Starporträt

Jon Cryer

52 Jahre

Zwölf Jahre lang spielte Jon Cryer den Serien-Trottel in "Two and a Half Men", aber auch seine offenherzige und humorvolle Art macht ihn zum Star.

  • Geboren , New York City, New York / USA
  • VornameJonathan Niven
  • Name Cryer
  • Grösse 1.75 m
  • Sternzeichen Widder
  • Partner Lisa Joyner (verheiratet); Sarah Trigger (geschieden)
  • Kinder Charlie Austin  (*2000); Daisy  (*2009)

Biografie von Jon Cryer

Er wurde als tollpatschiger aus "Two and a Half Men" bekannt und verdiente als solcher eine Top-Gage. In die Schauspielerei verschlug es aber schon viel früher. Bereits im Alter von zwölf Jahren stand für ihn fest, dass er seinen Eltern David und Gretchen Cryer - zwei Broadway-Schauspielern - ins Showbiz folgen und Filme drehen würde, und sein Traum sollte wahr werden: Sein Filmdebüt gab der gebürtige New Yorker 1984 mit der Komödie "Eine starke Nummer", in der er neben Hollywood-Ikone zu sehen war und sich zum sogenannten "Brat Pack" der 80er Jahre gesellte.

Von Komödie zu Komödie

Jon Cryer scheint wie fürs Comedy-Genre gemacht. Nachdem er mit "Eine starke Nummer" sein erstes größeres Publikum zum Schmunzeln bringen konnte, trat er in einer Reihe weiterer Komödien auf, darunter in John Hughes' "Pretty in Pink" (1986). In der Rolle des "Duckie" Dale gewann er an Bekanntheit, bevor er 1991 das erste Mal mit vor die Kamera trat. Das komödiantische Duo drehte damals den Slapstick-Streifen "Hot Shots! – Die Mutter aller Filme", hatte allerdings noch keine Ahnung, dass ihr größter gemeinsamer Erfolg noch vor ihnen lag.

Durchbruch mit "Two and a Half Men"

Von 2003 bis 2015 spielte Jon Cryer seine wohl bekannteste Rolle: Die des verklemmten Chiropraktikers Alan, der nach seiner Scheidung gemeinsam mit seinem Sohn Jake zu seinem hedonistischen Bruder Charlie (gespielt von Charlie Sheen) zieht. Während Charlie eine Dame nach der anderen verführt, hat Alan nur wenig Glück bei den Frauen - beim Publikum kam er hingegen gut an, weshalb Jon dem Part über zehn Jahre treu blieb. Seine Arbeit an der Serie brachte ihm zudem einen Emmy-Sieg und drei Emmy-Nominierungen ein sowie einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame ein. Charlie Sheen nahm derweil Anfang 2011 - auf medienwirksame Weise - Abschied von "Two and a Half Men": Nach einem heftigen Streit mit dem Schöpfer der Sitcom, , wurde der Serienstar unehrenhaft entlassen und durch ersetzt. Vier Jahre lang trat dieser als kindischer Milliardär neben Jon Cryer auf.

"Alle dachten, ich sei schwul"

Der Schauspieler ist zwar seit 2007 in zweiter Ehe mit der Fernsehmoderatorin verheiratet, wird aber trotzdem immer noch regelmäßig für schwul gehalten - und das schon seit Schulzeiten! Verantwortlich macht Jon dafür sein "enzyklopädisches Wissen von Musicalliedern", wie er einst im Interview mit "HuffPost Live" verriet. "Ich nehme an all den stereotypischen Sachen, von denen jeder denkt, dass sie auf die Schwulen-Community zutreffen, teil - außer schwulem Sex", grinste er damals und betonte zudem, dass er bisher noch von keinem Mann angebaggert worden sei. Stattdessen knüpfte Jon Cryer zunächst zarte Bande mit der Schauspielerin Sarah Trigger, mit der er von 1999 bis 2004 verheiratet war. Die Ehe ging den Bach hinunter, was blieb, war ihr im Jahr 2000 geborener Sohn Charlie Austin. Gemeinsam mit seiner zweiten Frau Lisa adoptierte er 2009 dann noch eine Tochter, Daisy.

