Starporträt

Mila Kunis

Hollywood liegt ihr zu Füßen, dabei passt Mila Kunis eigentlich so gar nicht in die oberflächliche Filmwelt. Vielleicht macht das die Schauspielerin so sympathisch

Bekannt als Mila Kunis
Vorname Milena Markovna
Name Kunis
Geburtstag 14. August 1983
Alter 32 Jahre
Geburtsort Czernowitz, Oblast Tscherniwzi/ Ukraine
Größe 1,59 m
Sternzeichen Löwe
Die Clique

3 von 5

Biografie:
Was Sie über Mila Kunis wissen sollten

Erst Ukraine, dann Hollywood

Es klingt fast zu gut, um wahr zu sein: Ein kleines Mädchen aus der Ukraine, das mit seinen Eltern in die USA auswandert und kein Wort Englisch spricht, mausert sich in wenigen Jahren zu einem der begehrtesten Stars in Hollywood. Der Werdegang von Mila Kunis erinnert an den amerikanischen Traum - zur Millionärin hat sie es jedenfalls längst geschafft.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Klar, Mila ist ein echter Hingucker. So manches Männerherz schlug im Kino höher, als sie im Ballett-Drama 'Black Swan' Schauspielkollegin Natalie Portman verführte. Das lag nicht zuletzt an den Traummaßen der Schauspielerin. Diese waren allerdings hart erkämpft: Für ihre Rolle als Ballerina trainierte sie eisern fünf Stunden sieben Tage die Woche. Wer jetzt aber denkt, Mila Kunis habe den Erfolg nur ihren optischen Reizen zu verdanken, der irrt gewaltig. Die Schauspielerin besitzt nicht nur Köpfchen, sondern vor allem eines: Disziplin. Schon in frühen Jahren legte sie einen beeindruckenden Ehrgeiz an den Tag. Morgens ging es in die Schule, nachmittags zum Schauspielunterricht. Dank ihres Talents ergatterte sie schnell Gastauftritte in diversen Serien wie Baywatch' und 'Eine Himmlische Familie' und spielte in mehreren Filmen mit.

Der Durchbruch ließ nicht lange auf sich warten

Warum sollte man auch warten, wenn man doch offensichtlich das nötige Zeug für eine größere Rolle mitbringt? Das dachte sich wohl die 14-jährige Mila, als sie zum Casting für die TV-Serie 'Die wilden Siebziger' ging. Eigentlich suchten die Produzenten eine mindestens 18-Jährige. Auf die Frage, wann denn ihr 18. Geburtstag sei, antwortete Mila ganz einfach "am 14. August". In welchem Jahr das genau sein würde, verschwieg sie - und bekam die Rolle der Jackie Burkhart.

Mit der Serie, die übrigens auch Ashton Kutcher berühmt machte, schaffte Mila in frühen Jahren den Durchbruch. Die Rolle der verzogenen Göre spielte sie perfekt - dabei ist die echte Mila doch ganz anders. Trotz des großen Erfolgs drückte sie nebenbei weiter die Schulbank und machte brav ihren Abschluss. Eben ganz das "Girl Next Door", wie sie sich selbst beschreibt.

Das Mädchen von nebenan

Auch sonst passt die Leinwandgrazie nicht in das Klischee der geschniegelten Hollywood-Damen. Anstatt zur Pediküre geht sie lieber eine Runde Jetskifahren. Fallschirmspringen und Snowboarden gehören ebenfalls zu ihren Hobbys. Dass sie sich bei so viel Action ab und an mal eine Narbe holt, stört Mila nicht im Geringsten. Für sie völlig normal, denn eigentlich kann sie den Rummel um ihre Person sowieso nicht recht verstehen. "Ich habe keine Ahnung, wie ich hierher gekommen bin. Es fühlt sich an, als hätte ich die Menschen ausgetrickst und ich weiß selbst nicht wie", erzählte sie einst in einem Interview. Dabei ist doch ganz klar, wie Mila Kunis das geschafft hat: Mit harter Arbeit, Köpfchen, blendendem Aussehen und ihrer sympathischen Art. Von so viel Bodenständigkeit könnte sich so manch prominente Schönheitsfanatikerin wirklich mal eine Scheibe abschneiden. Zum Beispiel Demi Moore - mit deren lässigem Exmann Ashton Kutcher ist Kunis nämlich seit Ende der scheinwerferreichen Beziehung liiert und im Jogginghosen-Partnerlook glücklich, wie viele Straßenaufnahmen zeigen.

Privates Glück

Seit Anfang 2014 sind Mila Kunis und Ashton Kutcher verlobt - und seit Juli 2015 gerüchteweise auch verheiratet. Die Medien sind sich da nicht ganz einig, immerhin gab es schon zahlreiche Schlagzeilen, die von einer heimlichen Hochzeit berichteten. Der Höhepunkt in der Beziehung der beiden Superstars dürfte in jedem Fall aber Baby Wyatt Isabelle sein, ein Mädchen, das im Herbst 2014 das Liebesglück ihrer stolzen Eltern krönte. Das Familienleben hat für Mila Kunis und Ashton Kutcher oberste Priorität, sogar die Golden Globes 2015 ließen sie für einen Restaurantbesuch mit dem Töchterchen sausen. Ein normaler Familientag ohne Hollywood-Trubel - ganz nach Mila Kunis' Geschmack.