Starporträt

Isla Fisher

41 Jahre

Isla Fisher ist die Frau von "Borat" Sacha Baron Cohen, erfolgreiche Schauspielerin, dreifache Mutter – und selbst ausgebildeter Clown. Wie kam es dazu?

  • Geboren , Maskat, Oman
  • VornameIsla
  • Name Lang Fisher
  • Grösse 1.6 m
  • Sternzeichen Wassermann
  • Partner Sacha Baron Cohen (verheiratet); Darren Day (1998-2000); Shane Ammann (1994-1995)
  • Kinder Olive  (*2007); Elula Lorrie Miriam  (*2010); Montgomery Moses  (*2015)

Biografie von Isla Fisher

Islas Eltern sind schottischer Herkunft, daher ihr keltischer Name, der an die Insel "Islay" angelehnt ist. Um auf Nummer sicher zu gehen: Er wird "Eye-lah" ausgesprochen. Geboren wurde Isla in Maskat, der Hauptstadt des Oman. Als sie gerade einmal neun Monate alt ist, zieht die Familie ins australische Perth, kurze Zeit später trennen sich die Eltern. Sie wächst naturverbunden im kleinen Perth auf und entwickelt besonders durch den Einfluss ihrer Mutter, die Novellen schreibt, ihre kreative Ader. Unterstützt von ihren frei denkenden Eltern verfestigt sie ihren Wunsch, zu schauspielern und spricht mit neun Jahren für Werbespots vor. Angebote lassen nicht lange auf sich warten und ihr erster Auftritt als Komparsin in einer Lotteriesendung soll Isla besonders dadurch im Gedächtnis bleiben, dass sie vor Aufregung stundenlang hyperventiliert.

Ausbildung zum Clown und erste Karriereschritte

1994 gelingt ihr ein Coup, der der Anfang ihrer Karriere sein soll: Sie ergattert in Australiens bekanntester Serie "Home + Away" die Rolle der Shannon Reed und führt ihren Charakter drei Jahre lang durch die unterschiedlichsten Lebenssituationen eines Teenagers. Zu diesem Zeitpunkt ist der quirlige Rotschopf bereits ein Star, nicht nur in Australien, sondern auch in England. 1997 zieht es Isla nach London, von wo aus sie ständig nach Paris pendelt, um dort die Theaterschule "Jacques Lecoq School" zu besuchen. Sie liebt die Abwechslung: Während sie Auftritte in englischen Miniserien (unter anderem mit ) hat, nimmt sie in Paris Unterricht in den Fächern "Pantomime" und "Commedia dell' arte" und verlässt die Schule später als "ausgelernter Clown". Der attraktive Rotschopf kann sich vor männlichen Verehrern nicht retten, als er sich auf einer Party in den frechen Komiker verliebt. Mit ihm zieht Isla nach Los Angeles.

Liebe, Judentum und der große Durchbruch

Er ist es dann auch, der die Schauspielerin überreden kann, sich für Rollen in Komödien casten zu lassen. Ein guter Tipp: 2002 schafft Isla als blonde Mary-Jane in "Scooby Doo" den internationalen Durchbruch. Von nun an wird sie von einem amerikanischen Agenten gemanagt und gewinnt für ihre Rolle 2005 in "Wedding Crashers" bei den "MTV Movie Awards" in der Kategorie "Beste Newcomerin". Der Film ist ein Erfolg: Er landet bereits am dritten Wochenende nach Veröffentlichung auf Platz 1 und erspielt rund 88 Millionen Euro. Und auch privat läuft es bestens: Isla, die ohne Religion aufgewachsen ist, konvertiert Cohen zuliebe zum Judentum und beschäftigt sich eingehend drei Jahre lang mit Thora-Studien, um ihm das Ja-Wort geben zu können.

Karriere und Familie unter einem Hut

Eigentlich soll die Hochzeit im März 2007 stattfinden, aber etwas Entscheidendes kommt dazwischen: Isla ist schwanger und ihr erstes Töchterchen Olive kommt im Oktober zur Welt - die Hochzeit wird 2010 nachgeholt. Zwischendurch, nämlich 2009, spielt sie in dem Film "Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin" die Hauptrolle, worauf die Nominierung zu ihrem dritten Teen Choice Award folgt. Dann war Isla 2013 Teil zwei großer Filme: Sie spielt in "The Great Gatsby" an der Seite von und außerdem zeigt sie ihr Talent im Krimi-Thriller "Now You See Me". Isla sollte 2014 auch im zweiten Teil mitspielen – wurde kurzfristig aber doch durch eine andere Schauspielerin ersetzt. Warum? Wegen Islas dritter Schwangerschaft: Söhnchen Montgomery Moses Brian wurde 2015 geboren. Mit ihrem entspannten Lebensstil bekommt sie sicherlich auch weiterhin Familie und Karriere unter einen Hut.

Filme und Serien mit Isla Fisher

  • 2005: Die Hochzeits-Crasher
  • 2008: Vielleicht, vielleicht auch nicht
  • 2009: Shopaholic - Die Schnäppchenjägerin
  • 2012: Die Hochzeit unserer dicksten Freundin
  • 2013: The Great Gatsby
  • 2013: Now You See Me
  • 2013: Arrested Development (9 Episoden)