Starporträt

Moses Pelham

46 Jahre

Oft fühlt er sich missverstanden, dabei hat Moses Pelham ein großes Herz, das vor allem für die Musik schlägt. 

  • Geboren , Frankfurt am Main, Hessen / Deutschland
  • VornameMoses Peter
  • Name Pelham
  • Grösse 1.9 m
  • Sternzeichen Fische

Biografie von Moses Pelham

, Rapper, Musikproduzent und Gründer des Plattenlabels Pelham Power Productions (3P), ist gleichermaßen ein erfolgreicher Musiker und eine umstrittene Person. Nicht nur einmal landetet er – ob nun selbst verschuldet oder nicht – wegen seiner Eskapaden vor Gericht.

Eine tiefe Liebe zur Musik

Egal, was man von ihm halten mag, die musikalische Begabung hat Moses Pelham von seinem Vater, einem US-amerikanischen Bluesmusiker, in die Wiege gelegt bekommen. Im Alter von zwölf Jahren entdeckt der kleine Moses in einem Amerikaurlaub den Hip Hop für sich – eine tiefe Leidenschaft war geboren. Zurück in Deutschland fing er an zu rappen, bekannt wird er Jahre später mit seinem Kumpanen Thomas Hofmann und dem "Rödelheim Hartreim Projekt". Seinen ersten Nummer-1-Hit landet Pelham als Produzent der Sängerin und deren Titel "Du liebst mich nicht". Fortan nimmt er auch andere Musiker wie unter seine Fittiche, mit dem er sich später wegen Streitigkeiten um Verwertungsrechte vor Gericht wiedersehen sollte.

Wieso landet er immer wieder vor Gericht?

Auch sein Beef mit TV-Moderator schlug hohe Wellen. Weil sich Moses Pelham von den Witzen des Entertainers beleidigt fühlte, brach er ihm bei der Echo-Preisverleihung 1997 die Nase. Autsch! Das hat gesessen. 10.000 DM musste Pelham Schmerzensgeld an Raab zahlen. Mit Xavier Naidoo hingegen hat sich Pelham inzwischen wieder versöhnt, doch wegen einer vermeintlichen Urheberrechtsverletzung landete er erneut vor Gericht. Ein endgültiges Urteil liegt noch nicht vor, aber es geht um ein zweisekündiges "Kraftwerk"-Sample, das er für einen Sabrina Setlur-Song verwendet hatte.

Moses Pelham kann auch anders

Von seiner weichen Seite zeigte sich Moses Pelham hingegen 2012 als er als Jurymitglied der Castingshow "X Factor" im TV zu sehen war. Nicht der einzige Ausflug ins Fernsehen. 2017 nahm er an der VOX-Sendung "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" teil und zeigte sich einem Millionenpublikum als feinfühliger Musiker.

Soloalben von Moses Pelham

  • 1989: Raining Rhymes  
  • 1998: Geteiltes Leid I    
  • 2000: The Bastard Lookin' 4 the Light   
  • 2004: Geteiltes Leid II   
  • 2012: Geteiltes Leid III  
  • 2013: Live in Frankfurt 
  • 2017: Herz         

Social Media von Moses Pelham

Instagram von Moses Pelham