Starporträt

Jon Hamm

46 Jahre

Er musste lange auf seinen Erfolg warten: Für Jon Hamm hat sich dank "Mad Men" all seine harte Arbeit bezahlt gemacht.

  • Geboren , St. Louis, Missouri / USA
  • VornameJonathan Daniel
  • Name Hamm
  • Grösse 1.88 m
  • Sternzeichen Fische
  • Partner Jennifer Westfeldt (Lebensgefährtin)

Biografie von Jon Hamm

Obwohl er bereits seit mehr als zehn Jahren versuchte, sich in Hollywood über Wasser zu halten, kam Durchbruch erst mit der mehrfach preisgekrönten Serie "Mad Men". Seit er 2007 in die Haut von schlüpfte, läuft es dank Rollen in "The Town - Stadt ohne Gnade" (2010) oder "Brautalarm" (2011) auch mit der Filmkarriere bestens.

Ein steiniger Weg

Diesen Erfolg hätte sich der kleine Jon als Kind sicherlich nie träumen lassen. Schon während der Schulzeit stand er in Schulproduktionen auf der Bühne, ging danach an die Uni und studierte Englisch und Theater. Gleich zwei Schicksalsschläge musste Jon bereits in jungen Jahren verkraften: Zuerst starb seine Mutter Deborah an Darmkrebs, als er gerade mal zehn Jahre alt war. Mit 20 verlor er auch seinen Vater, war plötzlich Vollwaise und auf sich allein gestellt. Sicherlich auch ein Grund weshalb er sich 1995 aufmachte, um sein Glück als Schauspieler in Hollywood zu versuchen. Das gestaltete sich aber alles andere als einfach. Da Jon schon immer älter aussah, hatte er es schwer, Rollen zu bekommen, musste sich mit Kellnerjobs über Wasser halten. Schließlich konnte er 2000 mit einem Auftritt in mehreren Episoden der Serie "Providence" einen ersten Erfolg verbuchen. Es folgten weitere Angebote, auch in Filmen, und Jon musste zumindest nicht mehr kellnern.

Internationaler Erfolg dank "Mad Men"

Im Alter von 36 kam dann schließlich der Wendepunkt: 2007 setzte sich der Schauspieler gegen mehr als 80 Konkurrenten durch und ergatterte die Hauptrolle als Don Draper in der Serie "Mad Men", die in einer fiktiven Werbeagentur der 60er Jahre spielt. "Mad Men" traf den Geschmack der Zuschauer, wurde zu einem Hit beim Publikum und bei Kritikern und Jon Hamm plötzlich über Nacht weltweit zum Star. Bis zum Ende des Dramas im Jahr 2015 spielte er die dubiose Titelfigur der Serie, die ihn acht Jahre seines Lebens begleitete. Seit 2012 wirkte er bei "Mad Men" auch als Produzent mit und führte zudem auch in der einen oder anderen Folge Regie. Für seine bis dato berühmteste Rolle wurde Jon Hamm mit einem Emmy und zwei Golden Globes ausgezeichnet.

Rückblickend ist Hamm fast dankbar über den späten Erfolg

Man kann wirklich sagen: Sein Leben hat sich durch die Serie grundlegend verändert. Dass er erst so spät seinen Durchbruch schaffte und berühmt wurde, sieht Jon Hamm inzwischen auch als Segen. "Die Erfahrung ist mit Mitte, Ende 30 sicher eine andere, als man sie etwa mit 18 hätte. Man ist einfach ein reiferer Mensch, man kennt das Leben einigermaßen, was wichtig ist und was nicht. So wie unsere Celebrity-Kultur heute ist, möchte ich mir lieber nicht vorstellen, womit die jungen Darsteller aus 'Twilight' oder 'High School Musical' alles konfrontiert werden. Es muss schwierig sein, mit 18 zu wissen, was man alles nicht tun sollte", erklärte er im Interview mit "GQ". In seinem Alter weiß Jon Hamm ganz genau mit dem Ruhm umzugehen, immerhin wurde der seit "Mad Men" immer größer. 

Die Frau an seiner Seite

Falls er doch mal ins Straucheln geraten sollte, hilft ihm ganz sicherlich eine Frau dabei, nicht den Boden unter den Füßen zu verlieren: Seit 1997, noch bevor er bekannt wurde, ist der TV-Star mit der Schauspielerin und Drehbuchautorin liiert. Zwar ist sie offiziell nicht seine Frau, denn die beiden sind nicht verheiratet, aber für den Darsteller ist sie trotzdem "mehr als nur eine Freundin". So betonte er: "Wir brauchen kein Stück Papier, um uns selbst oder irgendjemand anderem etwas zu beweisen. Die Beziehung, die wir haben, funktioniert für uns und wir haben keine Eile damit, sie zu verändern." Seine Frau stärkte ihm auch im Februar 2015 den Rücken, als er verkündete, sich wegen Alkoholmissbrauchs behandeln zu lassen und sich für 30 Tage in eine Entzugsklinik zu begeben. "Das Leben ist manchmal ganz schön hart und man muss damit bestmöglich umgehen", sagte Jon Hamm dazu. "Deshalb hat man Familie und Freunde und Kollegen, die einem dabei helfen."


Die wichtigsten Filme von Jon Hamm

  • 2000: Space Cowboys
  • 2002: Wir waren Helden 
  • 2008: Der Tag, an dem die Erde stillstand
  • 2010: A Single Man (Stimme)
  • 2010: Howl
  • 2010: Das A-Team – Der Film
  • 2010: The Town – Stadt ohne Gnade
  • 2011: Sucker Punch
  • 2011: Brautalarm 
  • 2013: Clear History
  • 2015: Minions (Sprechrolle)
  • 2016: Die Jones – Spione von nebenan
  • 2017: Marjorie Prime
  • 2017: Baby Driver

Die wichtigsten Serien von Jon Hamm

  • 2000–2001: Providence
  • 2002: Gilmore Girls
  • 2005: Charmed – Zauberhafte Hexen 
  • 2005: CSI: Miami 
  • 2007–2015: Mad Men 
  • 2009–2012: 30 Rock 
  • 2011: Robot Chicken
  • 2012–2013: A Young Doctor's Notebook
  • 2015-2017: Unbreakable Kimmy Schmidt