Starporträt

Lindsay Lohan

Lindsay Lohan ist flexibel in Sachen Haarfarbe und auch sonst vielseitig. Nur eine Person kann diese Frau stoppen - sie selbst

Bekannt als Lindsay Lohan
Vorname Lindsay Morgan
Name Lohan
Geburtstag 2. Juli 1986
Alter 28 Jahre
Geburtsort USA / New York / Cold Springs Harbour
Größe 1,65 m
Sternzeichen Krebs

Was Sie wissen sollten - Biografie

"Wir werden keine falschen Entschuldigungen mehr akzeptieren. Dein Verhalten ist unhöflich, verantwortungslos und unprofessionell. Du hast bisher wie eine verzogene Göre gespielt und dir damit keine Freunde im Team gemacht. Wir werden das nicht weiter tolerieren." Autsch, das saß. Der öffentliche Brief von "Creek Productions" war die letzte Warnung an Lindsay Lohan. Endlich sollte die junge Schauspielerin ihrem Job am Set von "Georgia Rule" ernst nehmen und ihre ständigen Allüren sein lassen.

Dabei lief doch alles so gut in Lindsays Karriere. Schon als Dreijährige drehte der Rotschopf aus New York Werbespots. Lindsays geschäftstüchtign Eltern, beide an der Wall Street tätig, tingelten mit ihrem kleinen Kinderstar durch die Castingwettbewerbe des Landes. Werbung, Talkshows, Sitcoms: Mit elf Jahren debütierte sie als Disneys "Doppeltes Lottchen" auf der Kinoleinwand. Mit der Teenager-Komödie "Freaky Friday" avancierte sie zur unbestrittenen High-School-Diva in Amerika. Das Multitalent startete auch gleich zur Musikkarriere durch und legte mit "Speak" ein beachtliches Debüt-Album hin.

Doch immer wieder sorgte sie auch für Negativ-Schlagzeilen: Sie verschwendete ihr Geld beim Powershopping, verbuchte schon mal Tagesausgaben von 100.000 Dollar. Zahllose Affären pflasterten ihren Weg, nur allzu oft sichtete man sie als volltrunkenes Party-Luder im Dunstkreis von Paris Hilton. Ähnlich wie Freundin Nicole Richie verlor sie rapide an Gewicht (14 Kilo!), die Klatschpresse kürte das dürre Duo zu "Skelett-Schwestern" ("Skeleton-Sisters"). Immer wieder kollabierte ihr kleiner Körper, im Herbst 2006 starb sie fast an einem Giftcocktail aus Kokain und Medikamenten.

Dass sie sich selbst und ihrer Karriere schadet, hat die Ex-Einser-Schülerin inzwischen scheinbar eingesehen. Sie hat Gewicht zugelegt und sucht sich Hilfe bei den Anonymen Alkoholikern und in einer therapeutischen Klinik. Den Film "Georgia Rule" hat Lohan nach dem bösen Schreiben ihrer Produktionsfirma dann doch noch erfolgreich abgedreht. Sich danach einen weiteren Absturz geleistet, trotz Alkoholkontrollgerät am Fußgelenk. Gerichtstermine gehabt. Und ist dann erstmal abgetaucht.

Sie weiß, dass sie sich nicht so viele solcher Briefe leisten kann. Und dass es echt schlecht läuft, wenn Filmprojekte platzen, weil wegen Lindsays Partys die Investoren abspringen. Hollywood verzeiht zwar alle möglichen Neurosen, aber niemals Unprofessionalität.

Autor: Björn Erichsen