Starporträt

Pauley Perrette

48 Jahre

Lange musste sich Pauley Perrette mit Nebenrollen zufrieden geben, ehe sie mit der unfassbar erfolgreichen Serie "Navy CIS" einen Glücksgriff landete

  • Geboren , New Orleans, Louisiana / USA
  • VornamePauley
  • Name Perrette
  • Grösse 1.77 m
  • Sternzeichen Widder
  • Partner Coyote  Shivers  2000-2006; Michael  Bosman 2009-2010; Thomas  Arklie  2011-2016

Biografie von Pauley Perrette

Genau wie ihre bekannteste Rolle Abigail "Abby" Sciuto, eine der Hauptrollen in der Serie "Navy CIS", hegt auch eine Faszination für das Verbrechen. Schon als Kind verfolgte sie spektakuläre Mordfälle in den Nachrichten und war besonders von dem ungeklärten Mord an Elizabeth Short ("Die schwarze Dahlie") ergriffen. Um später einmal solcherlei Fälle entschlüsseln zu können, studierte sie zunächst Soziologie und Psychologie, später zudem Kriminologie in Atlanta.

Von der Kellnerin zur Schauspielerin

Doch irgendwann merkte Pauley Perrette, dass ihr eingeschlagener Berufsweg nicht das richtige für sie war. Hals über Kopf schmiss sie das Studium und ging ohne Plan nach New York. Dort hielt sie sich mit Jobs als Kellnerin mehr schlecht als recht über Wasser. Durch einen Zufall, vielleicht ihrem auffälligen blonden Irokesen zu verdanken, kam sie letztlich zur Schauspielerei. Anfangs spielte sie nur in Werbespots und Musikvideos mit, ehe das eine zum anderen führte und ihr erste Rollen in Serien und Filmen ins Haus flatterten.

Die Karriere nimmt Fahrt auf

Als es ernster wurde mit der Schauspielerei siedelte Pauley Perrette vom Big Apple ins Filmmekka Los Angeles um. Dort angekommen zog sie auf Anhieb einige Fernsehrollen an Land. Sie ergatterte eine wiederkehrende Rolle in der Krimiserie "Murder One", sowie Gastrollen in "Early Edition" und der beliebten Sitcom "Frasier". Ihre erste Hauptrolle übernahm Perrette dann in der zugegeben recht unerfolgreichen Romanze "The Magic of Love". Es folgten weitere Engagements in Serien wie "Dawson's Creek", "CSI: Den Tätern auf der Spur" und "24", sowie Kinorollen in den Filmen "Almoust Famous – Fast berühmt" und "Ring".

Der große Durchbruch mit "Navy CIS"

Im Jahre 2003 kam dann endlich der Wendepunkt ihrer Karriere. Vorbei waren die Zeiten der undankbaren Nebenrollen. Im Serien-Dauerbrenner "Navy CIS" flimmert Pauley Perrette seit dem als sympathische, aber leicht verrückte und exzentrische Computer- und Forensikwissenschaftlerin Abigail "Abby" Sciuto über die Bildschirme des ganzen Erdballs. "Navy CIS" war 2014 die meistgesehene Fernsehserie der Welt, geht 2017 in die 15. Staffel und es ist noch lange kein Ende in Sicht.

Pauley Perrette, das Multitalent

Doch die von Natur aus blond gelockte Schauspielerin hat noch mehr Talente. Sie ist nicht nur vor der Kamera, sondern auch hinter den Kulissen und zwar als Produzentin tätig. Zudem schreibt sie Gedichte und hat als Spoken Word Artist schon mehrere Werke veröffentlicht. Außerdem hat sie eine große Liebe zur Musik und sang in den Bands "Lo-Ball" und "Stop Making Friends", von der auch Musik auf dem Soundtrack zu "Navy CIS" zu hören ist. Erstaunlich, wo einen das Leben hinführen kann, wenn man planlos mutig ist.