Starporträt

Jude Law

44 Jahre

Jude Law in ein paar Stichworten? Umwerfendes Aussehen. Beeindruckendes Talent. Und ein wirklich netter Kerl.

  • Geboren , London, England / Großbritannien
  • VornameDavid Jude Heyworth
  • Name Law
  • Grösse 1.82 m
  • Sternzeichen Steinbock

Biografie von Jude Law

ist einer von diesen modernen Dandy-Typen, die scheinbar alles in die Wiege gelegt bekommen haben. Mit den Zutaten Enthusiasmus, Charisma, Erfolgssinn, Charme und Liebenswürdigkeit ging Mutter Natur bei ihm wirklich nicht zimperlich um. Was den sexy Bohemian wirklich auf die Palme bringt? Als Schönling oder Frauenheld abgestempelt zu werden. "Ich hätte keine Ahnung, wie ich mich als Sexsymbol verkaufen sollte. Darauf bin ich einfach nicht programmiert." Ganz unschuldig ist er am Klischee Jude Law = Sexappeal nicht - Gigolos und Lebemänner gehören schauspielerisch zu seinen Spezialitäten.

Der Start einer großen Karriere

Als der Sohn eines Lehrerpaares mit zwölf auf den Brettern des National Youth Theatre in London in "Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat" stand, war für ihn alles klar: In andere Rollen zu schlüpfen und damit Menschen zu begeistern, ist genau sein Ding. Nach einem kurzen Ausflug Richtung TV (für einen Part in der britischen Soap "Families" schmiss er mit 17 die Schule) blieb er zunächst am Theater. Und das zahlte sich aus: Mit 20 gewann er für das Stück "Indiskretionen" einen Tony, den Oscar für Theater-Schauspieler. Das Stück wurde daraufhin vom Broadway aufgekauft - und er gleich dazu. Mit 20 stand er dann schon neben Schauspielgröße Kathleen Turner auf der Bühne.

Die ersten Filme folgen ...

Fürs Starwerden ließ sich der eher ungeduldige Jude dann aber doch noch ganz lässig fünf Jahre Zeit. Denn bevor er in "Gattaca" (1997) neben dem damaligen Dream-Team / schauspielerisch locker mithielt, drehte er ausschließlich ambitionierte Independent-Filme. So auch "Shopping" Mitte der 90er, wo er seine spätere Frau kennenlernte. Nach "Gattaca" ging dann aber alles ganz schnell: Es folgten Filme wie "Der talentierte Mr. Ripley" (1999), "A.I. - Künstliche Intelligenz" (2001), "Unterwegs nach Cold Mountain" (2003), "I Heart Huckabees" (2004), "Alfie" (2004), "Aviator" (2004) und "Hautnah" (2004), die Jude schnell an die Spitze Hollywoods katapultierten, wo er sich bis heute aufhält.

Jude Law erobert Hollywood

Kein Wunder, schließlich lassen Filme wie das ""-Franchise, in dem er neben Robert Downey Jr.'s Titelheld den Dr. Watson gibt, immer wieder die Kassen klingeln. Dem Theater kehrte der Schauspieler aber trotzdem nie ganz den Rücken: So stand er 2009 als Hamlet auf der Bühne, wofür er eine weitere Tony-Nominierung bekam, und begeisterte in der Saison 2013/2014 das Londoner Publikum als Henry V im gleichnamigen Shakespeare-Stück. Aber auch dem TV stattet Jude Law einen Besuch ab. Seit 2016 mimt er in der Serie "The Young Pope" den jungen Papst Pius XIII. und erntet für seine Darbietung Applaus von allen Seiten. Kein Wunder, dass die Macher der Serie noch während der Ausstrahlung der ersten Folgen eine zweite Staffel ankündigten. Doch Kinofans müssen sich natürlich keine Sorgen machen, Jude Law dreht auch weiterhin fleißig Filme für die große Leinwand. 2017 war er in Abenteuerfilm "King Arthur: Legend of the Sword" zu sehen und auch für Nachschub für 2018 ist bereits gesorgt. In dem Fantasyspektakel "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 2" wird Jude Law als Albus Dumbledore über die Leinwände flimmern.

Jude und die Frauen

Neben seiner Leistung als Schauspieler sorgt Jude aber auch privat immer wieder für Schlagzeilen: Nicht umsonst gilt der smarte Brite als Frauenschwarm und Schürzenjäger, schließlich hat er insgesamt fünf Kinder von drei verschiedenen Frauen. Zunächst schien er mit der Schauspielerin Sadie Frost sogar dauerhaft glücklich zu sein. Das Paar heiratete 1997 und hat drei gemeinsame Kinder: die Söhne Rafferty (* 1996) und Rudy (* 2002) sowie Tochter Iris (* 2000). Doch die Ehe sollte nicht von Dauer sein, 2003 folgte die Scheidung. Im selben Jahr lernte Jude seine Kollegin am Set von "Alfie" kennen. Schnell wurde sie seine Freundin, die beiden galten als neues Traumpaar, verlobten sich Ende 2004. Doch auch das schien Jude nicht genug zu sein: Er betrog die blonde Schönheit 2005 mit seinem Kindermädchen und entschuldigte sich daraufhin öffentlich bei ihr. Eine Weile blieben die beiden zwar noch zusammen, doch bald ging auch diese Beziehung in die Brüche. Danach folgte eine kurze Affäre mit dem amerikanischen Model . Das Ergebnis: Tochter Sophia (* 2009). Nach einem erneuten Versuch mit Sienna Miller, der 2011 endete, kam im März 2015 schließlich Judes fünftes Kind, erneut ein kleines Mädchen, auf die Welt. Das stammt aus einem kurzen Techtelmechtel mit der 18 Jahre jüngeren Sängerin . Inzwischen ist Jude wieder vergeben: Die Psychologin Dr. Phillipa Coan scheint ihm den Kopf verdreht zu haben. Immer wieder zeigen sich die beiden verliebt turtelnd in der Öffentlichkeit und Jude betont bei jeder sich bietenden Gelegenheit, dass er "sehr, sehr glücklich" mit seiner Phillipa ist. Na mal sehen, wie lange das Liebesglück dieses Mal hält ...