Starporträt

Monica Bellucci

Dünne Klappergestelle? Nein, danke! Monica Bellucci weiß, dass Frauen in jeder Hinsicht Substanz haben müssen.

Bekannt als Monica Bellucci
Vorname Monica Anna Maria
Name Bellucci
Geburtstag 30. September 1964
Alter 50 Jahre
Geburtsort Città di Castello, Umbrien / Italien
Größe 1,71 m
Sternzeichen Waage

Was Sie wissen sollten - Biografie

Viele gute Dinge kommen aus Italien: Pizza. Espresso. Spaghetti-Eis. Und natürlich auch Monica Bellucci. Seit vielen Jahren ist sie schon eine echte Bereicherung für die internationale Filmlandschaft. Wie kaum eine andere Schauspielerin zeigt sie, dass sich Sinnlichkeit und Attraktivität bestens mit hoher Intelligenz vertragen. Ihre Mama Brunella glaubt jedenfalls, eine wahre Schönheitskönigin in die Welt gesetzt zu haben. "[Mein Mann und ich] hatten Glück, dass wir nie ein zweites Kind bekamen. Es wäre wahrscheinlich eifersüchtig auf Monica gewesen", gestand die stolze Mutter der Italienerin einst im Interview mit der 'Daily Mail'.

Anfänge als Model

Bereits als Teenager begann Monica zu modeln - paradoxerweise um Anwältin werden zu können. Irgendwie musste sie ja ihr Jura-Studium finanzieren. Da lag es nahe, aus ihrem guten Aussehen Kapital zu schlagen. Eine Menge Kapital, wie sie schon bald feststellte. Schnell zeigte sich, dass eine Modelkarriere ungleich mehr Geld und Glamour zu bieten hatte als ein Kanzlei-Job. Und so endete ihre Anwaltskarriere, bevor sie überhaupt beginnen konnte.

Von der Vampirbraut zum Skandal-Star

Nach zahlreichen Magazin-Titelblättern begann Belluccis Filmkarriere mit Biss: 1992 hinterließ sie in Francis Ford Coppolas 'Dracula'-Verfilmung bei vielen Kinogängern einen bleibenderen Eindruck als Hauptdarstellerin Winona Ryder - und das, obwohl sie nur wenige Sekunden als Vampir-Gespielin zu sehen war. Seitdem dachte man auch in Hollywood gerne an die Schöne aus Italien. So spielte sie in großen Produktionen wie der 'Matrix'-Trilogie mit. Trotzdem ist das Ex-Model dem europäischen Kino grundsätzlich treu geblieben und sich auch für weniger ernste Projekte wie 'Asterix'-Verfilmungen nicht zu schade. Es sind aber vor allem die unbequemen Filme, die es ihr angetan haben: 2002 sorgte sie etwa mit ihrem damaligen Mann Vincent Cassel für einen Skandal in Cannes. Eine neunminütige Sequenz, in der Monica in einem Tunnel brutal vergewaltigt und ins Koma geprügelt wird, brachte ihrem Film 'Irreversibel' zweifelhaften Ruhm.

Ewiges Sex-Symbol

Mittlerweile hat Monica Bellucci ihre Vierziger hinter sich gelassen - und ist trotz ihres fortgeschrittenen Alters immer noch ein Dauergast in sämtlichen Auflistungen der attraktivsten Frauen. Vielleicht liegt es ja daran, dass sich die Italienerin selbstbewusst mit ihrer Figur von der "Konkurrenz" absetzt: Bellucci versteckt ihre Kurven nicht. Im Gegenteil: Sie weiß, dass Untergewicht alles andere als sexy ist. So sagte sie über die vielen knochendürren Models und Schauspielerinnen in Hollywood, dass sie vermutlich Angst davor hätten "richtige Frauen zu sein". Den Spaß am Essen lässt sich Monica zumindest nicht nehmen: "Mit guten Freunden gut zu essen ist ein Moment des reinen Genusses, eine echte Freude", erklärte sie ihre Vorliebe für gute Küche.

Private Umbrüche

Bis 2013 schien im Leben der Schauspielerin alles perfekt, dann kam jedoch die Trennung von ihrem Mann Vincent Cassel, dem Vater ihrer beiden Töchter Deva und Leonie. Heute hat Monica angeblich einen neuen Freund - doch generell rückt die Italienerin ihr Privatleben nur ungern ins Rampenlicht und meidet deshalb Twitter und Co. Mit ihrem Körper geht Monica Bellucci da schon freizügiger um, vor allem wenn sie gerade schwanger ist. Während ihrer Schwangerschaften (einmal 2004, dann nochmal 2010) ließ sie für die italienische 'Vanity Fair' alle Hüllen fallen und sich ablichten. Dass sie auch für die Leinwand noch lange nicht zu alt ist, beweist Monica auch im Herbst 2015 im neuesten Bond-Streifen 'Spectre', für den sie als das bisher älteste Bond-Girl vor die Kamera trat. Eins ist sicher: Sex-Appeal hat bei dieser Frau kein Verfallsdatum.