Starporträt

Patrick Swayze

Er töpferte mit Demi Moore, surfte mit Keanu Reeves und tanzte mit Jennifer Grey: Patrick Swayze, der am 14. September seinen Kampf gegen den Krebs verlor, bleibt unvergessen

Bekannt als Patrick Swayze
Vorname Patrick Wayne
Name Swayze
Geburtstag 18. August 1952
Todestag 14. September 2009
Alter 57 Jahre
Geburtsort USA / Texas / Houston
Größe 1,78 m
Sternzeichen Löwe

Was Sie wissen sollten - Biografie

"Mein Baby gehört zu mir!" Spätestens als dieser Satz fiel, ging 1987 ein begeistertes Raunen durch die Kinos dieser Welt. Es ist genau die Szene, in der Johnny Castle alias Patrick Swayze entschlossen an den Tisch der Housemans tritt und die "Baby" alias Jennifer Gray mit auf die Bühne zieht, um mit ihr den letzten, atemberaubenden Tanz der Saison zu tanzen. Und dann folgt das, was Millionen Frauen noch heute dazu bewegt, sich den Film "Dirty Dancing" in der Videothek auszuleihen.

Viele der begeisterten Zuschauer und auch einige seiner Kollegen wussten damals gar nicht, dass Patrick Swayze ein professioneller Tänzer ist. Bedingt durch den Beruf seiner Mutter - sie war eine bekannte Choreographin in Hollywood - kam er schon früh mit dem Tanzen in Berührung und zeigte schnell ein außergewöhnliches Talent. Bereits im zarten Alter von fünf Jahren besuchte er die "Houston Jazz Ballett Company", ging später nach New York und setzte dort seine Ausbildung fort.

Ein großer Schicksalsschlag ereilte ihn 1977, als er nach einer schweren Knieverletzung nur knapp einer Beinamputation entging und seine Karriere als Profitänzer an den Nagel hängen musste. Es folgten einige Musicalauftritte am Broadway und seine Rolle als "Orry Main" in "Fackeln im Sturm" bis er - nach seinem Auftritt als hüftkreisender Tanzlehrer Johnny - 1990 mit Demi Moore in "Ghost - Nachricht von Sam" töpferte, 1991 mit Keanu Reeves in "Gefährliche Brandung" surfen ging und 1995 als Drag Queen in "To Wong Foo, thanks for Everything, Julie Newmar" sein Unwesen trieb.

Patricks Fähigkeiten waren eben vielfältig. Trotzdem staunten im Juni 2000 drei Bauarbeiter nicht schlecht, als aus einer auf dem Highway in Arizona notgelandeten Cessna plötzlich der berühmte Hollywoodstar kletterte. Der erfahrene Hobbyflieger hatte Probleme mit dem Druckausgleich im Flugzeug.

Der Schauspieler hatte seitdem am liebsten festen Boden unter den Füßen. Mit Ehefrau Lisa Niemi, die ebenfalls Tänzerin ist und die er bereits kennenlernte, als sie gerade mal 15 war, teilte er ein anderes Hobby: Pferde. Auf ihrer Ranch "Rancho Bizarro" kümmerten sich die beiden liebvoll um ihre arabischen Rösser und ritten aus, wann immer es der Terminkalender erlaubte. Bei diesen Ausflügen konnte Patrick Energie tanken, die er dringend brauchte - im Frühjahr 2008 wurde bei ihm Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert. Die Ärzte sprachen zunächst von einer Lebenserwartung nur weniger Wochen, doch die Therapie schlug bei vorerst Patrick gut an. Er sprach von einem Wunder und war sich sicher, den Krebs besiegen zu können.

Es schien, als ließe Patrick Swayze sich den Spaß am Leben durch die Krankheit nicht verbieten - so wie auch Johnny sich den letzten Tanz der Saison nicht untersagen ließ: "Es tut mir leid, wenn ich euch störe, Leute, aber ich tanze immer den letzten Tanz der Saison. In diesem Jahr hat es mir einer verboten. Aber ich lasse mir nicht verbieten. Ich werde tanzen und zwar mit einer wundervollen Partnerin."

Seinen letzten Tanz tanzte er dann auch – mit seiner wundervollen Frau Lisa Niemi. Sie blieb an seiner Seite und begleitete ihn bis zuletzt durch die schwierigste Zeit in seinem Leben: Am 14. September 2009 verlor Patrick Swayze nach 20 Monaten den Kampf gegen den Krebs.

Autorin: Rachel Brozowski

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild