Starporträt

Natascha Ochsenknecht

Natascha Ochsenknecht mag durch ihren Ehemann bekannt geworden sein. Inzwischen aber hat sie sich längst selbst einen Platz am Promi-Firmament gesichert

Bekannt als Natascha Ochsenknecht
Vorname Natascha
Name Ochsenknecht
Geburtstag 17. August 1964
Alter 51 Jahre
Geburtsort Düsseldorf
Größe 1,83 m
Sternzeichen Löwe

Biografie:
Was Sie über Natascha Ochsenknecht wissen sollten

 Früh übt sich

Natascha Ochsenknecht hat früh gewusst, was sie will. Bereits im Alter von 14 Jahren begann sie zu modeln und wusste schnell, dass sie sich damit auch ihre Brötchen verdienen wollte. Gesagt, getan! Mit gerade mal 21 zog die in Liedingen Geborene nach München und arbeitete von nun an hauptberuflich als Model. Acht Jahre später dann eine Hochzeit, die ihr Leben von Grund auf verändern sollte: 1993 geben Natascha, die damals noch Wierichs hieß, und Uwe Ochsenknecht sich das Ja-Wort. Die Söhne Wilson Gonzales und Jimi Blue waren damals bereits auf der Welt, Uwe Ochsenknecht war zu diesem Zeitpunkt längst eine Berühmtheit. "Das Boot" und "Männer" hatten ihn in den 80er Jahren zum Star gemacht. Natascha und Uwe waren fortan DAS deutsche Promi-Ehepaar!

Film-Karriere

In den Nuller Jahren machte Natascha Ochsenknecht auch als Schauspielerin von sich reden. Nach der Geburt von Töchterchen Cheyenne Savannah im Millenium-Jahr war sie 2003 zuerst in der ZDF-Produktion "Mein Mann, mein Leben und du" neben Barbara Wussow, Erol Sander u.a. zu sehen. Im selben Jahr folgte dann eine Rolle in "Die wilden Kerle", dem Kinder-Klassiker, der auch ihre beiden Jungs Jimi Blue und Wilson Gonzales berühmt machte. 2009 dann ein Schock für Promi-Deutschland: Natascha und Uwe Ochsenknecht geben die Trennung bekannt, 2012 folgt die Scheidung.

Trübsal geblasen hat Natascha allerdings nicht: Schon im Jahr der Trennung machte sie ihre Beziehung mit dem Fußballer Umut Kekilli bekannt, mit dem sie in Berlin zusammen lebte. Nach einer kurzen Beziehungs-Pause kamen die beiden 2015 wieder zusammen, denn für Natascha gilt jene Devise, die sie mit dem Titel ihrer Autobiographie bereits ganz Deutschland wissen ließ: "Augen zu und durch"! Privat bummelt Natascha Ochsenknecht übrigens liebend gern über den Berliner Ku'damm, geht in die zahlreichen Museen, die die Hauptstadt zu bieten hat, oder schaut sich bei ihrem Lieblingsessen - Rindsrouladen mit Rotkohl - einen kitschigen Film an. Das macht sie sympathisch - Natascha ist trotz des Erfolgs am Boden geblieben!