Starporträt

Pamela Anderson

Pamela Anderson war jung und brauchte das Geld. Damit hat die berühmteste Sexbombe der Welt aber kein Problem - schließlich ist sie cleverer, als man denkt.

Bekannt als Pamela Anderson
Vorname Pamela Denise
Name Anderson
Geburtstag 1. Juli 1967
Alter 47 Jahre
Geburtsort Ladysmith, British Columbia / Kanada
Größe 1,70 m
Sternzeichen Krebs

Was Sie wissen sollten - Biografie

Sonnenschein, roter Badeanzug und Slowmotion - Pamela Anderson brauchte keine versierte Schauspielkunst, um Anfang der 90er Jahre TV-Geschichte zu schreiben. Als sie in Zeitlupe als Lebensretterin C.J. Parker im Vorspann von 'Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu' den Strand entlang trabte, spielte ein auffälliges Detail an ihrem Prachtkörper eindeutig die Hauptrolle: Pancho und Lefty, wie die Ultrablondine ihre getunten Atombrüste nach einem Folksong scherzhaft nennt.

Besonderer Geburtstag

Für helle Aufregung hat Pamela Anderson schon immer gesorgt. Als sie am 1. Juli 1967 früh morgens das Licht der Welt erblickte, hatten ihre Eltern Carol und Barry gleich doppelten Grund zur Freude: Ihre Tochter war offiziell das erste Baby am 'Centennial Day', dem 100-jährigen Jubiläum nach der Zusammenführung der nordamerikanischen Provinzen und Territorien auf dem Gebiet als Bundesstaat Kanada. Pam kam ins Fernsehen und ihre Eltern kriegten einen Scheck von der Stadt.

Überraschender Modelvertrag

Pamela, nach dem Highschool-Abschluss als Fitnesstrainerin in Vancouver angekommen, besuchte mit Freundinnen ein Football-Spiel der BC Lions. Wie es der Zufall wollte, trug sie dabei ein Shirt jener Biermarke, die das Event sponserte. Ein Kameramann filmte die Werbeträgerin und ehe sie sich versah, war Pam in Überlebensgröße auf der Stadion-Leinwand zu sehen und wurde nach dem Spiel auf das Feld gerufen. Vor tausenden johlenden Zuschauern bot ein Boss der Brauerei ihr einen Vertrag als Werbemodel an. Pamela muss ihn damals gefühlt haben, den großen Moment, der ihr Leben verändern sollte: Sie sagte sofort zu.

Ein Busenwunder wird geboren

Noch im selben Jahr landete sie auf dem Cover des 'Playboy'-Magazins, das sie insgesamt 13 Mal zieren sollte. Sie zog nach Los Angeles, färbte sich die Haare, ließ sich die Brüste vergrößern und wurde nach und nach zu der, die wir kennen: die berühmteste Sexbombe der Gegenwart - und das zu einer Zeit, in der es Facebook, Twitter & Co. noch nicht gab, um freizügige Pics von sich zu posten! Nach wilder Ehe mit Rocker Tommy Lee, von dem sie die Söhne Brandon Thomas und Dylan Jagger, hat, heiratete sie Kid Rock, doch auch diese Liebe hielt nicht. Mit dem Poker-Profi Rick Salomon versuchte sie es gleich zweimal, einmal im Jahr 2007, dann wieder 2014. Beide Anläufe scheiterten und der zweite Versuch endete sogar im fiesen Rosenkrieg.

Mehr als eine Sexbombe

Heute lässt Pam es - trotz wiederholter Beziehungs-GAUs - ruhiger angehen. Sie kocht daheim in Malibu Vegetarisches für ihre Kinder, ist leidenschaftliche Tierschützerin und lässt sich ab und zu mal in Reality-TV-Shows wie 'Big Brother' oder 'Dancing With The Stars' sehen. Das Image der blonden Sexnudel zieht sie dabei tapfer durch, auch wenn sich hinter dem Dummchen eine schlagfertige und lustige Person verbirgt. Ihr Engagement für die Tierschutzorganisation PETA beweist zudem, dass Pam ein Herz für Tiere hat, doch dabei bleibt es nicht! Zusätzlich macht sie sich für die AIDS-Forschung stark und unterstützt die American Liver Foundation.

Wird sie brav?

Dass sie inzwischen nicht mehr die Jüngste ist, weiß Pamela, denn statt mit wilder Mähne und freizügigen Outfits macht sie die roten Teppiche und Magazin-Cover heutzutage im gediegeneren Look unsicher. Regelmäßig zeigt sie sich mit neuer Frisur, mal Pixie-Cut, mal Bob, dann auch mit strengem Mittelscheitel. Ihre Kinder haben Vorrang, deshalb entschied sie sich Anfang 2015, sämtliche Social-Media-Accounts wie Facebook und Twitter zu schließen. "Bye-bye, Facebook, Twitter und Instagram" hieß es mit der Begründung, die sozialen Plattformen würden ihr kostbare Zeit stehlen. "Zeit, die wir damit verbringen könnten, mit unseren Kindern zu reden, Liebe zu machen, mit dem Hund spazieren zu gehen." Zwar müssen Fans der 'Baywatch'-Ikone auf Facebook-Updates verzichten, allerdings möchte Pam weiterhin auf ihrer offiziellen Webseite für den guten Zweck die Werbetrommel rühren.