Starporträt

Jennifer Hudson

Jennifer Hudson hat sich in die Traumfabrik eingeschleust - eine Frau, die ganz anders ist als viele Kolleginnen: bodenständig, skandalfrei, bescheiden

Bekannt als Jennifer Hudson
Vorname Jennifer Kate
Name Hudson
Geburtstag 12. September 1981
Alter 34 Jahre
Geburtsort Chicago, Illinois / USA
Größe 1,75 m
Sternzeichen Jungfrau

Was Sie wissen sollten - Biografie

In Hollywood - so erzählt man sich - werden Träume gemacht. Niemand weiß genau, wann und wo es passiert. Aber plötzlich steht man mit beiden Beinen in einer anderen Welt. Die meisten Menschen warten sehnsüchtig darauf, dass jemand ihre größten Luftschlösser in Stein haut, andere bauen selbst. Jennifer Kate Hudson gehört zu Letzteren: "Ich will das Poster-Girl für die Leute werden, die ihren Träumen folgen", sagt die Sängerin und Schauspielerin.

Raketenhafter Aufstieg mit "Dreamgirls"

Der "Dreamgirls"-Star war selbst einmal eine kleine Froschprinzessin. Disney schickte die junge Frau mit Soul im Blut und Gold in der Kehle mit "Herkules - Das Musical" auf Tour. Ohne Musicalausbildung, aber mit weit reichenden Erfahrungen im Gospelchor, schulte sie ihre Stimme. In dem Gesangswettbewerb "American Idol", dem amerikanischen Pendant zu "Deutschland sucht den Superstar", prophezeite Juror Simon Cowell ihr 2004 nichts Gutes. Im Halbfinale hätte er sie auch persönlich hochkant aus der Sendung geworfen: Kleider, Frisur, Persönlichkeit, Stimme - alles an ihr sei "too much". Und doch, gegen alle Wahrscheinlichkeit: Goldjunge Oscar hat Märchenprinzessin Jennifer im Februar 2007 wach geküsst. Dabei war das Hollywood-Musical "Dreamgirls" ihr erster Film - und für diesen Auftritt gab es gleich einen Oscar als beste Nebendarstellerin!

"Ich glaube, ich träume"

Der "American Idol"-Juror hat seine Fehleinschätzung mittlerweile eingesehen, die Giftspritze wieder eingefahren. Er entschuldigte sich drei Jahre nach dem Rauswurf öffentlich bei Jennifer. Diese kann darüber nur lachen: "Meine Aufgabe in dieser Show war es offenbar, wahrgenommen zu werden. Ich glaube, dass Gott meinen Weg vorgesehen hat, und das war nur ein weiterer Schritt auf meinem Weg." Die Gewinnerin von "American Idol", Fantasia Barrino, stach Jennifer übrigens im Casting für die Rolle der "Effie White" in "Dreamgirls" aus - ebenso wie über 750 weitere Mitbewerberinnen. "Ich glaube, ich träume", definierte das Traumgirl seinen Gemütszustand. "Ich warte nur darauf, dass ich jeden Moment aufwache." Doch der Traumzustand hält an. Für die Sängerin, die 2006 einen Plattenvertrag bei dem Musiklabel "J Records" unterschrieb, regnet es seit "Dreamgirls" nur noch Gold in der Filmbranche. Mit dem Golden Globe und dem Oscar gewann sie bereits die beiden wichtigsten amerikanischen Filmpreise. Und auch ihre Musikkarriere kann sich mehr als sehen lassen: Als Sängerin verbucht sie einen Erfolg nach dem anderen – inklusive Grammy.

Schreckliches Familiendrama

Ende Oktober 2008 geschah etwas unfassbar Furchtbares in Jennifers Leben: Ihre Mutter und ihr Bruder wurden erschossen aufgefunden. Ihr siebenjähriger Neffe, der sich zur Tatzeit ebenfalls im Haus befand, verschwand zunächst spurlos, wurde später aber ebenfalls tot aufgefunden. Jennifer musste die schwere Aufgabe übernehmen, die Leichen ihrer Lieben zu identifizieren. Als Täter wurde Jennifers Schwager William Balfour im Dezember festgenommen, im Mai 2012 wurde er schuldig gesprochen. Das Urteil war ein wichtiger Schritt für die Familie, um die schrecklichen Geschehnisse verarbeiten zu können.

Jennifer lässt sich nicht unterkriegen

Nach diesem fürchterlichen Drama zog sich Jennifer zunächst aus der Öffentlichkeit zurück. Sie brauchte Zeit, Raum und Ruhe, um zu trauern und die tragischen Ereignisse so gut es eben ging zu verarbeiten. Einige Monate später meldete sie sich mit einem Auftritt beim Megaevent Super Bowl zurück, wo sie die Nationalhymne sang. Und auch auf der Leinwand durften wir sie wieder bewundern: Nach dem Film zur Erfolgsserie "Sex and The City" und einigen weiteren Filmrollen ist sie seit 2015 in der US-Serie "Empire" um die Geschehnisse in und um das fiktive Hip-Hop- und Entertainment-Label „Empire Entertainment“ als Michelle White zu sehen. Wenn Träume Wirklichkeit werden, verliert so manch einer den Blick für die Realität. Goldkehlchen Jennifer aber bleibt am Boden, obwohl sie längst hätte abheben können.