Starporträt

Kōhei Uchimura

28 Jahre

Mit Mitte zwanzig schon eine lebende Legende: Geräteturner Kōhei Uchimuras zeitlose Eleganz und Perfektion lässt seine Konkurrenten weit zurück

  • Geboren , Kitakyūshū, Präfektur Fukuoka / Japan
  • VornameKōhei
  • Name Uchimura
  • Grösse 1.62 m
  • Sternzeichen Steinbock
  • Partner Verheiratet 
  • Kinder Tochter 

Biografie von Kōhei Uchimura

„King Kōhei“ Uchimura gilt als Ausnahmeerscheinung im Geräteturnen. So viele Weltmeistertitel wie der „Turnerkaiser“ hat noch kein anderer gewonnen und auch bei Olympia-Medaillen räumt er regelmäßig ab. Trotzdem bleibt er bescheiden und sieht sich selbst nicht als Champion.

Als der „Gigant der Geräte“ noch ein Zwerg war

Das Turnen liegt Kōhei im Blut. Als er drei war, eröffneten seine Eltern Kazuhisa und Shūko Uchimura einen Turnverein im gleichen Gebäude, in dem auch ihre Wohnung lag. Von da an trainierte der Kleine fleißig mit. Eine Begeisterung war geboren. In der Grundschule zeichnete Kōhei per Hand Schritt für Schritt die Bewegungen, die er Olympiateilnehmer im Fernsehen hatte durchführen sehen, in ein Notizbuch. Obwohl Kōhei von Kindheit an das Turnen trainierte, kann man nicht von einem hochgezüchteten Athleten sprechen.  Er selbst ist seinem Vater sehr dankbar: „Er sagte mir nur, dass ich den Sport genießen soll, und dass er bedeutungslos wird, wenn ich ihn nicht genießen kann. Ich glaube, das war sehr gut für mich.“

Turner kämpfen gegen sich selbst

2004 ging er nach Tokio, um im Turnverein seines Idols Naoya Tsukahara zu trainieren. Dort erwartete ihn ein hartes Programm: Täglich musste das vielversprechende Talent immer gleiche kurze Bewegungsabfolgen üben, um Kraft aufzubauen und den Figuren Eleganz zu verleihen. Schon da stellte Kōhei seine eiserne Trainings-Disziplin unter Beweis. Aber auch der Geist wurde trainiert: „Naoya Tsukahara brachte mir bei, dass Turner immer mehr gegen sich selbst kämpfen als gegen andere. Diese Botschaft ist mir bis heute erhalten geblieben.“

„Eher ein Samurai als ein Turner“

Mit scheinbar müheloser Leichtigkeit bewegt sich „Superman“ Kōhei, ist an allen klassischen Geräten zu Hause. Wenn er schwerelos in komplizierten Figuren durch die Luft wirbelt, die er mit zeitloser Eleganz und absoluter Präzision abschließt, scheint die Zeit still zu stehen. Ihm fehlt das aggressive Muskelspiel vieler seiner Konkurrenten. Stattdessen erinnert seine ruhige Genauigkeit und stählerne Willenskraft an die legendären Samurai. Er legt mehr Wert auf die Schönheit der Ausführung als auf Kraftbeweise oder Schwierigkeit der Übungen, obwohl er auch dort sich ohne Schwierigkeiten beweisen kann. „Ich denke, schöne Darbietungen können Menschen – auch Menschen, die wenig Ahnung vom Turnen haben – bewegen. Ich denke, eine Darstellung, die die Herzen der Menschen berührt, ist schön. Also möchte ich eine solche Vorstellung bieten.“

Teamplayer durch und durch

2007 wurde Kōhei Teil des japanischen National-Teams. Ab da stieg er zu einer lebenden Legende auf. Sicher an allen sechs Geräten (Boden, Barren, Pauschenpferd, Ringe, Reck, Sprung) gewann er zahlreiche Medaillen, sowohl bei den Olympischen Spielen als auch bei Weltmeisterschaften und der japanischen Nationalmeisterschaft. Der Turnerkaiser ist mehrfacher Weltmeister und überholt seine Konkurrenten häufig mit mehreren Punkten Vorsprung – und das in einer Sportart, in der in der Regel eher Zehntelpunkte entscheiden. Schon mit Mitte 20 hatte er sich von allen bisher lebenden Turnern abgesetzt – „Niemand kommt auch nur in seine Nähe. Es ist verrückt. Er ist zu gut“, sagt der britische Turner Sam Oldham über ihn. Dabei geht es Kōhei vor allen Dingen darum, sein Team nicht zu enttäuschen. „Das Team-Gold ist wichtiger“, sagte er bei den Olympischen Spielen 2012. „Das Team-Gold ist alles.“

Abgeschirmtes Privatleben

Im November 2012 heiratete Kōhei Uchimura, schirmt seine Frau allerdings sehr von der Öffentlichkeit ab. Bald nach der Hochzeit kam Familienzuwachs: eine kleine Tochter. Auf die Frage, wie er seinen Beruf mit seiner Vaterschaft vereinte, antwortete Kōhei: „Beides ist anspruchsvoll, aber man muss einfach an beidem hart arbeiten. Man legt den Schwerpunkt nicht auf eines davon – wenn man hart an beidem arbeitet, kann man beides gut machen.

Social Media von Kōhei Uchimura

予選、団体決勝、個人総合決勝とこの3つを6種目やったのは過去4年で多分世界でも僕だけです。肉体と精神を最強に酷使します。フルマラソンしながらけん玉ミスらず5日中3日やれって言われたらイヤですよね?笑 それくらい過酷なんです。 https://t.co/e1A01PKeYn

16.09.2017

8月5日(土)午後10時00分~午後11時00分 NHK Eテレ 「SWITCHインタビュー達人達(たち) 三浦大知×内村航平」 https://t.co/eCH3nIP6U9 三浦大知さんと対談させていただきました!是非見てください!

05.08.2017

ハッシュタグは一個一個スペース空けないと機能しないのか…。笑 #SNS音痴 #時代に乗り遅れた #理解するとすぐやりたがる

04.08.2017

いよいよ今日から世界陸上が始まりますね!代表選手の皆さんの最高のパフォーマンスを期待してます! #サンライズレッド #世界陸上 https://t.co/31HBpr6VAy

04.08.2017

アシックスのシューズはすごーく履き心地が良くて走りたくなっちゃいます。 #asics#gelkenun https://t.co/jzOZ8G6WNH

30.07.2017

種目別終わりました!応援していただいた皆さんありがとうございました!応援メッセージボードに書いていただいた皆さんもありがとうございました!世界選手権に向けていい演技ができたので引き続き頑張りまーす! https://t.co/43RufolTvB

25.06.2017

RT @ktw_u: いよいよ種目別選手権が今週末24,25日と迫ってまいりました。 地元、群馬の高崎アリーナで開催されるため 今まで以上に気合いが入ってます💪😤 最高の演技(筋肉)をお届けしたいと思っているので応援… https://t.co/6Z5JUayzwM

19.06.2017

改めて凄い人とリオの時卓球させていただいてたんだな〜。笑 美誠さんおめでとうございます!笑 https://t.co/OwBowOSLz3

06.06.2017