Humorvoll durch und durch

Dass sich sein Witz nicht nur aufs Fernsehen beschränkt, beweist Jon Cryer übrigens regelmäßig auf Twitter, Facebook und in Interviews. Zu Gast bei Talkshow-Moderator Conan O'Brien gestand er 2013 zum Beispiel ganz unverblümt, dass ihm seine Haare für "Two and a Half Men" bloß aufgemalt würden. "Das ist das Werk von vielen talentierten Profis, die das Beste aus vier Haaren machen", scherzte Jon. Humorvoll geht es auch in der Autobiografie des Stars, "So That Happened", zu, in der er über sein eigenes Leben und die Eskapaden seines langjährigen Freundes und Kollegen Charlie Sheen schreibt. Über seine Zukunft verliert er in dem Buch hingegen nicht viele Worte. Dem Magazin "Adweek" erklärte er dazu: "Ich habe keinen Plan und keine Erwartungen. Ich lasse das, was als nächstes passiert, einfach auf mich zukommen."

Jon Cryer hat was zu sagen

Von so viel Gelassenheit sollte sich der ein oder andere Hollywoodstar gerne mal eine Scheibe abschneiden, doch auch Jon Cryer hat seine Grenzen. Besonders, wenn es um die Politik in den USA geht, insbesondere um US-Präsident . Schon früher äußerte sich der Schauspieler hin und wieder zu politischen Themen, doch beim Thema Trump platze ihm in einem amerikanischen Podcast endgültig der Kragen. "Donald Trump ist der Charlie Sheen der Politik. Versteht mich nicht falsch, ich liebe Charlie Sheen, ich habe gerne mit ihm gearbeitet, wenn er nüchtern war, aber er war völlig kaputt. Er hatte ernsthafte Suchtprobleme. Aber Donald Trump ist süchtig danach, sich wichtig zu fühlen. Wer denkt, Trump würde sich um irgendwen als sich selbst kümmern, ist stoned und muss seine Prioritäten überdenken. Es ist gar lächerlich, dass er überhaupt so weit gekommen ist." Natürlich reiht sich Jon Cryer mit solcherlei politischen Aussagen in die ohnehin schon links orientierte Hollywoodsphäre ein, doch mutig den Mund aufzumachen und sich aufzulehnen, kann sicherlich nie schaden.

Die wichtigsten Filme von Jon Cryer

  • 1984 "Eine starke Nummer"
  • 1986 "Pretty in Pink"
  • 1987 "Superman IV – Die Welt am Abgrund"
  • 1987 "Dudes – Halt mich fest, die Wüste bebt!"
  • 1991 "Hot Shots! – Die Mutter aller Filme"
  • 1998 "Der Guru"
  • 2008 "Stay Cool – Feuer & Flamme"
  • 2010 "Stichtag"
  • 2013 "Ass Backwards – Die Schönsten sind wir"

TV-Serien von Jon Cryer

  • 1989–1990 "Teddy Z"
  • 1997 "Dharma & Greg"
  • 1998 "Alles rein persönlich"
  • 2002 "Practice – Die Anwälte"
  • 2003 "Becker"
  • 2003–2004 "Stripperella" (Stimme)
  • 2003–2015 "Two and a Half Men"
  • 2010 "Hannah Montana" (zwei Episoden)
  • 2013 "Mom"
  • 2015–2016 "Navy CIS"
  • 2016 "The Ranch" 

