Starporträt

Rene Russo

63 Jahre

Aufgewachsen in bittere Armut, Durchbruch als Model, große Schauspielerfolge in Hollywood – Das Leben von Rene Russo ist alles andere als gewöhnlich

  • Geboren , Burbank, Kalifornien / USA
  • VornameRene Marie
  • Name Russo
  • Grösse 1.73 m
  • Sternzeichen Wassermann
  • Partner Dan Gilroy (verheiratet seit 1992)
  • Kinder Rose  (*1993)

Biografie von Rene Russo

Das Leben von gleicht einer modernen Cinderella-Story. Geboren und aufgewachsen ist die spätere Schauspielerin im amerikanischen Kalifornien. Der Vater verließ die Familie, als gerade einmal zwei Jahre alt war. Fortan lebte die Familie in äußerst bescheidenen Verhältnissen und musste jeden Dollar zwei Mal umdrehen. Die finanziellen Sorgen der Familie waren auch der Grund, wieso Rene Russo die Highschool nach der zehnten Klasse abbrach. Bildung bringt halt kein Geld und Geld für die Familie musste schnell her. Also entschied sich Rene gegen die Schule und nahm stattdessen diverse Jobs an, unter anderem als Kellnerin, im Kino und in Disneyland, um Geld zu verdienen.

Rene Russo wird Model

die hübsche Kalifornierin 18 war, wendete sich das Blatt allerdings von heute auf morgen. Auf einem Konzert der "Rolling Stones" wurde sie von einem Modelscout entdeckt, woraufhin sie nur kurze Zeit später einen Vertrag bei der renommierten Agentur "Ford Modeling" unterzeichnete. In den kommenden Jahren wurde Rene Russo zu einem der gefragtesten Models der USA, zierte Cover der Vogue und Cosmopolitan und stand für Werbespots vor der Kamera.

Vom Model zur Schauspielerin

Doch wie es im Leben der meisten Models nun mal so ist: Wird ein gewisses Alter überschritten, bleiben die richtig großen Jobs aus. So erging es auch Rene Russo, aber wie wir wissen, ist sie eine Kämpfernatur und gab nicht einfach auf. Stattdessen nahm sie Schauspielunterricht und konnte rasch erste, kleine Rollen in Theaterstücken an Land ziehen. Vom Theater aus ging es dann weiter ins TV, wo sie zum ersten Mal in der Fernsehserie "Sable" zu sehen war.

Rene Russo erobert Hollywood

In den kommenden Jahren arbeitete sich Rene Russo fleißig nach oben und stand für etliche große Filme vor der Kamera. Sie spielte 1993 in "In the Line of Fire - Die zweite Chance" neben und übernahm ein Jahr später die weibliche Hauptrolle in "Outbreak - Lautlose Killer" mit und . Mit "Schnappt Shorty" gelang der Schauspielerin Mitte der 90er Jahre der endgültige Durchbruch. Es folgten Rollen in "Lethal Weapon 3+4", "Die Affäre", "Kopfgeld" und "Das schnelle Geld" mit Al Pacino. In den Comicverfilmungen "Thor" und "Thor – The Dark Kingdom" spielte Rene die Mutter des Titelhelden, stand für "Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis" mit Jake Gyllenhall vor der Kamera und glänzte in der Komödie "Man lernt nie aus" an der Seite von und .

Privatleben zwischen Familienglück und schwerer Krankheit

Dieses straffe Pensum an Filmen schaffte Rene Russo trotz ihrer schweren Erkrankung. Seit ihrer Kindheit leidet die Schauspielerin an einer bipolaren Störung, wie sie 2014 in der US-Talkshow von offenbarte. Schon seit langer Zeit leidet sie unter der Krankheit und sagte dem in Talkshow-Interview: "Meine Mutter sagte, meine ganze Kindheit war ein hin und her." Heute führt sie dank ihrer Medikamente ein relativ gefestigtes Leben ohne quälende Aufs und Abs. Neben den Medikamenten ist ihr auch ihr Mann Dan Gilroy eine große Hilfe im Leben. Der erfolgreiche Drehbuchautor und Regisseur unterstützt seine Liebste, wo er kann. Seit 1992 führen die beiden eine skandalfreie Ehe – in Hollywood ja fast schon eine Seltenheit. Im Jahr 1993 erblickte ihre Tochter Rose das Licht der Welt und machte das Familienglück perfekt.