Starporträt

Omar Sy

39 Jahre

Schauspieler aus Zufall – Omar Sy wollte eigentlich Ingenieur werden, doch eine Reihe glücklicher Fügungen brachte ihn zur Schauspielerei

  • Geboren , Trappes / Frankreich
  • VornameOmar
  • Name Sy
  • Grösse 1.9 m
  • Sternzeichen Steinbock
  • Partner Hélène Sy (verheiratet)
  • Kinder Tidiane ; Alhadji 

Biografie von Omar Sy

Spätestens seit dem französischen Überraschungshit "Ziemlich beste Freunde" ist der Schauspieler und Komiker auch über die Landesgrenzen seiner Heimat Frankreich bekannt. Dabei wollte er gar nicht Schauspieler werden, seine Leinwandkarriere hat er der Verkettung mehrerer Zufälle zu verdanken.

Kindheit in der Banlieue

Der Sohn eines senegalesischen Vaters und einer mauretanischen Mutter wuchs in der berüchtigten Banlieue Trappes auf. Mit seinen Eltern und seinen sieben Geschwistern wohnte er in einer kleinen Vierzimmerwohnung, sein Vater arbeitete in einer Fabrik, seine Mutter war Reinigungskraft. Keine guten Startbedingungen ins Leben für ein Kind, könnte man meinen, doch Omar Sy hat dieser Zeit viel zu verdanken. Der Galgenhumor seiner Mutter, sowie die vielen verschiedenen Kulturen um ihn herum und die unterschiedlichen Sprachen und Akzente in seinem Viertel legten den Grundstein für seine Komikerkarriere. "Ich habe damals bestimmte Wörter aus all den Landessprachen aufgeschnappt, was mir später als Comedian sehr geholfen hat. Ich konnte all diese Akzente gut imitieren, und das kam an."

Erste Gehversuche im Radio

Eigentlich wollte Omar Sy Ingenieur für Heizung-, Lüftung- und Sanitärtechnik werden, in die Heimat seines Vaters auswandern und im Senegal arbeiten. Doch es kam alles ganz anders. Zum Glück, wie Omar heute beteuert. Sein Freund Jamel Debbouze, der heute in Frankreich auch ein berühmter Komiker ist, hatte seinerzeit die Chance, eine Pilotsendung für eine Radioshow zu produzieren. Kurzerhand holte er seinen Kumpel Omar mit ins Boot, der vorgab, ein Fußballer aus Senegal zu sein. Die beiden Quatschmacher kamen beim Radiosender so gut an, dass sie eine Sendung bekamen.

Vom Radio zum Fernsehen zum Film

Nach einiger Zeit Spaßmacherei im Radio erhielt Omar Sy dann ein Angebot vom Fernsehen. Zusammen mit seinem Komikerkollegen Fred Testot übernahm er die Sketchsendung "Omar und Fred". Mittlerweile hatte sich Omar in Frankreich einen Namen als Comedian gemacht, als zwei Regisseure auf ihn zukamen und einen Film mit ihm machen wollten. Omar erwiderte, dass er doch gar kein richtiger Schauspieler sei, woraufhin die beiden Filmemacher sagten, dass sie auch keine richtigen Regisseure seien. Daraufhin entstanden erste Projekte der angeblichen Filmlaien, bis die beiden Regisseure ihrem Schützling Omar eine Rolle auf den Laib schrieben. Entstanden ist die wunderschöne Tragikomödie "Ziemlich beste Freunde".

Omar Sy erobert Hollywood

Nach dem riesigen Erfolg des Films in Europa zog Omar Sy mit seiner Familie, Frau Hélène und den vier Kindern, nach Los Angeles, um Hollywoodluft zu schnappen. Und das gelang ihm ausgesprochen gut. Schnell machte sich der talentierte Schauspieler auch in der Traumfabrik einen Namen und ergatterte eine Rolle im Blockbuster "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit", sowie in der Fortsetzung "X-Men: Erste Entscheidung". Weitere Bekanntheit erlangte er durch den Science-Fiction-Streifen "Jurassic World" und der Hauptrolle in "Monsieur Chocolat". Dafür, dass Omar Sy nicht mal davon träumte Schauspieler zu werden, hat er es ziemlich weit gebracht.