Social Media von Jon Cryer

This👇👇👇👇 https://t.co/ekrchWvWSA

vor 12 Stunden

RT @leahmcelrath: Putin’s minions accuse @Billbrowder of killing Magnitsky and Trump’s minions accuse @HillaryClinton of Russian collusion…

vor 12 Stunden

RT @thehill: JUST IN: FBI discovered Russian spies attempting to get close to Clinton while she was secretary of state https://t.co/c8fMozt…

vor 12 Stunden

RT @ForeignAffairs: One million people could die on the first day of any preventive or preemptive war with North Korea. https://t.co/UkzIan…

vor 13 Stunden

RT @sarahkendzior: Thread https://t.co/y4JUseM1Ow

vor 13 Stunden

RT @TheRickWilson: Why Is Bill Browder Banned from America? https://t.co/G7yEf9ZaLd

vor 13 Stunden

RT @ShawnHayes_Real: This is fun. And let’s remember this admin just sold a record amount of exploration leases in the gulf. https://t.co/K…

vor 13 Stunden

RT @SenFeinstein: Young women don’t lose their right to make their own health care decisions just because they are in government custody. #…

vor 14 Stunden

Undisclosed: The State v. Shaurn Thomas

12.10.2017

12.10.2017

If I had a nickel for every time this happened to me... https://t.co/HPx75aQWsE

01.10.2017

It’ll be like that steadicam shot in Goodfellas where they walk into the Copacabana. https://t.co/Y02s5HGOEh

01.10.2017

Coming up with compliments has always been way too labor intensive. Thank you @joshgondelman for coming up with this workaround. https://t.co/iWBbfRQYnH

30.09.2017

Well, yeah. They can’t come here anyway. https://t.co/EAkABUT91j

30.09.2017

So Trump spends $180 million for his golf trips and he has the gall to berate Tom Price?!? For two hours?!? https://t.co/xLdvK6z6kj

30.09.2017

Don't know about y'all, but during my puberty I always looked like a Haggar Slacks ad. #PuberMe @StephenAtHome @nickkroll https://t.co/jvrfkj4iwG

30.09.2017

Oh no. I'm so sorry to hear this. Terrific actor. Lovely guy. This is awful. https://t.co/WxzYcFrF0S

29.09.2017

November 7th Largo in Los Angeles B is for Beer! https://t.co/35COcwRe9B

29.09.2017

Yes, please do. https://t.co/8TorG4iLY8

29.09.2017

Thread https://t.co/AtpKTo3FrQ

28.09.2017

These were the ones Trump yelled at the Aussie Prime Minister about... https://t.co/nfBB0GYnQ1

28.09.2017

This is so disgusting. https://t.co/UZKHBiSBeX

28.09.2017

Can confirm. (@AndyRichter works out at my gym) https://t.co/vzTHNouUKO

28.09.2017

No. It should be unac-fucking-ceptable. https://t.co/AkeTaDzUTg

28.09.2017

.@KellyStables is the secret weapon. It's just true. https://t.co/gVgJT0vqSZ

28.09.2017

It's coming together, folks! "B is for Beer" With @pagetpaget , @LauraJSilverman & more!! https://t.co/c9FMuz00k4

28.09.2017

So help me... She makes it work. https://t.co/yJLkfc6dIi

28.09.2017

Wow. This thread is infuriating. https://t.co/0f4pmSuMq3

28.09.2017

They're still doing it, folks. https://t.co/1q727qxqqm

27.09.2017

Hey Trump voters: Remember how you thought Obama was "so divisive" https://t.co/yi3JHJZ6du

27.09.2017

Oddest thing about the drug catapult story is A WALL WOULDN'T FIX IT. So why does Trump keep bringing it up? https://t.co/48fqM12geC

27.09.2017

Nope. The people voted for Hillary. And you haven't accomplished jack. These tweets are bonkers. https://t.co/AA259psFwd

27.09.2017

Nope. The @nytimes never apologized. That he continues with this delusion just gets weirder and weirder. https://t.co/MCLTbAyQBF

27.09.2017