Starporträt

Jennifer Lopez

Supernova nannten sie die Jungs in der Bronx ehrfürchtig, Jennifer Lopez selbst fühlt sich aber erst als Mutter wirklich angekommen.

Bekannt als Jennifer Lopez
Vorname Jennifer Lynn
Name Lopez
Geburtstag 24. Juli 1969
Alter 45 Jahre
Geburtsort New York City, New York / USA
Größe 1,64 m
Sternzeichen Löwe

Was Sie wissen sollten - Biografie

Viele kleine Mädchen, die später zu ganz großen Stars werden, tönen bereits in jungen Jahren: "Ich werde Sängerin!" Oder Schauspielerin. Oder Model. Damit gab sich die kleine Jennifer Lynn Lopez aber nicht zufrieden. Denn sie wusste ganz genau, dass sie gleich alles auf einmal werden wollte. Und zwar nicht aus mangelnder Entscheidungsfreude, sondern weil die hyperaktive Latina in einer Sparte einfach nicht ausgelastet wäre: "Ich war schon immer Sängerin und Tänzerin und ich wollte schon immer Schauspielerin sein. Für mich ist das alles letztendlich dasselbe."

Kindheit in der Bronx

Ihre puerto-ricanischen Eltern David (Computerfachmann) und Guadalupe (Erzieherin) mussten Jennifer als mittlere von drei Töchtern in der New Yorker Bronx großziehen. Doch vermittelten sie ihr von Anfang an: "Du kannst alles erreichen. Wenn du nur willst und hart dafür arbeitest." Schon als Kind schrieb sich Jennifer das hinter die Ohren. Trotzdem ist sie extrem leidenschaftlich und mitunter aufbrausend, woran auch ihre zwölfjährige Laufbahn in einer katholischen Mädchenschule nichts ändern konnte.

Der Beginn einer ganz großen Karriere

Mit 18 zog Jennifer nach Manhattan, um nicht in einer Anwaltskanzlei - Mamas Wunsch - zu enden. Dort tanzt sie sich durch mehrere Musicals und schließlich in ein Musikvideo von Janet Jackson. Sie wurde entdeckt, doch einen Vertrag für eine Fernsehserie mit dem Sender CBS schlug die resolute Dame aus. Selbstbewusster Kommentar: "Ich will zum Kino". Selbst als dort kurz darauf an der Seite von George Clooney in "Out of Sight" (1998) der Durchbruch kommt, reicht ihr das nicht aus. Sie möchte auch als Musikerin Fuß fassen, arbeitet fleißig an eigenen Songs.

Mit Hit-Songs nach ganz oben

Mit Erfolg: Ihre erste Single "If You Had My Love" eroberte Platz 1 der amerikanischen Charts. Ihr dazugehöriges erstes Album "On the 6" wurde danach nicht nur zehn Millionen Mal verkauft, sondern war auch eine Hommage an ihre Herkunft von "ganz unten". Die U-Bahnlinie 6 hatte Jennifer nämlich immer von der Bronx nach Manhattan genommen und darin vom großen Erfolg geträumt. Seitdem ist J.Lo, wie sie gern genannt wird, nicht mehr aufzuhalten. Mit Hit-Songs wie "Love Don’t Cost a Thing", "Jenny from the Block" oder "I Luh Ya Papi" stürmt sie regelmäßig die Charts und ihre Filme, darunter "Plan B für die Liebe" (2010) und "The Boy Next Door" (2015), füllen weiterhin die Kinosäle.

Pech in der Liebe, Glück als Mama

Auch privat geht es im Leben der Pop-Diva recht turbulent zu: Insgesamt drei Mal war sie bereits verheiratet, drei Mal scheiterten die Ehen. Zuerst versuchte sie ihr Glück 1997 mit Kellner Ojani Noa. Nach nur einem Jahr war aber schon wieder Schluss mit der großen Liebe. Als nächstes stand Tänzer Chris Judd auf dem Plan, dem sie 2001 das Ja-Wort gab. Auch hier hielt die Ehe nur ein Jahr. Nach einer gescheiterten und höchst medienwirksamen Beziehung mit Hollywoodstar Ben Affleck, verliebte sich J.Lo in Sänger Marc Anthony. Zunächst lief alles auch bestens. Die Hochzeit fand im Juni 2004 statt, die beiden galten als Traumpaar. Die Geburt der süßen Zwillinge Maximilian und Emme im Februar 2008 machte das Glück perfekt. Doch auch diese Beziehung sollte nicht für die Ewigkeit sein: 2011 folgte die Trennung, 2014 die offizielle Scheidung. Ein Kind von Traurigkeit ist Jennifer Lopez deshalb trotzdem nicht. Vielmehr öffnet sie immer wieder ihr Herz. So auch kurz nach der Trennung von Ehemann Nummer 3. Der Neue an ihrer Seite war dann bis Sommer 2014 Casper Smart, erneut ein Tänzer und einige Jahre jünger als die Latina. Viel wichtiger als die Männer in ihrem Leben sind ihr allerdings ihre Tochter und ihr Sohn: "Sie machen in meinem Leben alles besser. Durch sie fühle ich mich jeden einzelnen Tag besser. Definitiv, das ist das Wichtigste."