Starporträt

Rhea Harder

41 Jahre

Rhea Harder ist ein richtiger Sonnenschein und besticht auf dem Bildschirm wie auch im wahren Leben vor allem durch eines: ihre natürliche Schönheit

  • Geboren , Berlin
  • VornameRhea
  • Name Harder-Vennewald
  • Grösse 1.65 m
  • Sternzeichen Fische
  • Partner Jörg  Vennewald (verheiratet)
  • Kinder Leni-Ava   (*2014); Bruno Franz   (*2009); Moritz Paul  (*2004)

Biografie von Rhea Harder

Die Anfänge

Florentine Spirandelli di Montalban - welchem "GZSZ"-Fan ist dieser Name nicht im Gedächtnis geblieben! Nachdem , die in geboren wurde, nach ihrem Abitur zunächst bei Henriette Gonnermann und Heidelotte Diehl Schauspielunterricht nahm, war sie von 1996 bis Anfang 2002 als "Flo Spira" in der RTL-Erfolgsserie zu sehen. Gemeinsam mit Serienkollege Raphael Schneider alias "Andy" ging sie durch dick und dünn, hatte mit Schicksalsschlägen zu kämpfen und spielte sich in die Herzen der Zuschauer. Im Januar 2002 dann der Schock für die Fans: Rhea verlässt "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", ihre Serienfigur geht nach München.

Keine schlechten Zeiten für Rhea Harder

Für die Fans mag es das Ende einer Ära in "" gewesen sein, für Rhea Harder ging die Karriere steil nach oben. Auf "Flo" folgte "Sarah": von 2003 an verkörperte Harder drei Staffeln lang die "Sarah Herrmann", Lolles Busenfreundin. Als Rhea Harder schwanger wird, wird es ihre Serienfigur auch 2004 kommt Harders erster Sohn zur Welt. Nach dem Ende von "Berlin, Berlin" und einer kurzen Babypause ging es für Rhea Harder ein Stückchen weiter auf der Karriereleiter: Von 2005 bis 2006 war sie als "Valerie Kopp" in der Pro7-Serie "Alles außer Sex" zu sehen, einer Art deutschem "Sex and the City", das von den Kritikern gelobt wurde. Rhea Harder mag sich als Soap-Sternchen im deutschen TV etabliert haben, hatte aber längst nicht genug! 2007 kam deshalb ein Richtungswechsel.

Harder hat als Polizeiobermeisterin alles im Griff

Kaum hatte sich "Valerie Kopp" von den Fernseh-Bildschirmen verabschiedet, stand Rhea Harder in einer bis dahin ungewohnten Kostümierung wieder vor der Kamera. In der ZDF-Produktion "Notruf Hafenkante" ist sie seit 2007 in der Rolle der "Franzi Jung" auf der Jagd nach Schurken und Verbrechern. Zusammen mit ihren Serienkollegen vom Polizeikommissariat 21 in Hamburg sorgt sie für Recht und Ordnung. Privat muss Rhea Harder hingegen vor allem an einem Ort den Durchblick bewahren: im heimischen Kinderzimmer. Auf ihren ersten Sohn folgt 2010 ein weiterer, 2014 dann schließlich mit Leni weibliche Verstärkung. Der Vater ihrer Kinder ist im Übrigen ihr langjähriger Freund Jörg Vennewald, dem sie 2013 das Ja-Wort gab und mit dem sie in Hamburg lebt. Auf die Frage, ob es in der Wohnung vielleicht bald schon noch enger werden könnte, kann Harder nur schmunzeln. Eines ist sicher: Im TV wie daheim hat Rhea Harder alles fest im Griff!