Starporträt

Keith Urban

Keith Urban versteht es, das Publikum ebenso in seinen Bann zu ziehen wie einen ganz bestimmten Hollywood-Star

Bekannt als Keith Urban
Vorname Keith Lionel
Name Urban
Geburtstag 26. Oktober 1967
Alter 47 Jahre
Geburtsort Neuseeland / Whangarei
Größe 1,78 m
Sternzeichen Skorpion

Was Sie wissen sollten - Biografie

"There's a new wind blowin'; like I've never known. I'm breathin' deeper than I've ever done."

Wenn man ihn so dastehen sieht mit seiner blondgesträhnten Surferfrisur, seinem gebräunten Gesicht, dem schelmischen Lächeln, dann kann man sich gar nicht vorstellen, dass Keith Urban auch eine dunkle Seite hat. Eine Seite, die gezeichnet ist durch ernste Alkohol- und Drogenabhängigkeiten und harte Entziehungskuren. Vielleicht sind diese schweren Zeiten, in denen er völlig den Boden unter den Füßen verloren hatte, der Grund dafür, nun endlich ein geregeltes Bilderbuchleben mit Frau und Kindern führen zu wollen.

So richtig ruhig war es in seinem Leben nämlich nie. Es scheint, als ertönte, wo auch immer er ging und stand, laute Countrymusik. Seine ganze Familie befand sich im Bann dieser amerikanischen Volksmusik. Daher bekam Keith auch schon mit vier Jahren seine erste Ukulele geschenkt. Als eine Zigeunerin damals ein Werbeposter für Gitarrenstunden in einem der Geschäfte von Keiths Eltern aufhängen wollte, verlangte sein Vater im Gegenzug Gitarrenunterricht für den Sohn. Gesagt, getan - von da an spielte und sang der kleine Keith, wann immer es ging.

Mit sieben Jahren trat er den "Westlife Super Juniors" bei, einem örtlichen Showtalent-Projekt. Noch heute schwärmen ehemalige Mitarbeiter von dem kleinen rotblonden Jungen: "Er war ein geborener Entertainer. Die Gitarre war größer als er selbst." Leider musste er das Projekt nach drei Jahren wegen disziplinarischer Vergehen verlassen. Schon damals schlug Keith gern über die Stränge. Mit zwölf spielte er dann in seiner ersten Band und verließ schon mit 15 die Schule. Von da an tingelte er durch die Gegend, spielte mal hier, mal dort und gründete die Band "The Ranch", mit der er 1997 auch das gleichnamige Album herausbrachte. Er tourte als Support-Act mit Bryan Adams durch Europa, bis dann 2000 endlich der Durchbruch mit seinem ersten Soloalbum kam.

Seitdem ging es mit seiner Karriere bergauf. Der Crossover-Musiker versteht es, mit seinen Songs sogar Country-resistente Europäer für seine Art von Musik zu begeistern - eine Fähigkeit, für die andere Stars der Szene sonst etwas tun würden. Wenn der Sänger hierzulande in ausverkauften Hallen spielt, kennt das Publikum kein Halten mehr. Das liegt mit Sicherheit nicht nur an seiner Musik, sondern auch - und das gilt besonders für das weibliche Publikum - an seinem umwerfenden Aussehen. Höchstwahrscheinlich aber auch an einer seiner weiteren vielen Fähigkeiten, nämlich der, sich von seiner düsteren Hälfte gar nichts anmerken zu lassen und stets seine Sonnenseite zu zeigen. Dazu hat er auch allen Grund: Im Juni 2006 heiratete der Sänger Schauspielerin Nicole Kidman und Nachwuchs kam am 7. Juli 2008 dazu, eine Tochter namens Sunday Rose. Das kleine Schwesterchen Faith Margaret folgte am 28. Dezember 2010. Die dunklen Zeiten liegen hinter ihm.

"Oh, a better life. Hey we're gonna leave this all behind us baby, wait and see, We're headed for a better life, you and me " - was Keith Urban 2005 in seinem Hit "Better Life" besang, wird endlich wahr.

Autorin: Rachel Brozowski