Orlando Bloom | GALA.DE
STARPORTRÄT

Orlando Bloom

Fast wäre Orlando Bloom nicht in der ersten Riege Hollywoods, sondern im Rollstuhl gelandet. Doch der smarte Brite ist einfach ein Glückspilz

Bekannt als Orlando Bloom
Vorname Orlando Jonathan Blanchard
Name Bloom
Geburtstag 13. Januar 1977
Alter 37 Jahre
Geburtsort Canterbury, Kent/ England/ UK
Wohnort Manhattan, New York City/ USA
Größe 1,81 m
Sternzeichen Steinbock
Kinder Flynn Christopher Blanchard Copeland ( 6. Januar 2011)

Was Sie wissen sollten - Biografie

Wie Orlando Bloom als kleiner Junge zur Schauspielerei kam, ist wirklich eine schöne Geschichte: In seiner Grundschulklasse gab es ein Mädchen, für das alle Jungen schwärmten. Und in den Pausen machten sie Wettrennen, um herauszufinden, wer für einen Tag ihr Freund sein durfte. Orlando hatte kurz vorher "Superman" gesehen. "Ich malte mir aus, wie ich einfach vorbeifliege, das Mädchen schnappe und wieder abzische. Als ich dann feststellte, dass Superman auch nur von jemandem gespielt wird - da dachte ich, das ist der Job für mich!" Helden in Strumpfhosen sollten tatsächlich später mal eine wichtige Rolle in seinem Leben spielen.

Seine blühende Phantasie erleichterte ihm die schwere Schulzeit in der St. Edmund's School im englischen Canterbury. Denn als Junge war er Legastheniker und wurde fast auf die Sonderschule geschickt. Schon früh entwickelte "OLB" eine große Vorliebe für die schönen Künste - er malte, fotografierte, spielte Theater und machte Skulpturen. Sein zweiter Spitzname ist übrigens Orli. Erwähnen Sie den aber bitte nicht in seiner Gegenwart, denn er hasst ihn.

Dem großen Traum vom Schauspielern kam er näher, als er im ersten Versuch auf der Londoner Guildhall Schauspielschule angenommen wurde. Kurz darauf war er an gleicher Stelle fast ausgeträumt: Orlando fiel bei einer Feier drei Stockwerke tief von der Dachterrasse der Schule und brach sich die Wirbelsäule. Die Ärzte meinten, dass er wohl gelähmt bleiben wird. Doch neun Tage später stand er aus seinem Krankenbett wieder auf und probte weiter, als ob nichts gewesen wäre.

Seinem Schutzengel schuldet er wirklich was, Orlandos Motto trotz des Unfalls ist bis heute aber "No risk, no fun." Dazu gehört, sich mit dem Fallschirm aus dem Flugzeug zu stürzen oder auf Stuntdoubles zu verzichten. "Ich neige zu Unfällen. Ich brach mir schon den Rücken, meine Rippen, meine Nase, beide Beine, den Arm und das Handgelenk, einen Finger und einen Zeh und hatte drei Schädelbrüche."

Die Mischung aus romantischem Schöngeist und toughem "British Lad" ist Orlandos Geheimwaffe. Vom Schauspielschüler zum Superstar war es für ihn damit ein winziger Schritt. Denn obwohl Orlando Bloom strikt beim Theater bleiben wollte, kam zwei Tage vor seinem Abschluss das Angebot für 18 Monate "Herr der Ringe". Regisseur Peter Jackson sah zufällig eine Theateraufführung in London und wusste: "Das ist mein Legolas!" Wahrscheinlich war's ein Shakespeare- oder Tschechow-Stück, denn Herr Bloom liebt es klassisch. Ein paar Tage später saß er mit Viggo Mortensen, Liv Tyler und Cate Blanchett im neuseeländischen Märchenwald und musste sich selber kneifen. Noch ein wenig später hing er als Poster an unzähligen Mädchenzimmerwänden.

Er selbst wurde zwischenzeitlich vom Topmodel Miranda Kerr erobert, die Liebe endete nach einigen Jahren im Oktober 2013. Anfang 2011 wurden die beiden stolze Eltern eines Sohnes namens Flynn, den sie bis heute beide gemeinsam liebevoll durchs Leben begleiten.

Autor: Roland Rödermund