Starporträt

Hella von Sinnen

58 Jahre

Hella von Sinnen steht für lustige und innovative Fernsehunterhaltung. Doch auch wenn mal was daneben geht, hält die Gummersbacherin an ihren Zielen fest

  • Geboren , Gummersbach / Deutschland
  • VornameHella
  • Name Kemper
  • Grösse 1.7 m
  • Sternzeichen Wassermann
  • Partner Cornelia  Scheel (1990-2015)

Biografie von Hella von Sinnen

, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen , gehört einfach auf die Bühne. Das sah sie genau so, als sie ihr Studium der Theater-, Film-, Fernsehwissenschaften, Germanistik und Pädagogik schmiss, um Ende der 70er mit Dada Stievermann und die Kabarettgruppe "Stinkmäuse" zu gründen. Mit Dirk Bach war Hella damals sehr gut befreundet, die beiden wohnten sogar zusammen in einer WG in Köln und er war bis zu seinem Tod ein treuer Wegbegleiter. Einen für ihre berufliche Laufbahn ähnlich wichtigen Kumpan traf Hella von Sinnen in . "Es dauerte bei uns zwei Minuten, da war alles klar", so beschrieb Hella einst die erste Begegnung des TV-Dreamteams.

Comedy-Erfolge mit Hugo Egon Balder

Schon kurz nach ihrem ersten Aufeinandertreffen Ende der 80er Jahre entstand ihre erste gemeinsame TV-Show "Alles nichts oder?!". Legendär waren nicht nur die Tortenschlachten, die Show legte auch den Grundstein für Hellas zukünftigen Kleidungsstil: Bis heute sieht man die Ulknudel bei öffentlichen Auftritten ausschließlich in eigens für sie kreierten Overalls, die mit den Jahren zu ihrem unverkennbaren Markenzeichen geworden sind. Die Spaßmacher von Sinnen und Balder führen ihre kreative und innovative Zusammenarbeit bis heute fort. Von 2003 bis 2010 gehörte Hella von Sinnen zum ständigen Rateteam der Show "Genial daneben – Die Comedy Arena" von und mit Hugo Egon Balder. Die Sendung wurde ein Überraschungshit und räumte zahlreiche Preise wie die Goldene Romy, den Deutschen Fernsehpreis sowie den Deutschen Comedypreis ab.

Liebesaus mit Cornelia Scheel nach 25 Jahren

Auch privat lief es lange sehr idyllisch für Frau von Sinnen. Fast ein Vierteljahrhundert war sie glücklich mit Cornelia Scheel, Tochter von Ex-Bundespräsident Walter Scheel und Gründerin der Deutschen Krebshilfe Mildred Scheel. Doch im Jahr 2015 gaben sie überraschend ihre Trennung bekannt. Dabei haben die beiden gemeinsam viel durchgemacht: Als ihre Beziehung öffentlich wurde, sorgte das für viel Wirbel, Cornelia verlor sogar ihren Job bei der von ihrer Mutter gegründeten Krebshilfe. Zum Glück sorgen gleichgeschlechtliche Partnerschaften heutzutage nicht mehr für so viel Aufregung, doch darüber, dass in Sachen Gleichberechtigung immer noch ein weiter Weg zu gehen ist, sind sich Hella von Sinnen und ihre ehemalige Freundin Cornelia einig. Trotz ihrer Trennung engagieren sich die beiden gemeinsam für die Rechte der LGBT-Community.

Hella von Sinnen wünscht sich innovatives Fernsehen

Neben privaten Rückschlägen musste Hella von Sinnen aber auch beruflich die ein oder andere Pleite einstecken. Die TV-Show "Der Klügere kippt nach", ausgestrahlt auf Tele 5, wurde zum Flop. Das ungewöhnliche Konzept nach der Idee von Hugo Egon Balder bestand darin, dass sich die geladenen Promi-Gäste vor laufenden Kameras betrinken. Sicherlich war die Show gewagt, doch Hella von Sinnen steht für innovatives Fernsehen und wünscht sich mehr Kreativität und Mut von den Senderverantwortlichen. "Ob es Herr Kerner, Herr Geissen oder Herr Pflaume ist - alle stehen in einem blauen Studio, sind perfekt ausgeleuchtet, alle haben denselben Schneider und denselben Friseur."

Ihren Teil zu besserer TV-Unterhaltung leistet Hella von Sinnen mit ihrer Firma "Komikzentrum", die Ideen für das Fernsehen entwickelt. Und ans Aufhören denkt sie noch lange nicht: "Ich mache Fernsehen bis ich tot umfalle - und wenn es Senioren-TV ist."