Starporträt

Natalie Portman

36 Jahre

Zarte Schönheit, Einserschülerin und Öko-Aktivistin. Dazu der Wunsch, ihr Innerstes zu schützen: Natalie Portman ist Hollywoods stillster Star

  • Geboren , Jerusalem / Israel
  • VornameNatalie
  • Name Hershlag
  • Grösse 1.6 m
  • Sternzeichen Zwillinge

Biografie von Natalie Portman

Stille Wasser sind bekanntlich tief: ist ein zauberhaftes Fabelwesen in den tiefen Gewässern Hollywoods und auf jeden Fall nicht von dieser Welt. Ihre Filme zeigen ihre Wandelbarkeit, ihr Privatleben hingegen möchte die schöne Darstellerin möglichst weit von der Glitzerwelt fernhalten. Aber eines spürt man einfach: Ihre Liebe zur Schauspielkunst.

Frühe Anfänge

Natalie wurde in Israel geboren, zog allerdings im Alter von drei Jahren mit ihren Eltern nach New York. Mit elf wurde sie dort in einer Pizzeria von einem Model-Scout entdeckt, lehnte aber zugunsten der Schauspielerei eine Modelkarriere ab. Nur zwei Jahre später machte sich das schon bezahlt: 1994 wurde sie in 'Léon – Der Profi' an der Seite von bekannt. Gegen 2000 Bewerberinnen hatte sich Natalie durchgesetzt. Einige Rollen später verschlug es sie 1997 als ans Theater. Publikum und Kritiker lagen ihr zu Füßen. Am Broadway wäre Natalie womöglich auch geblieben, hätten Königin Amidalas Haarschnecken 1999 nicht lautstark nach ihr gerufen.

Mehr News zu Natalie Portman

Durchbruch als Königin Amidala

Dank der 'Star Wars'-Filme hieß es dann endgültig: Volle Fahrt voraus! Mit den neuen Episoden der Science-Fiction-Reihe wurde Natalie international bekannt. Es folgten Filme wie 'Garden State', 'Hautnah' und 'Freundschaft Plus' in denen sich die hübsche Schauspielerin als Publikumsliebling etablierte. Die Vielfalt ihrer Filme und Wandelbarkeit bei der Rollenauswahl waren ihr besonders wichtig. Für 'V wie Vendetta' rasierte sie sich beispielsweise komplett die Haare ab und trug eine Zeit lang Glatze. Für das Drama 'Black Swan' lernte sie Ballett tanzen und wurde dafür mit der größten Ehre in Hollywood belohnt: 2011 bekam sie ihren ersten Oscar als beste Hauptdarstellerin.

Oscar als angemessene Belohnung

Und diesen Oscar hatte sich Natalie Portman so was von verdient. Bei den Vorbereitungen und während der Dreharbeiten zu 'Black Swan' musste sie mit viel Qual und Leid feststellen, wie hart Ballett sein kann. Nicht nur, dass sie für diese Rolle etwa 10 Kilos verlor und 16 Stunden täglich trainierte, sie zog sich zudem auch zahlreiche Verletzungen, unter anderem einen Rippenbruch, zu. Kein Wunder, dass sie die Dreharbeiten später in einem Interview mit folgenden Worten kommentierte: "Es gab einige Nächte, in denen ich glaubte, dass ich tatsächlich sterben würde". Doch nicht nur körperlich, auch psychisch waren die Dreharbeiten zu 'Black Swan' äußerst anstrengend. Ohne sich bewusst dafür zu entscheiden, wurde sie ganz Method-Acting-like eins mit ihrer Figur und konnte auch nachdem sie das Set verließ schwer wieder sie selbst sein. Befeuert wurde dies von Regisseur Darren Aronofsky, der Natalie und ihren Co-Star Mila Kunis, obwohl die beiden Freundinnen sind, gegeneinander ausspielte, um den Hass, den die beiden vor der Kamera rüberbringen sollten, so realistisch wie möglich zu gestalten. Doch ganz sicher waren die anstrengenden 42 Drehtage schnell wieder vergessen, als Natalie für ihre Rolle 2011 den begehrten Goldjungen gewann.

