Starporträt

James McAvoy

38 Jahre

Kritiker finden, James McAvoy habe genau den richtigen Beruf ergriffen – der Schauspieler selbst wollte allerdings lieber Priester werden

  • Geboren , Glasgow, Schottland, UK
  • VornameJames Andrew
  • Name McAvoy
  • Grösse 1.7 m
  • Sternzeichen Stier
  • Partner Lisa Liberati (aktuell); Anne-Marie Duff (geschieden)
  • Kinder Andrew  (*2010)

Biografie von James McAvoy

Normalerweise wollen kleine Jungen Astronaut, Feuerwehrmann oder Polizist werden. Nicht so der kleine . Der in geborene wollte Priester werden. Schauspielerei interessierte den Jungen, der nach der Scheidung seiner Eltern bei seinen Großeltern aufwuchs, nämlich zunächst überhaupt nicht. Erst als der Regisseur David Hayman Schule 1995 einen Besuch abstattete und die Kinder mit Geschichten über unterhielt, war James vom Filmgeschäft fasziniert und bat Hayman darum, in einem Film mitspielen zu dürfen. Vier Monate später lud der Regisseur James zu einem Casting ein. Der 16-jährige Neuling entschied das Vorsprechen prompt für sich und erhielt seine erste Rolle im Film "Die Hölle nebenan".

James Schauspielausbildung

In den folgenden Jahren spielte James nur wenige und kleine Rollen, seinen Lebensunterhalt verdiente er sich als Bäcker. Dann zog er das große Los und wurde an der "Royal Scottish Acadamy of Music and Drama" angenommen - und war zuerst geschockt. Seine Mitschüler, die die Schauspielerei als ihre Berufung ansahen, schüchterten James, der doch nie mit ganzem Herzen Schauspieler hatte werden wollen, ein. Er mache diesen Beruf nur, weil er die Gelegenheit dazu bekommen habe und er ja irgendetwas machen müsse, so James.

Mehr News zu James McAvoy

Erste Erfolge vor der Kamera

Doch der ehrgeizige Schotte hielt durch, nach seinem Abschluss 2000 zog er nach - und wieder war er geschockt. Diesmal war es die große, die lebendige Stadt, die den 20-Jährigen einschüchterte. 18 Monate brauchte er, um sich in der Metropole wohl zu fühlen. Seinen Durchbruch erlebte James weitere 18 Monate später mit seiner Rolle in der Sci-Fi-Mini-Serie "Children of Dune". Weitere Rollen folgten, 2004 wurde er für seine TV-Rolle in "Shameless" für den "British Comedy Award" als bester Newcomer nominiert. Und im Folgejahr biss dann auch Hollywood an: nach der Literaturverfilmung "Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia". James übernahm im Oscar-prämierten Film "Der letzte König von Schottland" eine Rolle neben , in "Becoming Jane" spielte er neben , in "Abbitte" durfte er sich mit Keira Knigthley durch die Laken wälzen.

Liebe und Familienleben in London

Privat lässt James aber nur eine zwischen seine Laken: , die er 2004 bei den Dreharbeiten zu "Shameless" kennen lernte und am 18. Oktober 2006 in einer geheimen Zeremonie heiratete. In der Serie spielten die neun Jahre ältere Anne-Marie und James ein Liebespaar. Ihr gemeinsamer Sohn Brendan ist 2010 geboren worden und die kleine Familie führte ein ganz normales Leben in einer Wohnung im Norden von London.

Traurige Scheidung und neue Liebe

Im Mai 2016 erreichte uns jedoch die traurige Nachricht: James McAvoy und Anne-Marie Duff lassen sich scheiden. Glauben wir dem offiziellen Statement der beiden, ist allerdings kein Rosenkrieg zu erwarten: "Wir werden unsere Beziehung in Freundschaft und gegenseitigem Respekt fortführen und uns weiterhin gemeinsam um unseren Sohn kümmern." Um das Leben ihres Kindes nicht zu sehr aus den Fugen geraten zu lassen, leben die beiden sogar noch in ihrer Londoner Wohnung zusammen. Wie das wohl James' neuer Freundin gefallen wird? Richtig, eine neue Frau an seiner Seite gibt es nämlich schon. Ebenso wie ihre Vorgängerin hat er sie am Filmset kennengelernt. Lisa Liberati ist die Assistentin von Regisseur M. Night Shyamalan, der für McAvoys neuen Film "Split" verantwortlich ist. Insidern zu Folge haben James und Lisa viel Spaß miteinander und benehmen sich wie verliebte Teenager.

James weitere Rollen

Nicht nur Lisa Liberati, auch die Regisseure lieben James McAvoy, der Schotte hat mit Angelina Jolie für die 2008 erschienene Comic-Verfilmung "Wanted" zusammengearbeitet - Zuschauer und Kritiker waren wieder begeistert. In der "X-Men"-Reihe gab James 2011 sein Debüt als "Professor X" in "X-Men: Erste Entscheidung", er stand gemeinsam mit Michael Fassbender, Jennifer Lawrence und Kevin Bacon vor der Kamera. Auch 2014, in "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" und 2016 in "X-Men: Apocalypse" spielte er die Rolle wieder. Neben weiteren Filmprojekten lieh der junge Vater seine Stimme außerdem einigen Charakteren in Animationsfilmen und stand auf mehreren Theaterbühnen in London. Wie gut also, dass James kein Priester geworden ist, oder?

Filme mit James McAvoy

  • 2005: Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia
  • 2006: Der letzte König von Schottland – In den Fängen der Macht
  • 2007: Abbitte
  • 2008: Wanted
  • 2011: X-Men: Erste Entscheidung
  • 2013: Trance – Gefährliche Erinnerung
  • 2013: Drecksau
  • 2014: X-Men: Zukunft ist Vergangenheit
  • 2014: Das Verschwinden der Eleanor Rigby
  • 2016: X-Men: Apocalypse
  • 2016: Split