Starporträt

Michael Michalsky

50 Jahre

Von der norddeutschen Provinz in die Mode-Metropolen dieser Welt. Designer Michael Michalsky hat's geschafft und macht heute nur noch das, woran er Spaß hat

  • Geboren , Göttingen / Deutschland
  • VornameMichael
  • Name Michalsky
  • Grösse 1.9 m
  • Sternzeichen Fische

Biografie von Michael Michalsky

Er wurde 2003 als "National Designer of the Year" mit dem GQ Award ausgezeichnet und das Modemagazin Vogue betitelte ihn als "neuen deutschen Mode-Papst", doch wer ist der Mann im schwarzen Blazer, in weiten Jeans, Sneakers und mit Diamantohrringen?

Kindheit in der norddeutschen Provinz

Michael Michalsky, einer der erfolgreichsten Modedesigner unserer Lande, wuchs alles andere als glamourös in einem 1300 Seelendorf in der Nähe von Hamburg auf. In der Provinz sei er für die Leute immer der Freak gewesen, "der sich anders kleidete, nicht Fußball spielte, nicht in der freiwilligen Feuerwehr war und keine Freundinnen hatte". Immer beäugt zu werden, sich den Urteilen der anderen stellen zu müssen, das habe ihn stark gemacht. "Daher habe ich meine dicke Haut, seitdem traue ich mir alles zu."

Die Flucht nach London

Die Leidenschaft für alles Kreative hatte Michalsky schon immer, doch die Liebe zur Mode entdeckte er erst, als er mit 14 Jahren im Stern einen Artikel über las. Von nun an stand fest: Genau das wollte er auch machen. Der Weg war klar, nach dem Abitur studierte er am "College of Fashion" in London. Um sich neben dem Studium seine Brötchen zu verdienen, arbeitete er damals in einem Hospiz für an AIDS erkrankte Menschen. Nach seinem Studienabschluss ging Michael Michalsky zunächst wieder nach Deutschland zurück und trat eine Stelle als Designmanager bei Levi Strauss + Co. an.

Das eigene Label "Michalsky"

Kein übler Einstiegsjob, das muss ihm erst mal jemand nachmachen, doch bald war es an der Zeit für eine neue Herausforderung. 1995 wechselte er zu Adidas und wurde Chefdesigner. Dieser Job ließ ihn in der ganzen Welt umherreisen, zeitweise lebte er abwechselnd auf drei verschiedenen Kontinenten. Eine spannende Aufgabe, ohne Frage, doch wie viele seiner Designerkollegen hatte auch Michalsky immer schon den Traum vom eigenen Label. Also ging er nach Berlin, die Stadt der Mode und der Start-Ups, und gründete sein Label "Michalsky". Heute kreiert er nicht mehr nur Mode, sondern etabliert seine Firma als Lifestyle-Label, die auch Möbel, Teppiche, Tapeten, Geschirr und Parfüm vertreibt.

Mit "GNTM" nun auch im TV

Während seine Karriere bislang eher hinter den Kulissen stattfand, wechselte Michalsky 2016 ins Rampenlicht. An der Seite von und Co-Juror wurde er Mentor und Jurymitglied der elften Staffel der Casting-Show "Germanys Next Topmodel".

Glück im Spiel, Pech in der Liebe

Beruflich läuft also alles top bei Michael Michalsky, doch sein Privatleben lässt bisher noch so einige Wünsche offen. 2010 dachten alle, er hätte endlich den Mann fürs Leben gefunden, als er seinen Freund Jan Fischer, den er auf Hochzeit kennengelernt hatte, der Öffentlichkeit vorstellte. Doch nach nur einem Jahr trennten sich die beiden wieder, seither ist wenig über den Beziehungsstatus des Designers bekannt. Gerne würde er eine Familie gründen, doch das sei alleine so schwierig, "ich bin schließlich nicht ".