Ein Leben abseits der Filme

Mit dem Rummel um ihre Person kann Natalie indes nicht immer etwas anfangen, segelt deshalb häufig über den Horizont und bringt dort ihre zarte Seele in Sicherheit. Man mag sie für verschlossen oder unterkühlt halten, aber für ihr Versteckspiel vor der Presse hält sie eine Erklärung parat: "Ich bin eine sehr offene Person. Jeder, der mir nahe steht, weiß alles über mich. Aber ich habe Freunde, denen ich meine Probleme mitteile, und ich habe kein Bedürfnis, sie Fremden zu erzählen. Öffentliche Bekenntnisse sind nichts, was ich anstrebe." Dieses Image nahm sie einmal besonders witzig auf die Schippe: Ihr Rap in der Show 'Saturday Night Live' ist inzwischen Kult. In einem fiktiven Interview rappt Natalie über ihr wildes Leben und wirft mit Schimpfwörtern nur so um sich. In Wahrheit ist sie allerdings ganz zahm und lebt sogar vegan. Ein Leben fernab von Hollywood ist ihr wichtig, die Schauspielerei allein reicht nicht. Deshalb ging Natalie 1999 auch nach Harvard und machte an der Elite-Uni ihren Abschluss in Psychologie. "Es ist mir egal, ob [das College] meine Karriere ruiniert. Ich bin lieber schlau als ein Filmstar", erklärte sie damals. 2004 zog es sie außerdem zurück nach Israel, wo sie eine Zeit lang an der Hebräischen Universität Jerusalem studierte. Wo so manche Schauspielerin nicht mehr als schönen Schein bietet, ist Natalie Portmans Kopf voll von kreativen Gedanken und Ideen. Sie ist der Steuermann ihres Lebens!

Umstandsmode an...

Natalie Portman

Dass sie jederzeit ihr Baby kriegen könnte, hält Natalie Portman nicht davon ab, einen ausgedehnten Hike zu unternehmen. Ihr Outfit ist dementsprechend sportlich und bequem: Zur anthrazitfarbenen Leggings kombiniert sie ein schwarzes Top, einen luftigen Cardigan und eine stylishe Sonnenbrille. Natürlich darf auch die Wasserflasche nicht fehlen.
Lässig bis zur Geburt: Die hochschwangere Natalie Portman trägt zum locker fallenden, gestreiften Sweater eine schmale Hose und schwarze Stiefeletten. Dazu kombiniert sie eine Statement-Tasche mit dem Aufdruck "Make America Read Again". Ob sie wohl Bücher geshoppt hat?
Die glitzernden Details sind bei diesem glamourösen Schwangerschaftslook sind zwar auch ein Blickfang, Hingucker ist aber der kugelrunde Babybauch, den Natalie Portman bei den Huading Global Film Awards zeigt. Lang kann es wirklich nicht mehr dauern, bis das Baby da ist.
Unter dem weiten Rosen-Kleid, das Natalie bei den Critics' Choice Awards trug, ist der Babybauch kaum zu erkennen.

26

Privates Familienglück

Auch wenn Natalie versucht, ihr Privatleben möglichst aus der Öffentlichkeit fernzuhalten, sickern ein paar Dinge natürlich trotzdem durch. Zum Beispiel, dass sie ihren Ehemann, den französischen Balletttänzer , am Set von "Black Swan" kennenlernte – er war ihr Choreograph. Seit 2009 sind die beiden ein Paar, die Hochzeit folgte im August 2012 in Kalifornien, knapp ein Jahr nach der Geburt ihres gemeinsamen Sohnes Aleph. Mit ihrer kleinen Familie ist Natalie glücklich. Nach dem Umzug 2014 ins französische Paris, wo ihr Mann Tanzdirektor des Opernballetts war, zog die Familie zwei Jahre später wieder nach Los Angeles. Ob ihr süßes Geheimnis damit zu tun hatte? Im September 2016 nämlich verkündete das überglückliche Paar, dass sie ihr zweites Kind erwarten. Aber keine Angst: Nach einer Babypause wird Natalie Portman sicherlich wieder für Filme in Hollywood zur Verfügung stehen! 

Testen Sie Ihr Star-Wissen

1

Für welchen ihrer Filme wurde Natalie Portman für den Oscar nominiert?

Leider falsch!
Richtig!