Starporträt

Jan Delay

41 Jahre

Ob im schicken Anzug, als cooler Hip-Hopper oder mit lässigen Funk-Klängen - für der Hamburger Jan Delay hat gute Musik keine Schubladen

  • Geboren , Hamburg / Deutschland
  • VornameJan Philipp
  • Name Eißfeldt
  • Grösse 1.77 m
  • Sternzeichen Jungfrau
  • Kinder Carla Marie   (*2014)

Biografie von Jan Delay

, besser bekannt unter seinem Künstlernamen , ist ein musikalisches Chamäleon. Ob als Anzugträger mit Hut, im lässigen Hip-Hop-Style oder mit rockigen Klängen – der Hamburger macht in jedem Genre eine gute Figur und lässt sich partout nicht in eine Schublade stecken.

Wie alles begann

Als musikalische Helden seiner Kindheit nennt Jan Delay große Namen wie Prince, die Blues Brothers, Nina Hagen, , und insbesondere , doch als er ein Auftritt der Rapper "Run DMC" im Fernsehen sieht, verlor er sein Herz zunächst an den Hip-Hop. Zusammen mit einem Freund veröffentlichte er ein Underground-Hip-Hop-Magazin und versank immer weiter in die in Deutschland immer populärer werdende Rap-Szene.

Große Erfolge mit "Absolute Beginner"

Doch Jan Delay wollte nicht hinter den Kulissen agieren, er wollte auf die Bühne. Immerhin ist er einer dieser Musiker, die man getrost als Rampensau bezeichnen kann und seine unverwechselbare Stimme tut ihr übriges. Also gründet Jan Delay kurzerhand mit seinen Freunden Denyo und DJ Mad die Combo "Absolute Beginner". Während ihr Album "Flashnizm" beinahe unbemerkt veröffentlicht wurde und keinerlei Erfolge verbuchen konnte, schreibt die Band mit Album Nummer zwei "Bambule" deutsche Hip-Hop-Geschichte. Bis heute ist das 1998 erschienene Album Kult und auch das Nachfolgewerk "Blast Action Heroes" verkaufte sich wie geschnitten Brot.

Jan Delay auf Solopfaden

Doch schon damals wollte sich Jan Delay ganz und gar nicht auf nur ein Genre festlegen und blickte aus seiner Hip-Hop-Welt über den Tellerrand. Auf Bitten Herbert Grönemeyers macht er bei seinem Projekt "Pop 2000" mit und nahm eine Reggae-Version von Klassiker "Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann" auf, wofür er von der Hip-Hop-Szene ordentlich gedisst wurde. Jetzt erst recht, dachte sich Jan Delay wohl und wandelte von nun an auf Solopfaden mit ganz neuen Klängen. Von Reggae über Soul, von Partymucke bis Funk, von Hip-Hop-Klängen bis Rock, die Bandbreite seiner Songs gibt so einiges her.

"Beginner"-Comeback mit "Advanced Chemistry"

Doch so experimentierfreudig Jan Delay auch ist, der Hip-Hop lässt ihn nicht los. Unter gekürztem Bandnamen, von nun an nur noch "Beginner", veröffentlicht die Truppe 2016 nach 13 Jahren Bandpause ihr neues Album "Advanced Chemistry". Die lange Auszeit hat sich gelohnt: Nicht nur Fans feiern die Rückkehr ihrer Helden, auch die Kritiker beklatschen Jan Delay und seine "Beginner"-Kumpanen für ihr fulminantes Hip-Hop-Comeback.