Julia Roberts | GALA.DE
STARPORTRÄT

Julia Roberts

Das Lächeln von Julia Roberts brächte den Südpol zum Schmelzen, wäre sie mal dort. Dahinter verbirgt die "Pretty Woman" eine geballte Ladung Ehrgeiz

Bekannt als Julia Roberts
Vorname Julie Fiona
Name Roberts
Geburtstag 28. Oktober 1967
Alter 46 Jahre
Geburtsort USA / Georgia / Atlanta
Größe 1,75 m
Sternzeichen Skorpion

Was Sie wissen sollten - Biografie

Das Lächeln von Julia Roberts ist wirklich legendär. Damit ist die Frohnatur aus den Südstaaten der ultimative Kumpeltyp, der im Abendkleid trotzdem umwerfend aussieht. Julia ist weder Femme Fatale noch Sexbombe, und trotzdem magisch anziehend. Und sie ist eine der wenigen Star-Schauspielerinnen, die auf dem Teppich geblieben sind. Obwohl keine mehr Gage bekommt als sie. Eine Putzfrau? Hat sie nicht. Chauffeur? Fehlanzeige. Und der einzige Star, der damals zu ihrer unspektakulären Hochzeitsfeier mit Danny Moder geladen war, ist Bruce Willis. "Ich koche gerne, liebe Tiere und engagiere mich für krebskranke Kinder. Ich bin eine ganz gewöhnliche Frau mit einem außergewöhnlichen Job", sagt sie ganz gelassen.

Julia mit den Rehaugen wollte lange Zeit nicht nach Hollywood, obwohl sie aus einer richtigen Schauspielerfamilie stammt. Lieber wollte sie Tierärztin werden: "Ich dachte, wenn ich die Tiere streichle und lieb habe, werden sie schon bald wieder gesund. Als ich verstand, dass ich die buchstäblich aufschneiden musste, hatte ich schnell genug von dieser Idee." Nach der Highschool drängte es also auch die jüngste Tochter von Betty Lou und Walter Roberts vor die Kameras. Schließlich waren ihre älteren Geschwister Eric und Lisa bereits erfolgreich im Filmgeschäft.

Es brauchte nicht lange, bis sie für die Aschenputtelversion im Rotlichtmilieu entdeckt wurde: "Pretty Woman" war nach wenigen Stunden Schauspielunterricht gerade mal ihr dritter richtiger Film. Sie wurde über Nacht weltberühmt. Schnell merkte Julia, dass man als Schauspielerin am Besten variiert. Sie ist zwar bis heute die Frau für romantische Komödien, doch nach "Pretty Woman" interessierte sie sich auch für Thriller und Dramen. Experimentierte in "Flatliners" mit dem Tod. Und als "Mary Reilly", die spröde Dienstmagd von Dr. Jekyll/Mr. Hyde John Malkovich, versteckte Julia Roberts ihre Reize komplett unter viktorianischer Dienstmädchenbekleidung. Besonders freizügig war sie ohnehin nie: Die Hauptrolle in "Basic Instinct" hatte sie abgelehnt. Und glaubt aus unerfindlichen Gründen felsenfest, dass das Publikum eher an Liebesszenen mit Angelina Jolie oder Jennifer Lopez als mit ihr interessiert sei. Wie auch immer: Mit ihren endlos langen Beinen schafft "America's Sweetheart" den Spagat zwischen fürsorglicher Mutter und stets erfolgreicher Schauspielerin.

Zwei Jahre war Julia Roberts nach der Geburt ihrer Zwillinge Hazel Patricia und Phinnaeus Walter 2004 von der Leinwand verschwunden. Auch ihr Privatleben fand zum Großteil außerhalb der Öffentlichkeit statt. Seit der Geburt ihres Sohnes Henry Daniel im Juni 2007 ist das für die schöne Dreifach-Mami wieder ein bisschen schwieriger geworden. Doch vielleicht ist ihr überdimensionales Lächeln einfach so entwaffnend, dass Paparazzi gern mal vergessen, den Auslöser zu drücken. Und wenn sie Fans dann doch mal auf der Straße begegnet, streckt sie freundlich ihre Hand aus und sagt: "Hi, ich bin Julia." Einfach so.

Autor: Roland Rödermund