fall für zwei", "Der Alte", und "Die Männer vom K3" vor der Kamera.

Robert Atzorn als Tatort-Kommissar

2001 stand dann der nächste Karriereschritt an. Robert Atzorn trat in die Fußstapfen von und und wurde neuer Ermittler im Hamburger Tatort. Als Kommissar Jan Casstorff bereicherte er von 2001 bis 2008 die traditionelle Sonntagabendunterhaltung. Darüber hinaus spielte er 2005 den Part des Kanzleramtschefs im ZDF-Kritikerliebling "Kanzleramt".

Grimme-Preis mit "Der Fall Jakob von Metzler"

Doch Atzorn, der seine Kunst von der Pike auf gelernt hat, kann auch ganz anders. 2012 glänzte er in der Rolle des Polizei-Präsidenten im ZDF-Fernsehfilm "Der Fall Jakob von Metzler". Von seinen seichten Seriencharakteren der 80er und 90er scheint kaum noch etwas geblieben zu sein, Atzorn spielt ernsthaft und eindringlich in der realen Geschichte um den Mord an Jakob von Metzler und den anschließenden Daschner-Prozess. Völlig zu Recht wurde er für seine herausragende Leistung mit dem Bayerischen Fernsehpreis und dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Wieder einmal war diese Rolle ein Beweis für Atzorns Vielseitigkeit als Schauspieler, der sich nicht in einen Schublade stecken lässt.