Starporträt

Reese Witherspoon

Reese Witherspoon ist eine der mächtigsten Frauen Hollywoods. In ihren Filmen spielt sie mal hart, mal zart - und ist eine urkomische Komödiantin

Bekannt als Reese Witherspoon
Vorname Laura Jeanne Reese
Name Witherspoon
Geburtstag 22. März 1976
Alter 39 Jahre
Geburtsort New Orleans, Louisiana / USA
Größe 1,56 m
Sternzeichen Widder
Die Clique

3 von 6

Was Sie wissen sollten - Biografie

Klein, aber oho! Reese Witherspoon besitzt trotz einer Größe von nur 1,56 m eine Durchsetzungskraft und Willensstärke, die seinesgleichen sucht. Spätestens seit sie mit ihrer eigenen Produktionsfirma auch hinter der Kamera Filme wie "Der große Trip - Wild" (2014) und "Gone Girl - Das perfekte Opfer" (2014) realisiert, gilt sie zurecht als eine der mächtigsten Frauen Hollywoods. Ihr wird eiserne Disziplin, ein geradezu zwanghafter Perfektionismus und eine bis ins Detail ausgegrübelte Karriereplanung nachgesagt. Die Rechnung scheint für die emsige Arzttochter aufzugehen: 2006 konnte sie sich endlich ihren ersten - und bisher einzigen - Oscar für "Walk the Line" ins Regal stellen.

Früh übt sich

Dass die kleine Reese ins Showbusiness gehört, war schon früh klar. Mit sieben Jahren stand sie als Model vor den Kameras, mit elf gewann sie einen Talentwettbewerb. Das kommt davon, wenn man in einer Entertainment-Stadt wie Nashville, Tennesse, der Heimat von Elvis und der Countrymusic, aufwächst. So war sie auch gerade mal 14 Jahre alt, als der erste große Filmdreh anstand: Robert Mulligans "Der Mann im Mond" (1991). Die Kritiker waren angetan, so konnte es weitergehen. Nach ein paar Filmen und einem Schulabschluss war Reese bereits reif für eine erste Pause - sie wollte auf die Uni. Nicht irgendeine - nein, das edle Stanford wurde ihr neues Zuhause und sie vergrub sich in englischer Literatur.

Der endgültige Durchbruch - und ein Oscar

Schnell realisierte Reese, dass ein Leben ohne Filme für sie nicht in Frage kam. Nach nur einem Jahr brach sie ihr Studium ab und hatte schon wenig später gleich zwei Auftritte als terrorisierter Teenager in "Fear - Wenn Liebe Angst macht" (1996) mit Mark Wahlberg und "Freeway" (1996) neben Kiefer Sutherland. Die nahm noch nicht jeder wahr, aber Reese lief sich auch gerade erst warm. 1998 öffnete der Auftritt in "Pleasantville - Zu schön, um wahr zu sein" der zielstrebigen Blondine dann endlich alle Türen, von denen ein hoffnungsvoller Nachwuchsstar träumen konnte. Seitdem reißt ihre Erfolgssträhne nicht ab und ihr Ruhm und Vermögen vermehren sich stetig. Filme wie "Eiskalte Engel" (1999) und "Election" (1999) zementierten ihren Status als neuer Teeniestar, bis sie im Kultklassiker "Natürlich blond" (2001) ihr komödiantisches Talent so eindrucksvoll unter Beweis stellte, dass sie zunächst gleich mehrere Liebeskomödien drehte.
Schließlich zeigte sie in ihrer Rolle als June Carter Cash in "Walk the Line" (2005), dass sie neben der Schauspielerei auch singen kann, überzeugte neben dem Publikum die Oscar-Wähler und konnte endlich einen Goldjungen mit nach Hause nehmen. In eine Schublade stecken lässt sich Reese eben nicht so einfach: Sie scheint alles zu können, ob Komödie, Thriller oder Drama. Kein Wunder also, dass sie 2015 für die Bestsellerverfilmung "Der große Trip - Wild" (2014) erneut für einen Oscar nominiert war.

Glückliche Familie

Auch im Privatleben hat die blonde Südstaatenschönheit das ganz große Los gezogen: Zunächst heiratete Reese ihren Schauspielkollegen Ryan Phillippe, den sie bei den Dreharbeiten zu "Eiskalte Engel" kennenlernte. Aus dieser Ehe stammen zwei Kinder, Tochter Ava (* 1999) und Sohn Deacon (* 2003). Das Glück war jedoch nicht von Dauer: Im Jahr 2007 ließen sich Reese und Ryan scheiden. Nach einer Beziehung mit einem weiteren Schauspieler, Jake Gyllenhaal, sattelte der blonde Hollywoodstar lieber um. 2011 heiratete sie ein zweites Mal: Jim Toth ist Schauspielagent, allerdings nicht ihr eigener! Brav. Ein Jahr später wurde Reese erneut Mutter eines Sohnes namens Tennessee James (* 2012). Mit ihrem Mann, den drei Kids, der eigenen Produktionsfirma und einer Mischung aus witzigen und anspruchsvollen Rollen ist sogar die quirlige Reese Witherspoon ausgelastet.