Starporträt

Otlile "Oti" Mabuse

27 Jahre

Otlile Mabuse, ein südafrikanisches Energiebündel und Tanztalent – wie ihre große Schwester Motsi

  • Geboren , Pretoria, Südafrika
  • VornameOtlile
  • Name Mabuse
  • Grösse 1.65 m
  • Sternzeichen Löwe
  • Partner Marius Lepure (verheiratet)

Biografie von Otlile "Oti" Mabuse

"Wir sind beide stolze, südafrikanische Mädchen. Ich sehe manchmal meinen Ehrgeiz. Aber sonst nicht so viel. Otlile war viel reifer, als sie nach Deutschland kam, als ich es war.“ So äußert sich Motsi über ihre kleine Schwester, die alles andere als in ihrem Schatten steht.

Das Tanztalent Otlile Mabuse lernt laufen

Oti wurde in einem kleinen Dorf in Südafrika geboren und wuchs mit ihren beiden älteren Schwestern Phemelo und Motsi gemeinsam auf. Da Motsi 10 Jahre älter ist, war es immer ein besonderes Verhältnis: "Sie ist meine ältere Schwester, Mama Nummer zwei". Oti stand mit 4 Jahren das erste Mal auf der Tanzfläche und bestritt im gleichen Jahr ihre erste Meisterschaft. Bevor sie 2012 nach Deutschland kam, wurde sie acht Mal Südafrikanische Meisterin im Latin. Die studierte Bauingenieurin zog nach Fürth und tanzte sich bis 2015 mit ihrem Tanzpartner Marius Lepure auf den dritten Platz der deutschen Rangliste. Mittlerweile wohnt sie in Nürnberg und bringt dort Jugendlichen das Tanzen bei. Marius Lapure ist aber nicht nur ihr Tanzpartner, die beiden sind auch im normalen Leben ein Paar. Motsi, typisch große Schwester fand das nicht so gut, erinnert Oti sich, "als meine große Schwester mitbekam, dass was zwischen uns ist, flippte sie kurz aus. Sie nahm sich Marius zur Seite und drohte, dass sie ihn fertig macht, wenn er nicht nett zu mir ist..."

Otlile Mabuse bei "Let’s Dance"

Oti folgte ihrer großen Schwester nicht nur auf die Tanzfläche und schließlich nach Deutschland, sondern auch zu RTL. Anfangs begleitete sie ihre Schwester nur und stand im Hintergrund, 2015 war es dann soweit, dass auch sie bei "Let’s Dance" die Tanzfläche stürmte. Ihr erster Tanzpartner war , mit dem sie den sechsten Platz erreichte. Das Prekäre an der Sendung war, dass ihr Freund ebenfalls teilnahm und mit , der hübschen Freundin (heute Ehefrau) von , übers Parkett flog. "Zum ersten Mal sind wir jetzt kein Team", aber die beiden haben ihre Rollen wunderbar gemeistert. Marius schied leider schon in der zweiten Runde aus und nahm in der nächsten Staffel nicht an der Sendung teil. Oti hingegen war 2015 auch im britischen Original "Strictly Come Dancing" zu sehen, wo sie mit dem Boxer Anthony Ogogo das Tanzbein schwang und in der zweiten Runde ausschied. Bei "Let’s Dance" war in der neunten Staffel 2016 ihr Tanzpartner. Das Paar schied allerdings wieder schon in der zweiten Runde aus. Die Frage, ob sie durch ihre Schwester bevorteilt wird, da Motsi immer noch in der Jury sitzt, dürfte damit geklärt sein. Für Oti war es nicht schlimm, ihre Schwester in der Jury zu wissen "Motsi ist ja auch wie eine Trainerin für mich. Ich bin es gewohnt, dass sie mir ihre Meinung sagt".

Bei "Let’s Dance" 2017 sucht man Otlile Mabuse vergeblich. Das könnte aber daran liegen, das Oti auch in der britischen Version mittanzt. Da dieses Jahr die "Strictly Come Dancing"-Tournee angesagt ist und sie auch jedes Jahr an Tanzmeisterschaften teilnimmt, ist schon so viel zu tun für die kleine Südafrikanerin.