Starporträt

Oona Castilla Chaplin

31 Jahre

Oona Castilla Chaplin hat definitiv das Talent ihres berühmten Großvaters Charlie Chaplin geerbt

  • Geboren , Madrid, Spanien
  • VornameOona
  • Name Castilla Chaplin
  • Grösse 1.7 m
  • Sternzeichen Zwillinge

Biografie von Oona Castilla Chaplin

Oona Castilla Chaplin ist sozusagen Schauspielerin in dritter Generation. Ihr Großvater war einer der einflussreichsten Komiker des 20. Jahrhunderts. Ihre Mutter Geraldine Chaplin ist ebenfalls Schauspielerin und kann ebenfalls auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken.

Schauspielkarriere

Als Oona sich entschied ebenfalls Schauspielerin zu werden, schlüpfte sie also in die riesigen Fußstapfen ihres Großvaters und ihrer Mutter. Doch mittlerweile hat sie sich selbst einen Namen gemacht. Sie überzeugte in den Serien "The Hour" und "Dates" und konnte sogar im ""-Film "Ein Quantum Trost" eine Nebenrolle ergattern. Ihr größter Coup gelang Oona Castilla Chaplin aber mit ihrem Engagement bei der Erfolgsserie "Game of Thrones": Für elf Episoden spielte sie die Heilerin "Talisa Maegyr", die "" und wohl auch zahlreichen männlichen Zuschauern den Kopf verdrehte.

Weltenbummlerin

Über ihren privaten Beziehungsstatus ist nichts bekannt, aber die Schauspielerin gesteht: "Ich habe mich schon so oft verliebt, es ist schon fast unverantwortlich."

So häufig, wie sich verliebt hat, ist die Tochter von Geraldine Chaplin auch umgezogen. Sie wurde zwar in Spanien geboren, verbrachte aber einen Großteil ihrer Kindheit in der Schweiz, wo sie sich am Wohlsten fühlte: "Ich war nirgends freier als in der Schweiz. In den Großstädten, wo wir sonst lebten, ließen mich meine Eltern nie alleine ausgehen, denn überall wimmelte es von Prostituierten."

Mit 15 zog sie nach Schottland, um ein Internat zu besuchen. Nach der Schule blieb sie zwar in Großbritannien, wechselte aber wieder ihren Wohnsitz: Diesmal ging es in die britische Metropole London, wo sie ihre Schauspielausbildung an der renommierten "Royal Acadamy of Dramatic Art" absolvierte.

Oona Castilla Chaplin hat sich also nicht auf ihrem berühmten Nachnamen ausgeruht, sondern ihr Handwerkszeug auch gelernt, was sie bestimmt noch in vielen Filmen beweisen wird.

Filme und Serien mit Oona Castilla Chaplin (Auswahl)

  • 2008: "James Bond 007: Ein Quantum Trost" ("Quantum of Solace")
  • 2008: "Imago Mortis"
  • 2010: "Married Single Other" (Fernsehserie, 3 Episoden)
  • 2011: "¿Para qué sirve un oso?"
  • 2011: "The Devil’s Double"
  • 2011–2012: "The Hour" (Fernsehserie, 12 Episoden)
  • 2012: "The Sorrows"
  • 2012: "Sherlock – Ein Skandal in Belgravia" ("Sherlock: A Scandal in Belgravia", Fernsehfilm)
  • 2012–2013: "Game of Thrones" (Fernsehserie, 11 Episoden)
  • 2013: "The Powder Room"
  • 2013: "Dates" (Fernsehserie)
  • 2014: "Aloft"
  • 2014: "The Crimson Field" (Fernsehserie)
  • 2014: "Black Mirror" (Fernsehserie)
  • 2015: "Kein Ort ohne dich" ("The Longest Ride")