Starporträt

Pixie Lott

26 Jahre

Vom Internetsternchen zur gefeierten, erfolgreichen Sängerin - Pixie Lott hat das geschafft, wovon viele nur träumen können

  • Geboren , Bromley, England / Vereinigtes Königreich
  • VornameVictoria Louise
  • Name Lott
  • Grösse 1.73 m
  • Sternzeichen Steinbock

Biografie von Pixie Lott

Victoria Louise "" ist eine dieser Musikerinnen der neuen Generation, die ihren Durchbruch dem Internet zu verdanken haben. Musikproduzent L.A. Reid, aus dessen Feder unzählige Hits für , oder stammen, entdeckte die junge, britische Musikhoffnung auf der Plattform MySpace und lud den singenden Teenager zum Termin.

Ein unerwarteter Anruf

Die damals 14-jährige Pixie war von den Ereignissen völlig überrumpelt. "Ich bekam die Nachricht, dass ein gewisser L.A. Reid am nächsten Tag in die Stadt fliegen würde, um mich in irgendeinem Hotelzimmer zu treffen. Ich hatte keinen blassen Schimmer, wer das eigentlich sein sollte, und dazu hatte ich noch nie zuvor ein Meeting gehabt", erinnert sich Pixie.

Von der Pike auf gelernt

Musikalisch war sie zu diesem Zeitpunkt zwar nicht mehr gänzlich unerfahren, doch dass das professionelle Musikbusiness so schnell an ihre Tür klopfen würde, damit hatte Pixie nicht gerechnet, obwohl sie schon früh an ihrer Musikkarriere gefeilt hatte. Mit ihren Eltern, einem Börsenmakler und einer Hausfrau, und ihren beiden Geschwistern wuchs sie behütet im englischen Essex auf. Schon als kleines Kind liebt sie das Singen und wird in ihren Bestrebungen gefördert. Nach ihrem Schulabschluss ergattert Pixie ein Stipendium, mit Hilfe dessen sie es auf die Schauspielschule in London schafft und ihre Ausbildung mit dem Schwerpunkt Musical beginnt. Noch während ihres Studiums sammelt sie in Opern und Musicals erste Bühnenerfahrungen. Sogar einen Gesangspart in der von Pink Floyd-Mitgründer komponierten Oper "Ça Ira" kann sich die talentierte Sängerin sichern.

Der große Durchbruch

Nach dem Anruf von Musiktitan L.A. Reid ging dann alles Schlag auf Schlag. Der Produzent war von Pixie angetan und nahm sie bei der "Island Music Group" unter Vertrag, die Mitte 2009 Pixies Debütsingle "Mama Do (Uh Oh, Uh Oh)" veröffentlichte. Auf Anhieb erklomm die Single Platz 1 der britischen Charts und auch die folgende Auskopplung "Boys and Girls" sowie das Debütalbum "Turn It Up" konnten Spitzenpositionen in ganz Europa erreichen. 2011 veröffentlichte Pixie ihr zweites Album "Young Foolish Happy", 2014 folgte die Platte "Pixie Lott". Ihrem Sound ist sie dabei treu geblieben, immer noch poppig, aber mit mehr souligen Einflüssen. Dass sie große Freude an musikalischen Experimenten hat, ist unschwer an ihren Duetten mit und und ihren Kollaborationen mit den Rappern Tinchy Stryder und Pusha T. zu erkennen.

Ein perfektes Leben

Doch nicht nur musikalisch läuft bei der hübschen Britin alles rund, auch privat hat sie keinen Grund zu Klagen. Der Mann an ihrer Seite ist Model Oliver Cheshire – was für ein Traumpaar. Und wenn Pixie mit all der Idylle und dem perfekten Leben mal langweilig wird, widmet sie sich ihrer alten Leidenschaft und kehrt auf die Musicalbühne zurück. Doch auch neue Herausforderungen scheut sie nicht: In der Komödie "Fred: The Movie" und deren Fortsetzung "Fred 2: Night of the Living Fred" stellte Pixie ihr schauspielerisches Können unter Beweis. Gelernt ist eben gelernt!