Starporträt

Lilly Becker

Bis vor kurzem war Sharlely "Lilly" Kerssenberg nur eine von Boris Beckers Errungenschaften. Mittlerweile ist sie Frau Lilly Becker

Bekannt als Lilly Becker
Vorname Sharlely
Name Becker
Geburtstag 25. Juni 1976
Alter 38 Jahre
Geburtsort Niederlande / Rotterdam
Größe 1,75 m
Sternzeichen Krebs

Was Sie wissen sollten - Biografie

Die erste Begegnung von Lilly Kerssenberg und Boris Becker stand unter keinem guten Stern: 2005 kreuzten sich ihre Wege erstmals in einem Restaurant in Miami. Da er jedoch zu schüchtern war, um sie anzusprechen, schickte er seinen Sohn vor. Da Boris jedoch kaum ein Wort heraus bekam, unterhielt Lilly sich die meiste Zeit mit Noah. Später musste der einstige Tennisstar sogar die Barkeeperin nach Lillys Nummer fragen. Zweieinhalb Monate ließ sie ihn zappeln, ehe sie sich zu einem gemeinsamen Abendessen überreden ließ: "Ehrlich, ich sah ihn und dachte 'Mhm, lass mal! Boris musste mich wirklich erobern. Er hat auf meinem Handy sturmgeklingelt", sagte sie später. Das zweite Date lief dann aber viel besser: "Irgendwann bei einem Gespräch schoss mir durch den Kopf: 'Wow, eigentlich ist dieser Mann ziemlich klasse.'"

Fortan war Lilly die Frau an Boris’ Seite, oder wie die Öffentlichkeit es formulierte: Eine seiner neuen Errungenschaften - dunkelhaarig, karamellfarbener Teint, wohl proportioniert, ganz seinem Beuteschema entsprechend. Doch es gab einen entscheidenden Unterschied: Anders als so viele Boris-Bekanntschaften vor ihr, versuchte sie nicht, aus ihm Profit zu schlagen. Ihr Temperament und ihre lockere Zunge zügelte sie für ihn. Auf Veranstaltungen hielt sie sich dezent im Hintergrund, drängte sich nicht ins Rampenlicht.

Warum auch? Immerhin stand sie zu diesem Zeitpunkt selber mit beiden Beinen fest im Leben: Nach dem Tod ihrer Eltern wuchs Lilly erst bei ihren Großeltern, später bei ihrer Tante und ihrem Onkel auf. Die ermutigte sie in ihrem Traum, über die Laufstege dieser Welt zu wandeln. Mit 16 Jahren stellte sie Lilly einem italienischen Modelscout vor, der sie jedoch als zu dick empfand. Lilly nahm eisern ab und ging wenige Jahre später als Mannequin nach Mailand. Nach Stationen in London und Tel Aviv, wo sie als Croupier in Kasinos "Geld wie Wasser" verdiente, landete sie schließlich in Miami.

Sexy, selbstständig und selbstbewusst: Die perfekte Frau für Bobbele – sollte man meinen. Doch nach zwei Jahren Beziehung machte er Schluss, per SMS, einen Tag vor seinem 40. Geburtstag. Was folgte, musste für Lilly Demütigung pur sein: Boris verliebte sich (angeblich) in Sandy Meyer-Wölden, die er seit Kindheitstagen kennt, und machte ihr nach nur wenigen Wochen sogar einen Heiratsantrag. Obgleich dieser Schmach, verlor Lilly nicht ein einziges böses Wort über Boris: "Ich kann ihn nicht hassen, dafür liebe ich ihn viel zu sehr", sagte sie nach der Trennung.

Nach und nach sah man Boris und Lilly immer häufiger wieder zusammen, er bezeichnete sie gerne als seine "beste Freundin". Als er nach nur 83 Tagen mit Sandy Schluss machte, empfing Lilly ihn mit offenen Armen. Keine Spur von Häme, wieder keine bösen Wörter: "Er ist zu mir zurückgekommen. Wenn sich zwei Menschen wiederfinden, dann ist es etwas Besonderes, dann sollte es wohl so sein."

Boris zeigte sich von ihrem Verhalten "tief beeindruckt" und machte ihr am 28. Februar 2009 bei "Wetten, dass …?" einen Heiratsantrag, am 12. Juni läuteten in St. Moritz die Hochzeitsglocken. Kurz zuvor schwärmte sie: "Ich werde Frau Becker. Ich werde eine neue Frau." Sie sollte Recht behalten.

Das erste gemeinsame Kind, Sohn Amadeus Benedict Edley Luis, kam am 9. Februar 2010 in London zur Welt. Doch das soll es nicht gewesen sein: Boris und Lilly wünschen sich nämlich zwei gemeinsame Kinder.

Autorin: Jana Gloistein

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild