Starporträt

Jennifer Garner

45 Jahre

Jennifer Garner - Ex-Agentin und Dreifachmutter - ist wahrhaftig auf dem Teppich geblieben, nur ihr Ex Ben Affleck bringt sie sicherlich manchmal aus der Ruhe.

  • Geboren , USA / Texas / Houston
  • VornameJennifer Anne
  • Name Affleck
  • Grösse 1.73 m
  • Sternzeichen Widder
  • Partner Ben Affleck (geschieden); Scott Foley (geschieden)
  • Kinder Violet Anne  (*2005); Seraphina Rose Elizabeth  (*2009); Samuel  (*2012)

Biografie von Jennifer Garner

Eskapaden? Extravaganzen? Exzesse? Fehlanzeige. Jennifer Garner verkörpert das Mädchen von nebenan so gut wie keine andere. Wenig verwunderlich: Es ist die Rolle, die sie am besten kennt - sie ist quasi angeboren.

Südstaaten-Mädchen

Mit ihren zwei Schwestern wuchs sie in der Stadt Charleston in West Virginia konservativ, gutbürgerlich und behütet auf. Ihre Eltern, die Lehrerin Patricia Ann und der Chemie-Ingenieur William John Garner, achteten bestens auf ihre drei Töchter Melissa Lynn, Jennifer Anne und Susannah Kay. Und waren dabei ziemlich streng. "Ich bin das mittlere von drei Mädchen und keine von uns ließ sich Ohrlöcher stechen, trug Make-up oder Nagellack. Wir hatten glattes Haar, eine Länge. Wir haben das nicht in Frage gestellt. Wir sahen eben so aus", erzählt Jennifer über ihre Kindheit. "Manchmal scherze ich, dass wir nur einen Schritt von den Amish-Leuten entfernt waren … Wir haben auch kaum Filme gesehen."

In der Freizeit: Kirche und Ballett

Stattdessen gab es jeden Sonntag Kirche für das Seelenheil und klassisches Ballett für das körperliche Wohl. Schon mit drei Jahren fing Jennifer an zu tanzen - weniger von Talent als von Disziplin und Spaß getrieben. "Ich wollte einfach nur in meiner Balletttruppe gut sein." Später in der Highschool kam dann noch Saxophon "Sally" dazu, mit dem sie Teil einer Schulband war. Klarer Fall: Jennifer hatte ein Faible für die Bühne. "Ich war eine Balletttänzerin und das mündete irgendwie in Musicals. Ich war ständig auf Proben und glücklich über jede noch so kleine Rolle. Und so empfinde ich noch immer." Eine idyllische Kindheit, das weiß auch Jennifer: "Ich war ein glücklicher, kleiner Streber."

Ihr Start in New York

Umso härter war ihr Start in New York. Nach ihrem Schauspielstudium an der Uni in Ohio ging sie auf der Suche nach Erfolg Mitte der 1990er Jahre in den Big Apple, wie unzählige andere Mädchen vom Land auch. Jennifer wurde aus ihrer behüteten Welt gerissen. "Als ich nach New York kam, lebte ich zuerst neun Monate lang auf einer Futonmatratze in der Küche einer Frau. Ich habe ihr 400 Dollar monatlich bezahlt, während ich als Zweitbesetzung bei einem Broadway-Stück nur 150 Dollar die Woche verdient habe. Ich bekam Grippe und Bronchitis, weil ich mitten im Winter nicht mal einen warmen Mantel hatte", berichtet Jennifer über ihren Berufsstart. Sie verdingte sich als Platzanweiserin im Restaurant "Isabella's". "Ich treffe inzwischen Leute wie und , denen ich irgendwie bekannt vorkomme. Und ich denke: 'Das ist, weil ich euch jeden Mittwoch an Tisch fünf gesetzt habe'", meinte Jennifer später. Aber sie hielt durch - und bekam kleinere Rollen im TV, zum Beispiel in dem Film "Zoya".

Erste Ehe, erste Scheidung

Wer wirklich was will, der muss allerdings nach Los Angeles, das war auch Jennifer klar. Sie zog um. Ihre Ballettdisziplin zahlte sich dort irgendwann auch karrieremäßig aus: 1998 ergatterte sie eine Rolle in der TV-Serie "Felicity". Damit fand sie auch ihr Liebesglück - zumindest zunächst. Jennifer verliebte sich in ihren Schauspielkollegen und Produzenten Scott Foley und heiratete ihn 2000. Doch die Ehe scheiterte 2003 und wurde 2004 offiziell geschieden. Eine schmerzhafte, aber zugleich lehrreiche Erfahrung für Jennifer. "Während der Trennung habe ich mich wirklich furchtbar gefühlt. Aber ich hatte viele Menschen um mich, die mir sagten, dass ich einfach durchhalten müsste. Ich habe ein dickes Fell entwickelt", so die Schauspielerin.

"Alias" brachte den Durchbruch

Beruflich ging es unterdessen steil bergauf: Mit der Hauptrolle in der Fernsehserie "Alias - Die Agentin" schaffte Jennifer 2001 den internationalen Durchbruch und wurde 2002 sogar mit einem "Golden Globe" ausgezeichnet. Der Wirbel auf dem roten Teppich war der bodenständigen Brünetten nicht immer ganz geheuer: "Ich fühle Druck, wenn ich zu Filmpremieren gehe und es solchen Wirbel darum gibt, das perfekte Kleid zu tragen."

Der erste Film mit Ben Affleck

Jennifer wollte dennoch mehr – die große Leinwand lockte. 2001 übernahm sie einen kleinen Part in "Pearl Harbor". "Ich war einfach nur glücklich, in 'Pearl Harbor' mitspielen zu dürfen und meine vier Zeilen zu haben." Was sie nicht ahnen konnte: Hauptdarsteller Ben Affleck würde später ihr Ehemann werden. Doch zuerst sprang der Funke nicht über. Erst beim Dreh von "Daredevil" 2003 kamen sich Ben und Jennifer näher. Und zwar ganz romantisch: Er rettete sie bei einem missglückten Stunt. "Es war so, als wäre er Superman", schwärmte Jennifer.

Hochzeit in der Karibik

Die Hochzeit fand am 29. Juni 2005, nur wenige Monate nach ihrer Verlobung an Jennifers Geburtstag im April, in der Karibik statt. Und zwar im allerkleinsten Kreis: Nur Jennifer, Ben und Jennifers guter Freund und "Alias"-Kollege Victor Garber waren anwesend. Victor führte sogar die weltliche Trauung durch. Jennifer war damals schon mit ihrem ersten Baby schwanger. Inzwischen haben Jennifer Garner und Ben Affleck zwei kleine Töchter, Violet und Seraphina, und Sohn Samuel.

Die Ehe gerät ins Schwanken

Gerüchten um Eheprobleme trotzten die beiden immer wieder hartnäckig. "Wir sind sehr glücklich", hieß es als Antwort auf aufkeimende Trennungsgerüchte im Juni 2008. Ein wiederkehrendes Problem in diesem Kontext: übergroßes Faible für Poker, Wettspiele und Alkohol. Wer nach Las Vegas fliegt und die Kinder beim Kindermädchen lässt, braucht schon eine mehr als geduldige Ehefrau. Auch die Tatsache, dass Ben Afflecks Bekanntheit im Laufe der Ehe zunahm, ihre jedoch - obwohl sie stets weiter arbeitete - eher zurückging, war eine Belastung, wie einige Andeutungen Garners in Interviews zeigen.

Das Traumpaar scheitert – und rauft sich wieder zusammen?

Letztlich musste Jennifer sich eingestehen, dass auch die zweite Ehe gescheitert war. Am 30. Juni 2015, nur einen Tag nach ihrem zehnten Hochzeitstag, geben Jennifer Garner und Ben Affleck ihre anstehende Scheidung bekannt. Schock auf Twitter - wenn diese beiden sich trennen, welche Liebe soll dann noch sicher sein, so der O-Ton der Fans. Doch im Herbst 2016, ein Jahr nach ihrer offiziellen Trennung, wurden die beiden immer wieder miteinander gesichtet, wie zahlreiche Paparazzi-Fotos bewiesen. Insidern zu Folge haben "Bennifer" ihre Scheidung auf Eis gelegt und wieder zueinander gefunden. Kurzzeitig machten sogar Gerüchte um eine neue Schwangerschaft, sozusagen ein Versöhnungsbaby, die Runde. Sicher ist jedenfalls, dass Jennifer und Ben die Weihnachtsfeiertage zusammen verbracht haben. Viele dachten, wenn Ben Affleck seine Spielsucht und die gefährliche Liebe zum Alkohol in den Griff bekommt, stehen die Chancen für ein Liebescomeback sicherlich gar nicht mal so schlecht. Guten Willen zeigt er immerhin: Seit Januar 2017 wird der Batman-Mime immer wieder mit seiner persönlichen Suchtberaterin gesichtet, die ihm nicht von der Seite weicht, um Rückfällen vorzubeugen. Doch all die Bemühungen scheiterten: Im April 2017 wurde die Scheidung rechtskräftig. Immerhin gab es keinen erbitterten Rosenkrieg zu Lasten der drei gemeinsamen Kinder. Das Sorgerecht wollen sich Jennifer und Ben teilen. Wie schade, dass die Liebe der beiden Schauspieler es nicht geschafft hat.

Karriereaufschwung nach der Scheidung

Ob die offizielle Scheidung nun auch wieder frischen Wind in die Schauspielkarriere von Jennifer Garner bringen wird? Immerhin ergatterte sie bereits 2013 eine Rolle in dem hochgelobten und oscarprämierten Drama "Dallas Buyers Club", in dem sie bewies, was schauspielerisch in ihr steckt. 2017 kommt sie mit der Tragikomödie "The Tribes of Palos Verdes" in die Kinos und auch für 2018 sind bereits einige Projekte angekündigt, darunter die Buchverfilmung "Simon vs. the Homo Sapiens Agenda". Falls es mit der Schauspielkarriere aber doch nicht so steil gehen sollte wie erhofft, kann sich Jennifer Garner immer noch auf ihre sozialen Projekte konzentrieren. Seit Jahren unterstützt sie sehr aktiv die Organisation "Save the Children", meldete sich mit "Make Poverty History" zu Wort und setzt sich gegen Kinderarmut ein. Wir würden uns aber dennoch darüber freuen, das großgewordene Mädchen von nebenan wieder häufiger auf der großen Leinwand bewundern zu dürfen. 

Social Media von Jennifer Garner

Mark Shriver and I felt so lucky to have the opportunity to keep up the conversation about rural poverty in America The Nantucket Project this weekend. We were inspired by all the different ways people are trying to answer the question “what really matters?" Here are a couple new things I’ll be adding to my reading list: “Accidental Saints” by Nadia Bolz-Weber, “Behold the Dreamers” by Imbolo Mbue, and “Pilgrimage” by Mark Shriver. #TNP7 #whatreallymatters CC: Save the Children

17.09.2017

Throwback Thursday-- that time I had dental anesthesia...laughing gas + novocaine + Hamilton = you're welcome. #TBT Lin-Manuel Miranda Hamilton: An American Musical

14.09.2017

Save the Children was grateful to be included in last night’s telethon, #HandInHand-- there was so much love in that room! If you missed your chance to help, please click here: www.savethechildren.org/relief. X

13.09.2017

For all the Mamas-- I am excited to announce my role as co-founder of Once Upon a Farm! Wait until you get to know us, Cassandra (Earth Mama), Ari (Mr. President) and John (Brains with a Heart) and yours truly are going to work our tails off to bring your family fresh whole foods, from our farms to your table. I’m so nervous, I hope you love us as much as we love you. XXX

12.09.2017

Today I was inspired by the huge hearts in Texas. There is a generosity of spirit that gets lost in political rhetoric, but-- people come together in a time of crisis. You know what’s beautiful? Children look for light. Terrifying things have happened to these kids in the past couple of weeks, but they don’t want to dwell on those stories. They want to tell you that their neighbor’s puppy was found. That they saved their mother’s life by throwing her a rope when the flood water overcame her and now she’s ok. That they all celebrated when power came back on. We have to protect our kids and we have to learn from them. Save the Children Baby2Baby American Red Cross

09.09.2017

I am officially on Instagram! So, please also follow me there [http://bit.ly/jennifergarnerIG] because isn't that how this works...? Xx, Jen

02.09.2017

We need to talk – mom to mom. Please watch this video, share it and give what you can to #FightFamine and #SaveLives with the Global Emergency Response Coalition. You can go here to give: http://bit.ly/2tXxy4G

27.07.2017

It has been brought to my attention that there is a People magazine cover and article out today that appear to be coming from me. It isn't unusual for me to receive calls from loved ones thinking I forgot to tell them I am pregnant--with twins!--(Geez Louise), but those are so ridiculous they're easy to ignore. This isn't a tragedy by any measure, but it does affect me and my family and so, before my mom's garden club lights up her phone, I wanted to set the record straight: I did not pose for this cover. I did not participate in or authorize this article. While we are here, for what it's worth: I have three wonderful kids and my family is complete. Have a beautiful day, Love, Jen

31.05.2017

Happy Red Nose Day USA! Tune in NOW for special live behind-the-scenes access to #RedNoseDay. Bill Gates has offered to match every penny raised through Facebook for Red Nose Day-- up to $1m -- so sharing the show really makes a difference. Please pass this on!

26.05.2017

Feeling inspired by all of the amazing innovations the students of Marshall University did with Intuit to help tackle some of West Virginia's most pressing problems: education, substance abuse and technology. Congratulations to the winning teams, which included two groups of students, 42 Peaks and Appalachian Action, who thought of innovative ways to approach substance abuse issues and one group, 7 Degrees, who came up with a fun, playful approach to encouraging STEM education in West Virginia.

29.04.2017

To celebrate the 10 year anniversary of Juno, I'm so happy to participate in an all-female live reading on Saturday, April 8th with all proceeds going to Planned Parenthood Action. Please join us for a fun evening supporting this incredible women's health organization: http://bit.ly/2nGUMNR. And excited to see you, Ellen Page and Jason Reitman!

23.03.2017

I'm honored to testify before Congress today about the positive impact Save the Children US' programs have on kids from birth to age 5, as well as the critical need to invest in high-quality early learning programs such as Head Start and home visiting. Let's give more kids a strong start in life! #InvestInKids

16.03.2017

I'm so proud of my friend and colleague Mark K. Shriver on his new book, Pilgrimage: My Search for the Real Pope Francis, available now! If you are in LA, join Mark and Maria Shriver on Thursday, December 8th at the Architects of Change courtyard reception and book signing. Tickets still available here: http://bit.ly/2h3ALLq

08.12.2016

Hollywood got all dressed up for the Baby2Baby gala this weekend and I was so happy to be a part of it!

14.11.2016

We have a candidate who wants to make your life easier and build a better world for your kids. It's Hillary Clinton. www.hillaryclinton.com/makeaplan

04.11.2016

Earning double miles is officially a Garner family affair. In honor of #TakeYourParentstoWorkDay, check out Capital One’s newest TV star: my dad, Bill Garner! #ad

04.11.2016

Having a little fun backstage at the Save the Children Gala.

29.10.2016

Honored to have attended the Save the Children's 2016 Illumination Gala yesterday evening. It's incredibly rewarding to continue to see the tremendous impact our programs have on the lives of children and their families.

28.10.2016

In my work with Save the Children, I have seen firsthand how early learning programs transform the lives of children and their families. I hope you’ll join me in voting now to urge Sunday night’s debate moderators to ask the presidential candidates how they’d help more kids access critical programs like preschool. Your vote can help focus attention on our children. Vote now: http://bit.ly/2dsZSEl!

07.10.2016

When we #curebatten we make miracles of science for all kids and save the lives of these two precious little girls. Please support The Charlotte and Gwenyth Gray Foundation to cure Batten Disease by visiting the website to learn more about how you can also help: www.curebatten.org

29.09.2016

I'm registered to vote. Are you? Take a few minutes to check your voter registration status at IWillVote.com #nationalvotersregistrationday

28.09.2016

As an ambassador of Save the Children and as a mother, diaper need is an issue I care about deeply. I was so proud to accept Huggies No Baby Unhugged donation of 2.5 million diapers and 5 million wipes on behalf of Baby2Baby today. You too can help combat this issue, repost with #NoBabyUnhugged and Huggies will donate an additional day's worth of diapers to Baby2Baby.

27.09.2016

Thanks to everyone out there who has already purchased their West Virginia Strong tee-shirt! And for those who haven't, there's still time! We have 4 hours left so come support Save the Children and their aid efforts to those affected by the WV flood. Go to omaze.com/wvstrong to get your tee!

09.08.2016

For supporting Save the Children's disaster relief efforts in West Virginia, I am forever grateful to the people and businesses responsible for putting over $1.1M in the hands of an organization where children come first. When you watch the video you will see there is no end to the need for the flood victims. Here are two ways you can help -- please consider buying a t-shirt or making a donation now! It’s your last chance to get this tee and show that together we are #WestVirginiaStrong: omaze.com/wvstrong. And you can always go directly to the source and support Save the Children's ongoing efforts to help the good people of The Mountain State get back on their feet: savethechildren.org/westvirginia #AlwaysAMountaineer Love, Jen “Take Me Home, Country Roads” written by Bill Danoff, John Denver, Taffy Nivert // performed by Emily Ann Roberts Music

30.07.2016

Garry was the father of comedy but more than that--he was the father of everyone who worked for him. I'll miss his phone calls and visits. I'll miss his advice. I'll miss his thoughtfulness. Hopefully we can all follow your example--to work hard, look after everyone like family, find humor in everything and hold your dearest close. I love you, Mr. Marshall.

25.07.2016

News zu Jennifer Garner