Starporträt

Reiner Calmund

68 Jahre

Eigentlich hat Reiner Calmund nach seinem Rauswurf bei Bayer Leverkusen gar keinen richtigen Job mehr und tingelt dafür fröhlich durch sämtliche TV-Shows

  • Geboren , Brühl / Deutschland
  • VornameReinhold
  • Name Calmund
  • Grösse 1.78 m
  • Sternzeichen Schütze
  • Partner Sylvia  Calmund (verheiratet)
  • Kinder Andrea, Maurice, Marcel, Nisha, René 

Biografie von Reiner Calmund

Angefangen hat die Karriere des gelernten Handelskaufmanns und studierten Betriebswirts Reiner "Calli" Calmund beim rheinischen SpVg Frechen 20 als Fußballspieler. Die Enttäuschung war groß als er aufgrund einer Knöchelverletzung nicht mehr spielen konnte, aber immerhin stand er noch als Trainer auf dem Platz.

Callis große Liebe: Bayer Leverkusen

1976 wechselte , der eigentlich Reinhold heißt, zu seinem Herzensverein Bayer 04 Leverkusen, wo er zunächst als Jugendleiter und Stadionsprecher arbeitete. Anschließend übernahm er den Posten des Managers der Profifußballabteilung und wurde 1999 Geschäftsführer der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH. All die Jahre war Calli eng mit seinem Verein verwurzelt, verpasste kein Spiel und fieberte auf der Tribüne mit.

Das Ende einer Ära

2004 dann das überraschende Aus für Calmund bei Bayer Leverkusen. Offiziell gab er seinen Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen bekannt. Erst zwei Jahre später kamen die wahren Gründe ans Licht der Öffentlichkeit: Calmund hat seinen Verein nicht freiwillig verlassen. Der Konzern warf ihn raus, nachdem der Verdacht auf veruntreute Gelder aufgekommen war. Sogar die Staatsanwaltschaft Köln ermittelte, stellte das Verfahren jedoch nach der Zahlung einer Geldstrafe von 30.000 Euro wieder ein. Bayer Leverkusen und Reiner Calmund ließen die Sache auf sich beruhen, trennten sich einigermaßen friedlich und einigten sich darauf, kein böses Wort über den jeweils anderen zu verlieren.

Calmund wird zur "Mediensau"

Obwohl Calmunds finanzielles Auskommen nach dem Rauswurf gesichert war – der Verein zahlt ihm eine schrittweise höher werdende Pension bis zu seinem 65. Lebensjahr – verschwand er nicht aus der Öffentlichkeit. Im Gegenteil. Nach seinem Fußball-Aus sah man die Mediensau, wie er sich selber bezeichnet, mehr denn je im TV. Seinen ersten großen Auftritt hatte er als "Big Boss" auf RTL, einer Show angelehnt an die US-Sendung "The Apprentice" mit , in der Reiner Calmund den besten Existenzgründer wählen sollte. 2007 wurde er Jury-Mitglied in der Kochshow "Die Kocharena" auf VOX, heute verköstigt und bewertet er die Menüs in der Nachfolgesendung "Grill den Henssler". 

Reiner Calmund im Familienglück

Und auch privat ist einiges los beim Schwergewicht Calmund. Mit seiner Frau Sylvia ist er bereits in dritter Ehe verheiratet. Kennengelernt haben sich die beiden bei Bayer Leverkusen, dort war sie eine seiner Assistentinnen. Doch anders als ihr Liebster scheut Sylvia das Rampenlicht. Während Calli sich dem Medienzirkus mit Genuss ausliefert, verzichtet sie lieber und bleibt im Hintergrund. Seit sich die beiden 2003 das Ja-Wort gegeben haben, haben sie gemeinsam viel durchgemacht. Nicht nur beruflich, Sylvia ist für die Koordination der Termine ihres Gatten zuständig, sondern auch privat. Lange blieb der Kinderwunsch des jungen Glücks unerfüllt, sie mussten eine Fehlgeburt und zahlreiche erfolglose Versuche der künstlichen Befruchtung verkraften. Doch Reiner Calmund, der bereits fünf Kinder aus früheren Beziehungen hat, und seine Frau Sylvia wollten nicht auf ein gemeinsames Kind verzichten und so entschieden sie sich für eine Adoption. Nach langen Verfahren, viel Papierkram und endlos langem Warten war es 2013 endlich so weit. Das kleine thailändische Mädchen Nicha wird heiß ersehntes Mitglied der Familie Calmund und der Neu-Papa schwärmt: "Eine bessere Mama wie meine Frau kann man nicht haben. Sie hat ein großes Herz, sie ist nicht nur bildhübsch, sie hat vor allem ein großes Herz. Ich weiß nicht, wer glücklicher ist – meine Frau oder ich oder das Kind. Wir sind alle drei glücklich. Das ist wunderschön."